Edit zu >>Konnte Backup von der ext. FP nicht verwenden

Dieses Thema Edit zu >>Konnte Backup von der ext. FP nicht verwenden im Forum "Datenwiederherstellung" wurde erstellt von Rudolf, 14. Nov. 2005.

Thema: Edit zu >>Konnte Backup von der ext. FP nicht verwenden Edit am 16.11.05 : Mein unten stehender Beitrag hat keine Antwort ausgelöst. Die Situation ist durch die...

  1. Edit am 16.11.05 :

    Mein unten stehender Beitrag hat keine Antwort ausgelöst. Die Situation ist durch die Formatierung und die Neu-Installation im Prinzip gelöst.

    Um zu verhindern, dass ich nochmals in diesen Genuss komme, habe ich nun :

    >> auf der externen FP kpl. Backup + Aktualisierungen
    >> auf der internen FP mit  Secure Zone kpl. Backup`s + Aktualisierungen

    Nun gut, sagt mir bitte, wie das mit den Backup Dateien wirklich geht. Die Hilfedatei ist hier echt keine Hilfe. Welche der auf der ext. Platte gespeicherten Dateien sind nun für den Ernstfall geeignet:

    Backup    / 14.11.05 / 03:06h/ 3,39 GB
    Backup 2 / 14.11.05 / 09:15h/ 1,49 GB
    Backup 3 / 14.11.05 / 10:58h/ 286 MB
    Backup 4 / 15.11.05 / 23:12h/ 1,01 GB
    Backup 5 / 16.11.05 / 12:51h/ 297 MB >> das ist das aktuellste Backup

    Das 1.te ist ein vollständiges Abbild, deshalb auch die 3,39 GB. Dann kommen die inkrementellen Abbilder mit den kleineren Dateigrößen.

    Im Ernstfall braucht man doch, so mein Verständnis, das große erste Paket + die Ergänzungen der nachfolgenden Sicherungen.

    Meine konkrete Frage: Welches Abbild muss ich auswählen, damit wirklich das kpl. Datenvolumen zurückgespielt wird und der Rechner wieder alles zur Verfügung hat ?

    Mich machen die kleineren MB-Angaben der Aktualisierungen stutzig > da kann doch nicht alles drin sein ? Oder wo habe ich hier einen Denkfehler ? Die erste, große Datei hat die Aktualisierungen  nicht drin und die nachfolgenden das Grundpaket nicht ?

    Anmerkung >> Beim Backup in der Secure Zone wird es keine Zweifel geben, nehme ich mal freihändig an. Weiß gar nicht, ob ich auf diesem geschützten Teil der int. FP so nachsehen könnte wie auf der ext. FP.

    Ich wäre euch sehr verbunden, wenn ihr mir hier Klarheit verschaffen könnt.

    Besten Dank und schöne Grüße vom Rudolf


    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



    14.11.05 - 03:06h 
    Guten Abend, WT-Freunde !

    Acronis legt bei jedem Backup eine eigene Datei mit aufsteigender Zahl an.

    Vor ein paar Tagen habe ich (??) Gründen bis auf die letzte Backup Datei alle  gelöscht. In der Meinung, dass in jedem, also auch in der zuletzt erstellten Datei die kpl. Sicherung drin ist.

    Gestern habe ich ( mit der vermeintlichen Backup-Sicherheit im Hinterkopf ) meine FP formatiert um wieder mal reinen Tisch zu machen.

    War nicht wenig überrascht, als sich diese letzte Backup-Datei nicht als Wiederherstellungsdatei verwenden ließ. Das System wollte mir weismachen, dass ich einen Datenträger einlegen solle. Oder ähnlich, leider habe ich es mir nicht notiert.

    Dabei war die ext. Festplatte in Betrieb - er akzeptierte die letzte Sicherung nicht.

    Eine Vermutung ist, dass er alle angelegten Dateien braucht und nicht nur eine einzelne, d.h. die letzte.

    Ich war enttäuscht, dass ich trotz ext. Platte und Backup-Prog den langen, langen Weg der Neuaufsetzung / Installation gehen musste.

