easy window

Dieses Thema easy window im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von jens r., 13. Juni 2004.

Thema: easy window also das ist ewin ( www.uw0.de ) Vorwort Die Idee zu einem System, wie easyWindow, hatte ich 1996. Die erste...

  1. also das ist ewin ( www.uw0.de )
    Vorwort

    Die Idee zu einem System, wie easyWindow, hatte ich 1996. Die erste Version war 1997 fertiggestellt. Danach verschwand das System zwei Jahre in einer Schublade. Es wurde nicht genutzt. Als ich dann 1998/99 meinen ersten Internetzugang hatte, begann ich das System wiederzubeleben. Erst 1999 bekam es den Namen easyWindow.

    Viele sind immer wieder von der geringen Größe des Systems überrascht. Das kommt daher, daß easyWindow bis zur vorliegenden Version keine großen und auch nur wenige Grafiken benutzt, die dann im komprimierten Format vorliegen. Außerdem enthält es auch sonst keinen unnötigen Ballast. So kann easyWindow sogar noch auf einer 3,5 1,44Mbyte-Diskette untergebracht werden.


    Was ist easyWindow?

    Es handelt sich dabei zunächst um ein Basissystem, zur Erstellung grafischer Benutzerschnittstellen. In Fachkreisen auch als Graphical User Interface (GUI) bezeichnet.
    Oft werden für Programme immer wieder neue Grafikroutinen entwickelt, die es ermöglichen, speziell für dieses eine Programm, ein GUI zu erstellen. Wer schon einmal ernsthaft Grafikroutinen für solche Zwecke erstellt hat, weiß, wie aufwendig und großen Teils schwierig das ist. Nur wenigen Programmierern gelingt deshalb eine wirklich brauchbare Implementation.
    Entgegen festen/starren Schnittstellen ist easyWindow modular aufgebaut. Bei MS-DOS sind die meisten Funktionen über den INT 21h erreichbar und fest im Kern des Betriebssystems integriert. EasyWindow besitzt im Kern auch ein API (Application Interface) mit den wichtigsten Funktionen. Zusätzlich gibt es aber eine Schnittstelle, über die Bibliotheken aufgerufen werden können. Für die einzelnen Bibliotheken gibt es wieder feste Nummern für die darin hinterlegten Prozeduren. Alle Grafikroutinen befinden sich bei easyWindow in Bibliotheken. Es kann unter DOS speicherresident geladen werden. Aus anderen Programmen heraus sind dann die Prozeduren der Bibliotheken über einen INT-Aufruf erreichbar. So, wie es beim DOS über den INT 21h möglich ist, Funktionen aufzurufen.
    EasyWindow kann mit Assembler ausgebaut werden.

    Die nächste Ausbaustufe ist die grafische Benutzeroberfläche von easyWindow. Sie setzt auf dem Basissystem auf und kann somit durch Eigeninitiative vollständig ersetzt werden. Die Benutzeroberfläche ist eng an den Taskmanager gekoppelt, der kooperatives Multitasking ermöglicht. Beide Teile gehören zusammen. Das Basissystem verfügt über kein Taskmanagement.
    Es können Anwendungen erstellt werden, die auf der zweiten Ausbaustufe aufsetzen und vollständig auf Funktionen des MS-DOS verzichten. Sie sind dann aber ohne die Benutzeroberfläche von easyWindow nicht mehr ausführbar.
    Wenn von easyWindow die Rede ist, ist in der Regel das Basissystem mit grafischer Benutzeroberfläche und kooperativem Multitasking gemeint. Das ist auch die zur Zeit einzig verfügbare Ausbaustufe.

    In der dritten Ausbaustufe wird easyWindow zum selbstständigen Betriebssystem. Alle Prozeduren zur Speicher- und Datenträgerverwaltung werden in Modulen zusammengefaßt. Ein Bootloader wird dem System (auch für MS-DOS) vorangestellt. Durch die Anpassung der zusätzlichen Module bleibt easyWindow weiterhin der DOS-Welt erhalten und kann auch unter MS-Windows® im DOS-Fenster oder DOS-Modus ausgeführt werden.


