DSL-Modem, Hub und die Sicherheit

Dieses Thema DSL-Modem, Hub und die Sicherheit im Forum "Sonstiges rund ums Internet" wurde erstellt von Mr.Chat, 18. Juli 2004.

Thema: DSL-Modem, Hub und die Sicherheit Diese Frage geht an alle, die schon Erfahrungen mit DSL und Heimnetzwerken gemacht haben: Ich habe vor, mir DSL...

  1. Diese Frage geht an alle, die schon Erfahrungen mit DSL und Heimnetzwerken gemacht haben:
    Ich habe vor, mir DSL zuzulegen und bin am überlegen, ob es sinnvoll ist, das Modem (ohne Routerfunktionen) am Hub des Heimnetzwerkes anzuschließen, so dass jeder direkt darauf zugreifen kann.
    Ich frage mich nur, ob dieses Vorgehen nicht die Sicherheit meines Heimnetzwerks stört, da der Hub ja dumm ist und alles, was er an Daten bekommt - egal ob ursprünglich für's Internet oder für einen anderen PC im Netzwerk bestimmt - an alle angeschlossenen Clients, also auch an das Modem weiterleitet. Besteht deshalb Gefahr, dass man von außen über das Modem den Netzwerkverkehr abhören oder einen Schädling direkt im Netz einspeisen kann?
    Bitte um Vorschläge und Erfahrungsberichte diesbezüglich.

    Danke!
     
  2. Ich würde Dir zu einem Switch raten, senkt auch den Traffic im Netzwerk.
    Ausserdem auf jeden Fall einen Router mit NAT.
    Greez
     
  3. Dann braucht er keinen zusätzlichen Switch mehr. In der Regel bieten Router auch einen 4 Port Switch.

    Eddie
     
  4. @eddie
    Ich meinte einen richtigen NAT-Router ( z.B. Fli4L) ;)
    Kauft man sich ein Hardwareteil ist das richtig was Du sagst.
     
  5. Also den Hub habe ich ja schon und deshalb möchte ich mir nicht unbedingt einen neuen Switch kaufen. Auch ein Router kommt insofern nicht in Frage, als dass er bei dem Angebot (das ich bereits bestellt habe) Aufpreis gekostet hätte und ich ohnehin von NAT nur schlechtes gehört hab' (z.B. im Bezug auf Online-Spiele). Ich bin mir momentan nicht sicher, aber gehe davon aus, dass das mitgelieferte DSL-Modem auch Routerfunktionen (NAT, DHCP) bietet, nur möchte ich die eben nicht nutzen, wenn es sicherheitstechnisch nicht unbedingt nötig ist.

    Die Frage ist also, ob es möglich bzw. sicher und sinnvoll ist, das Modem über den Hub von jedem PC aus einzeln anzusprechen, so als ob es nur mit einem PC direkt über Ethernet verbunden wäre. Ich möchte dem Modem praktisch vorgaukeln, dass es nur an einem PC hängt und nicht an einem Hub. Auf der anderen Seite möchte ich aber auch, dass mein interner Netzwerkverkehr nicht durch das offene DSL-Modem kompromittiert wird.

    Erfahrungen und Meinungen diesbezüglich von eurer Seite sind gefragt.

    An der Stelle mal eine andere Frage:
    :) Wenn ich mich wie bisher per ISDN im Internet einwähle, erhalte ich doch eine IP-Adresse vom Provider zugewiesen, mit der ich vom Internet aus angesprochen werden kann.
    :-\ Wenn ich nun einen Proxyserver betreibe, so erhält dieser ja die IP-Adresse vom Provider zugewiesen und leitet dann alle Daten an die lokale IP des PCs, von dem aus gesurft wird, weiter.
    :-[ Wenn ich mich nun aber per DSL einwähle, bin ich von außen doch genauso nur über die mir vom ISP zugewiesene IP sichtbar, insofern verstehe ich nicht, was NAT bewirkt. Mein bisheriges Verständnis dazu war, dass NAT die lokale Netzwerk-Adresse in eine von außen vergebene umsetzt, was aber doch ohnehin schon passiert, oder hab' ich da was falsch verstanden?

    Bin für alle Antworten dankbar!
     
  6. da du immer von heimnetz redest, gehe ich mal davon aus, das du mit mehreren rechnern ins netz willst. dann brauchst du sowieso einen router, wenn du nicht mit ics arbeiten willst.
    ...und schlechtes über NAT gehört ??? wo das denn bitte ?
    www.fli4l.de ...mal anschauen
     
  7. Danke für den Tipp, aber leider passt mir eine derartige Lösung nicht in meine Netzarchitektur, da ich ja offensichtlich einen weiteren PC bräuchte.

    Also nach den Einträgen hier zu urteilen wäre es wohl besser, das Modem nicht am Hub anzuschließen, sondern an einem PC, der als Proxy fungiert. Mal sehen, noch habe ich ja Zeit, um mir etwas zu überlegen. In der Zwischenzeit bin ich aber für weitere Möglichkeiten offen...

    Ach ja, was NAT nun genau bewirkt, würde ich übrigens trotzdem gerne wissen... (siehe vorheriger Eintrag)
     
Die Seite wird geladen...

DSL-Modem, Hub und die Sicherheit - Ähnliche Themen

Forum Datum
Netgear FS605, DSL-Modem, Netzwerkprobleme Netzwerk 13. Dez. 2009
Dsl-Modem und Switch funktionstüchtig ? Windows XP Forum 27. Okt. 2008
DSL-Modem und AccessPoint verbinden Windows XP Forum 14. Mai 2008
Internetverbindung von Netzwerk bricht ab nach Router/DSL-Modem Neustart wieder Netzwerk 31. Jan. 2008
DSL-Modem "schnarrt" Hardware 20. Jan. 2008