    Irgend ein Blödsinn werde ich im Ablauf gemacht haben, sonst müsste es mit diesen Voraussetzungen doch einfach sein.

    Mir ist klar, dass dies eher dürftigen Angaben über den Ablauf sind. Vielleicht kann aber trotzdem jemand einen gravierenden Fehler herauslesen oder sonst einen Hinweis geben.

    Danke und einen angenehmen Abend wünscht euch Rudolf
     
  2. Moin,

    OK, dann bringen wir mal etwas Licht in den dunklen Keller ;)
    Zu erst fehlt mir noch die Info, welche Version von True Image du benutzt. Aber ich kann ja trotzdem schon mal anfangen.
    Ich selbst nutze True Image schon länger, bin eigentlich recht zufrieden und die Secure Zone nutze ich, aus verschieden Gründen, auch nicht.
    Da du nun deine Images auf einer externen Festplatte abgelegt hast, solltest du als erstes prüfen ob du auch über die Boot-CD (Notfallmedium) auf die externe Platte zugreifen kannst. Also mit dieser CD booten und dann einfach mal schaun ob deine externe Platte angezeigt wird, wenn du z.B. ein Images wiederherstellen möchtest.
    Funktioniert das, bist du schon mal auf der sicheren Seite.
    Jetzt zu deiner Frage.
    Wenn du ein komplettes Images und anschließend nur noch inkrementelle Images erstellst, benötigst du alle Dateien, wenn du den letzten aktuellen Stand wiederherstellen möchtest/musst. Denn True Image geht wie folgt vor:
    1. Komplettes Image = Hier wird quasi erst einmal alles gesichert.
    2. Inkrementelles Image = Hier wird nur das gesichert, was sich seit dem letzten Image verändert hat. Deswegen auch die kleinere Datei-Größe.
    3. 2tes inkrementelles Images = Hier wird nur das gesichert, was sich seit dem letzten inkrementellen Image geändert hat.
    usw.
    Löschst du nun eine Image-Datei die zwischendrin liegt, kannst du alle nachfolgenden inkrementell erstellten Images nicht wiederherstellen.
    Hier hat es eine Änderung in True Image 9 gegeben. Denn hier kann man so genannte differenzielle Images erstellen. Das heisst: Du erstellst einmal ein komplettes Image und dann nur noch defferentielle Images. Jedes differentielle Image enthält die Änderungen, die seit dem zu erst erstellten kompletten Image gemacht wurden. Wenn nun das letzte diferentiell erstellte Image dein aktueller Stand ist, den du im Notfall wiederherstellen willst, kannst du alle Image-Dateien die zwischen dem Komplett-Image und dem letzten Differentiellen-Image liegen löschen.
    Wie gesagt, bei inkrementellen Images ist das anders. Da werden alle Image-Dateien benötigt.
     
  3. Hallo Ronny !

    Danke dir herzlich für deine ausführlichen Erklärungen  :T

    Der Reihe nach  >

    Es ist die 8.0 Version.
    Das mit der Boot-CD geht in Ordnung.

    Deine Erklärung zu den einzelnen Dateien ist gut verständlich  :) und der Ablauf stellt sich im Prinzip logisch dar. 

    Als Laie stelle ich nun einfach die freche Frage, wäre es nicht sinnvoller, wenn die erstmalige Voll-Sicherung ausgewählt und auf diese erste und einzige Backup-Datei alle nachfolgenden Ergänzungen eingespeist würden ?

    Es ist doch so, dass ich nur dann eine Sicherung vornehme, wenn ich weiß/annehmen kann, dass das System OK ist und rund läuft. Dann kann ich folglich im Ernstfall davon ausgehen, dass diese eine/einzige Backup-Datei ein wirklich funktionierendes, fehlerfreies System beinhaltet.

    Vor 1o Minuten ließ ich Acronis ein vollständiges Abbild machen. Bei der Auswahl der Ziel-Datei wählte ich die erste(größte) Datei. Nach der Sicherung sehe ich beim Anklicken genau dieser Datei jene Notiz, die ich zur Erinnerung an diesen Test eingetippt habe.