    Leistungsmerkmale

    Im Folgenden führe ich kurz die Leistungsmerkmale von easyWindow auf. Das verschafft nicht nur einen Überblick, sondern auch die ein oder andere Idee, was mit easyWindow umsetzbar ist.


    EasyWindow unterstützt 8Bit und 16Bit-SVGA-Grafikmodi, mit einer Auflösung bis 1024 x 768 Pixel, über eine Vesa Bios Extension (VBE). Die Bildwiederholfrequenz kann bis 100Hz eingestellt werden.
    Mehr als 200 Prozeduren in Laufzeitbibliotheken stehen zur Zeit für verschiedenste Zwecke zur Verfügung. Davon mehr als 70 Grafikprozeduren, zur Darstellung und Verwaltung von Fenstern und anderen Objekten.
    Das System verfügt über eine Funktion, die im Speicher liegende Programmcodes bei Beschädigung zur Laufzeit repariert.
    Durch die besondere Modularisierung werden Programme für den Benutzer spührbar schneller geladen, als zum Beispiel bei MS-Windows®. Anwendungen sind praktisch sofort verfügbar, selbst wenn sie aus zahlreichen Bibliotheken bestehen.
    Ein Taskmanager ermöglicht kooperatives Multitasking.
    Der integrierte Zusatzspeichermanager verwaltet den Speicher über der 640Kbyte-Grenze und kann Speicherplatz auf Festplatte auslagern. Er kann so mehr Speicher zur Verfügung stellen, als in der Maschine an RAM installiert ist. Die Nutzung von Zusatzspeicher wird dadurch stark vereinfacht.

    Gegenüberstellung MS-Windows® und easyWindow

    Einige sind der Meinung, easyWindow müßte mehr mit Windows® gemeinsam haben. Zum Beispiel DirectX oder ähnliches. Ich habe eine Übersicht erstellt, die einige wenige Kriterien gegenüberstellt, die mir vergleichbar erscheinen.




    Systemvoraussetzungen

    Zum Ausführen von easyWindow werden mindestens 1 Mbyte Erweiterungsspeicher, 360 Kbyte freier DOS - Arbeitsspeicher, 386er Prozessor, VESA-Treiber für Grafikkarte und ungefähr 10 Mbyte Festplattenplatz benötigt. Mit dieser Konfiguration kann easyWindow bereits gestartet werden. Es kann aber seine Leistungsfähigkeit nicht entfalten. Dazu werden mindestens 420Kbyte freier, konventioneller Speicher und 4 bis 8 Mbyte Erweiterungsspeicher über den EMM386-Gerätetreiber benötigt.
    Trotz der geringen Anforderungen ist es n i c h t zu empfehlen, das System auf einem Computer mit 386er Prozessor einzusetzen. Dazu ist die Leistungsbandbreite dieser Prozessoren einfach zu gering. Um mit easyWindow in der aktuellen Version arbeiten zu können, ist mindestens ein Pentium III - Prozessor mit 600MHz Taktfrequenz und 512Kbyte internem Cache zu empfehlen. EasyWindow ist also, entgegen der weit verbreiteten Meinung, k e i n System für alte Computer.
     
  2. ;D

    Back to the roots ?

    ::)
     
  3. Astrein endlich mal wieder was zum Antesten. Mein letzter Systemzusammenschuss ist schon wieder etwas her.

    MfG

    Human ;)
     
Die Seite wird geladen...

easy window - Ähnliche Themen

Forum Datum
Windows Easy Transfer – Verschieben von Eigene Dokumente usw. auf demselben PC? Windows XP Forum 9. Okt. 2012
Outlook Konteneinstellungen mit Windows Easy Transfer Windows XP Forum 24. Mai 2008
Windows 2003 W-Lan Problem, easy ? Windows XP Forum 9. März 2005
Vodafone EasyBox 802 mit o2 Surfstick Online gehn Windows 7 Forum 23. Jan. 2011
Easytransfer vor Transfer neues Konto erstellen? Windows XP Forum 5. Jan. 2013