Elektronikplatine von Festplatte

Dieses Thema Elektronikplatine von Festplatte im Forum "Datenwiederherstellung" wurde erstellt von balu-0815, 6. Okt. 2004.

Thema: Elektronikplatine von Festplatte Hi, meine Platte ist durch ein explodierendes Netzteil zerstört worden. Ich vermute, dass es nur die...

  1. Hi,

    meine Platte ist durch ein explodierendes Netzteil zerstört worden. Ich vermute, dass es nur die Elektronikplatine auf der Festplatte betrifft und habe mir über ebay eine baugleiche HDD besorgt und wollte die Platinen tauschen um so noch die Daten der alten Platte retten zu können.

    Nun habe ich Zweifel, ob das funzt, weil ein Kumpel meinte in der Elektronik seien auch die defekten Sektoren hinterlegt und die Nullspursynchronisation enthalten. Nun meine Fragen:

    - Kennt sich einer damit aus und kann das o.g. bestätigen oder aus der Welt räumen.

    - Kann ich beim Versuch die (noch) vorhandenen Daten auf der alten Platte unwiderbringlich zerstören oder kann ich es auf einen Versuch ankommen lassen?

    Bin für jeden Tipp dankbar...

    Grüsse
     
  2. Wenn die Daten superwichtig sind - geh zu einem Datenrettungslabor wie zB www.ontrack.de
    Da kannst Du Dich auch beraten lassen - nur: es kostet heftig.
     
  3. wenn die platten wirklich baugleich sind, heisst:

    cache
    geschwindigkeit
    ata .... usw. kannst du die platine ohne weiteres austauschen. habe ich persönlich 2mal schon gemacht.

    waren beide male ibm platten.
     
  4. Dattenrettungslabor ist mir (als Privatperson) zu teuer, habe mich bereits erkundigt (für erste Analyse mind. 150-300 ?, Dattenrettung je nach Menge und Aufwand ca. 800-1500,-? aber nach oben offen).

    Die genaue Bezeichnung meiner defekten Platte ist

    MAXTOR DiamondMax 60, 5400 RPM, 40,9GB, Modell 94098H6

    Die Elektronikplatine ist beschriftet mit

    Maxtor
    Fish'n M16
    301252104


    Werde es wohl mal testen..
     
  5. es geht nur mit identischen platten.
     
  6. Hallo Listiger Lurch!

    Habe nun endlich eine Festplatte mit identischer Modellbezeichnung bei ebay gefunden und ersteigert und gestern Platine ausgetauscht.

    Sämtliche Daten der alten Platte konnte ich kopieren. Klappte absolut prima und einwandfrei!!!!

    Ich bin der glücklichste Mensch der Welt....

    Kosten: 40,- EUR

    Das Datenrettungslabor hätte nur fürs Angucken schon bis zu 300,- EUR verlangt +Dattenrettung nach Menge.

    Kann jedem nur empfehlen bei Überspannungsschäden durch Netzteile es auch erstmal so wie ich zu probieren.
    Braucht wohl nicht gesagt werden, dasss das bei Headcrashs und ähnlichen Hardwarefehlern natürlich nicht funktionieren kann!!

    Grüße
     
  7. Hi,
    Frage an den glücklichen Datenretter: Muß die Modellbezeichnung bis ins letzte gleich sein, oder reicht eine exakt gleiche Typenbezeichnung, also Cache Umdrechung Kapazität, Köpfe, Spuren u.s.w.
    Gruß
    Allmus
     
  8. hallo...balu-0815,

    gibts da eine Art Beschreibung oder bestimmte Vorgehensweise wie man Festplatten auseinandernimmt und was man genau tauschen muss ?
    gruß ostwald
     
  9. eine kleine anleitung würde mich auch interessieren, meine Platte auch nen Platinenschaden(kurzschluss).

    Steefan
     
  10. @Ostwald & @steefan:

    Sorry für die späte Antwort, habe schon eine Ewigkeit nicht mehr auf diese Seite gesehen, nun die Info:

    Ersteinmal   A C H T U N G ! ! !
    Ich habe nicht die Festplatte auseinander genommen, das heißt keine Versiegelungen entfernt oder Gehäuse geöffnet! Das zerstört die Platte durch Eindringen von Staub nahezu zwangsläufig!!

    Was ich gemacht habe ist folgendes:
    Auf der Unterseite von einer Festplatte befindet sich eine Platine mit der Steuerelektronik. Diese Platine ist mit 2-6 Schrauben je nach Typ am Alu-Gußgehäuse festgeschraubt. Diese Schrauben habe ich gelöst und die Platine abgehoben. Das Verbindungskabel zum Lesekopf im Inneren der Platte muß man natürlich boch abziehen (ist gesteckt und sieht meist aus wie ein Stromanschlußstecker von 3,5 Floppylaufwerken in klein). Nun noch die neue bzw. Austauschplatine anstecken und wieder festschrauben . . . fertig!

    Noch zwei Tipps:

    1) Die Schrauben nicht zu fest anziehen, könnte sonst Haarrisse auf der Epoxidharzplatine geben, wodurch Leiterbahnen brechen könnten und dan war alles umsonst oder zumindest vergebens (wer erkennt den Unterschied?)  ;-)

    2) Zumindest bei der neuen Platine sollte man sich erden um statische Aufladungen zu vermeiden. Kleine Anekdote am Rande: Ein Kumpel hat eine Festplatte dadurch zerstört, dass er mit den Hausschuhen mit Kunststoffsohle über den Velourteppich gerieben hat (und sich dadurch aufgeladen hat). Als er dann nach der Platte griff, sprang diese LAdung auf die Elektronikplatine und diese segnete dadurch das zeitliche.

    Ich hoffe ich konnte helfen und keine Angst, es ist wirklich kein Problem wenn man die paar Hinweise beherzigt.
     
Die Seite wird geladen...

Elektronikplatine von Festplatte - Ähnliche Themen

Forum Datum
Suche leise SATA-Festplatte mit 8 TB Hardware Samstag um 20:16 Uhr
Backup auf Festplatte Windows 8 Forum Samstag um 18:07 Uhr
externe Festplatte automatisch aus- und einschalten Windows 10 Forum Donnerstag um 10:43 Uhr
Windows 10 iso externe Festplatte blockiert Windows 10 Forum 12. Nov. 2016
Festplatte lässt sich nicht mit NTFS formatieren Windows 10 Forum 20. Okt. 2016