    Heißt für mich, dass in dieser Datei alles, bis zum heutigen Zeitpunkt Erdenkliche in diesem Backup enthalten ist. Und weiters, dass die kleineren inkrem. Dateien nur zur Verzierung da sind  ::)

    Gehe ich nun richtig in der Annahme, dass ich alle nachfolgenden, vollständigen Abbilder(Aktualisierungen) in diese erste, vollständige Sicherung einbauen kann und nach menschlichem Ermessen dann ein funktionstüchtiges Backup auf der ext. Platte habe ? Und nur eine Zieldatei im Visier haben muss ?

    In der Folge sehe ich auch nicht mehr so recht den Sinn in den inkrementellen Sicherungen ( legt immer wieder eine neue Datei an / ist eh nur die Differenz zu der vorhergehenden inkr. Datei )

    Es wäre nett, wenn ich zu diesen Überlegungen eure geschätzte Meinung erfahren darf.

    Gruß vom Rudolf
     
  4. Verneigen musst du dich nicht gleich ;)

    Das hat Acronis ja in Version 9 mit dem differentiellen Image getan.

    Nicht unbedingt. Ich kann auch eine Sicherrung machen bevor ich ein Programm ausprobiere und nach diesem Test wieder auf meinen ursprünglichen Stand zurück möchte.

    Dann hat TrueImage diese Datei überschrieben.

    Ja, weil du ein vollständiges Image gemacht hast.

    Ja klar, weil zum einen dein ursprüngliches Images überschrieben wurde und wenn dies nicht passiert wäre, hättest du dadurch nur einen älteren Stand wiederherstellen können.

    Öhm, ich muss wohl erst einmal den Knoten lösen. Also, wenn du immer nur eine Datei als Zieldatei und immer ein vollständiges Images wählst, dann musst du natürlich nur diese Datei im Auge behalten.
    Ich selbst habe hier immer nur 3-4 komplette Images und das reicht für den Notfall locker aus. Zuaml ich zu 90% nur meine Systempartition (Größe 4,5 GB mit nur Windows (die Programme sind auf einer anderen Partition)) sichere. Die Image-Datei hat dann eine Größe von knapp 1,5 bis 1,9 GB und lässt sich fast überall unterbringen.

    Da bist du nicht der einzigste, der das so sieht. Ich selbst mache auch lieber ein vollständiges statt einem inkrementellen Images. Bei den heutigen Preisen bei Festplatten/DVD-Rohlingen usw. sehe ich da auch keinen wirklichen Sinn drin. Einzig die Zeit bei einer Erstellung eines inkrementiellen Images, wäre ein Vorzug. Oder wenn man quasi täglich ein Image anlegen will/muss, würde sich so etwas lohnen. Denn täglich eine neuen Image-Datei von 2 GB und größer, nimmt dann doch recht schnell viel Platz weg.
     
  5. Hab mich in dem Moment schnell in einen Chinesen verwandelt  ;)

    Muss hier leider auf dem alten Gleis 8.0 fahren

    Auf meinem PC hat alles zusammen ( WinXP+Programme+Eigene Dateien ) nur 3,40 GB. Da ist ein vollständiges Abbild schnell erstellt.

    Diesmal bleibe ich aufrecht und wünsche einen angenehmen Abend  :)

    Rudolf
     
  6. Na ja, der Umstieg von 8 auf 9 muss auch nicht unbedingt sein. Von 7 auf 9 ist da schon eher zu empfehlen.
    OK, bei 3,4 GB muss man auch nicht viel hin und her schieben. Da kann man ja schon fast ein BAckup direkt auf eine DVD schieben ;)

    Wünsche ebenfalls einen schönen Abend.
     
Die Seite wird geladen...

Edit zu >>Konnte Backup von der ext. FP nicht verwenden - Ähnliche Themen

Forum Datum
Win 10 Registrierungs-Editor Windows 10 Forum 19. März 2016
gpedit startet nicht Windows 10 Forum 17. Feb. 2016
regedit zusammenführen win8.1, text verküpfung entfernen Windows 8 Forum 25. Mai 2015
VirtualBox: WIN XP/SP1 Home Edition OEM aktivieren Windows XP Forum 4. Feb. 2015
Kanallisteneditor Samsung Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 16. Dez. 2014