Epson Stylus C 84- Ausdrucke mit "Belag" ?

Dieses Thema Epson Stylus C 84- Ausdrucke mit "Belag" ? im Forum "Hardware" wurde erstellt von Rossi, 3. Juli 2004.

Thema: Epson Stylus C 84- Ausdrucke mit "Belag" ? Hallo @all bei einem nagelneuen Epson Stylus C 84 tritt beim Ausdruck von Photos folgendes auf: Der Ausdruck weist...

  1. Hallo @all

    bei einem nagelneuen Epson Stylus C 84 tritt beim Ausdruck von Photos folgendes auf:

    Der Ausdruck weist eine Schmierschicht auf, sieht echt aus wie ein Ölfilm, wenn man nach angemessener Trockenzeit über das Foto streicht, wird diese Effekt besonders sichtbar. Mit angemessen meine ich bis zu 48 Stunden!

    Durch diese Schicht wirken alle Bilder matt, auch wenn man im Druckertreiber hochglanz etc. auswählt. Diese Schicht ist völlig farblos und kann eigentlich nicht von den Druckerpatronen selbst stammen. Natürlich wurde mit Originalpatronen auf Originalpapier (lag dem Drucker bei) gedruckt.

    Ist das eine Chemikalie oder ein Konservierungsmittel für den Druckkopf, welches erst nach mehreren Ausdrucken verschwindet! So etwas hatte ich noch nie! Ist mein dritter Epson-Drucker, war bisher sehr zufrieden, aber so langsam kommen mir Zweifel........Es stehen auch nur 5 Papiersorten im Druckertreiber zur Auswahl, beim wesentlich älteren Stylus Color 670 waren es einige mehr!

    Der Epson-Support antwortet jedenfalls nicht auf meine E-Mail/Fehlerbeschreibung......... :(

    Wäre klasse, wenn jemand einen Lösungsansatz hat, sonst muß ich das Teil zur Mutter aller Schnäppchen zurückbringen........

    Gruß

    Rossi
     
  2. Damit würde ich mich garnicht rumärgern. Zurück bringen!
     
  3. Hi,
    Ich habe das (Prachtstück) auch hier auf meinem Tisch.
    Ja es ist Normal das da ein Film drauf ist, da wir mit Pigmentierter Tinte Arbeiten ;)
    d.h. Wasserfest! Probiers aus...leg das Bild in Wasser ein...das Papier löst sich nach und nach auf, aber die Tinte nicht.

    so war es bei mir zumindest!
     
  4. heisst das, du arbeitest bei Epson :eek:. Wie soll man dann seine Ausdrucke archivieren, die muss ich ja alle mit Samthandschuhen anfassen und am besten laminieren oder sowas.

    Das die Dura-Bright-Tinte wasserfest sein soll, stand auch so in der Bedienungsanleitung, das könnte beim Zurückbringen Probleme geben, wenn das eine Eigenschaft der Tinte sein soll.

    Hoffentlich meldet sich der Epson-Support noch, sonst mache ich denen Beine :mad:
     
  5. Das seh ich anders. MM wirbt ja mit dem Slogan Umtausch ohne wenn und aber.

    Gegen ein anderes Gerät kannst du es allemal tauschen wenn du nicht zufrieden bist. Das habe ich bei denen schon mehrfach praktiziert.
     
  6. ok, das könnte man dann mit dem fehlenden Hinweis in den Handbüchern/Betriebsanleitung auf diesen Umstand begründen. Sollte ich auf Canon umsteigen? (HP=sehr teure Patronen mit integr. Druckkopf, Lexmark dito, keine Möglichkeit, Nachbaupatronen einzusetzen)

    Bin eigentlich kein Hardcore-Ausdrucker, deswegen habe ich ein nicht so teures Modell genommen, bei MM nur 88 ?, UVP ist 99 ?, trotzdem alle 4 Farben einzeln austauschbar.

    Werde wohl mit Nachbau-Tinte arbeiten, die hat mir auch schon beim Stylus-Color 670 gute Dienste erwiesen, die gibt es bei Pearl oder auch bei Conrad (das ist zwar ein Apotheker, aber die KMP-Tinten, die er vertreibt, sind wirklich brauchbar).

    Viele warnen vor Nachbautinten, aber die Preise der Originalhersteller sind eine Frechheit

    Bin momentan echt noch unschlüssig, was ich machen soll.........

    Gruß

    Rossi

    findet

    Rossi
     
  7. hallo zurück,

    auch wenn's ein paar Tage her ist, hier der Ausgang der Geschichte:

    habe jetzt einen Canon i560x genommen, der macht beste Fotoausdrucke und ist im Vergleich zum Epson auch noch einiges schneller. Ausserdem sind die Originalpatronen einigermassen erschwinglich, so das man da nicht unbedingt in die Versuchung gerät, sich Nachbaupatronen zu kaufen.

    Nachdem Epson auf die Mail nicht geantwortet hat, habe ich die Hotline angerufen und auch eine sehr freundliche und kompetente Mitarbeiterin erwischt, die mir auch sofort riet, das Gerät zurückzubringen. Sie vermutete einen internen Software/Firmware-Fehler. Das dürfte es letztendlich auch gewesen sein, denn der Drucker schmiss Unmengen von Tinte bei jedem Ausdruck raus. Komischerweise wurde am nächsten Tag meine Mail doch noch beantwortet, mit dem Bezug auf das Telefonat...........

    Im Media-Markt wollte mir der Typ bei der Rücknahme zuerst welche erzählen: na gut, ausnahmsweise machen wir das, normalerweise nehmen wir nur in den ersten zwei Wochen nach Kauf zurück! Das war jedoch falsch, es war keine Rückgabe aus Nichtgefallen etc, sondern ein Garantiefall!

    Der Verkäufer in der Computer-Abteilung war dagegen sehr freundlich und auch kompetent, da habe ich noch etwas dazugelernt in Sachen Tintenfüllmengen Canon/Epson!

    So, damit sollte diese Sache abgeschlossen sein, habe das alles nur nochmal gepostet, da so ein Forum auch für Erfahrungsberichte mit Herstellern/Händlern da ist.

    Gruß

    Rossi
     
Die Seite wird geladen...

Epson Stylus C 84- Ausdrucke mit "Belag" ? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Treiber: Druckertreiber 5.5e / EPSON Stylus Pro 7600 Hardware 11. Jan. 2011
Epson Stylus 580 mit Windows Virtual PC Windows XP Forum 13. Juli 2009
Zu verschenken: Epson Stylus Color Tintenpatrone, schwarz, neu, von büttner Windows XP Forum 7. Juli 2010
Epson Stylus Color 580 + XP Windows XP Forum 14. Feb. 2010
Drucker Epson Stylus SX600FW mit USB und WLAN nenutzen Windows XP Forum 17. Sep. 2009