Es brennt: Welche Komponente habe ich gekillt?

Dieses Thema Es brennt: Welche Komponente habe ich gekillt? im Forum "Hardware" wurde erstellt von nk51, 27. Nov. 2006.

Thema: Es brennt: Welche Komponente habe ich gekillt? Hallo, 1. Das System: - Gehäuse: CoolMaster Stacker STC.T01-UK Rev.2 - Mainboard: Intel Bonanza D875PBZ - Sockel:...

  1. Hallo,

    1. Das System:

    - Gehäuse: CoolMaster Stacker STC.T01-UK Rev.2
    - Mainboard: Intel Bonanza D875PBZ
    - Sockel: 478
    - CPU: Intel P4 3.0 GHz - Canterwood 875P-Chipsatz, HT usw.
    - CPU Kühler: ichbinleise Cooler 1216R (Thermalright XP 120, Papstlüfter 4412 F/2GL, Zalm.Fanmate 2)*
    - RAM: 2x 512 MB Dual Channel DDR 400
    - GPU: 128 MB MDDR Sapphire Radeon X700 Pro Hybrid AGP
    - GPU-Kühler: Zalman VF900
    - Netzteil: MR Fortron 400 Watt ichbinleise edition (mit entkoppelten Papst-Lüfter 4412 F/2GL)
    - HDD: 2x Samsung SATA SP1614C (theoretisch. á 160 GB)
    - Gehäuselüfter: Papst Lüfter 4412/2GL

    2. Die Vorgeschichte:

    * Da der o.g. CPU-Kühler zwar gut gekühlt, aber Luftverwirbelung verursacht hat, musste ich den Fanmate hoch (Anschlag) drehen, was zu hoher Lautstärke/Geräuschkulisse geführt hat.
    Also habe ich einen Scythe Ninja Plus Rev.2 (Tower mit 120er Lüfter, der mit 2 Drahtklammern am Kühlkörper befestigt wird) gekauft, ordnugsgemäss eingebaut.

    Bei offenem Gehäuse/linke Gehäusewand (Ninja passiv) hat alles funktioniert.
    Danach habe ich aus Platzgründen (unten/südlich der passive Northbridge-Kühler zu hoch, ober/nördlichnicht genug Platz zwishen dem Ninja und dem Netzteil) den 120er Lüfter so angebracht, dass die einströmende Luft in Richtung des 120er Gehäuselüfters hinten (durch den Ninja) geblasen hat.
    Dabei muss ich sagen, dass der Abstand zwischen dem Lüfter und dem 1. RAM-Stick existent, aber sehr knapp war. Bei offenem Gehäuse/linke Gehäusewand (Ninja diesmal aktiv) hat wieder alles funktioniert.

    3. Das Problem:

    Zuerst muss gesagt werden, dass die linke Gehäusewand des CoolMaster Stacker STC.T01-UK Rev.2 eine Anschlussmöglichkeit für einen 80er Lüfter (Erhebung, abstehend, in Richtung des Gehäuseinneren natürlich) -deaktiviert, mit Klebeband abgedichtet- hat.
    Als ich die Gehäusewand anbringen wollte, hörte ich einen kurzen, leichten Knack; danach war alles aus. Es läuft überhaupt nichts mehr.
    Gehe davon aus, dass die o.g. Erhebung mit dem 80er den Lüfter von Ninja und hiermit die eine Drahtklammer nach innen auf den 1. RAM-Stick gedrückt hat, so dass es zu einem Kontakt kam.

    4. Die Frage:

    - Wenn ich den Kipp-Netzschalter (hinten, direkt unter dem Netzanschluss) betätige, schaltet sich das grüne Lämpchen auf dem Main-/Motherboard ein.
    - Wenn der Power-Knopf vorne gedrückt wird, leuchtet das Power-Lämpchen ebenfalls, nur, es passiert eben nichts, also auch keine Möglichkeit im BIOS nachzuschauen.

    Habe ich
    a) den Arbeitsspeicher
    b) das Mainboard
    c) den Hauptprozessor kaputtgemacht?

    Danke für jede Hilfe/Antwort im voraus.
     
  2. Hi,

    du könntest mal den RAM entfernen der angeblich vom Kurzschluss betroffen war.
    Im besten Fall läuft dann der Rechner wieder, halt nicht im Dual-Channel Betrieb - aber dann weisst du obs der RAM-Riegel ist oder bzw. der entsprechende RAM-Steckplatz vom Mainboard.
     
  3. Howdy!

    Danke für Deine Antwort.

    Lange Rede, Kurzer Sinn:

    Ein Bekannter hat seinen 2.PC zur Verfügung gestellt:
    (Die eigenen in das fremde Gerät)

    1. Die 2 RAM Moduli funktionieren voll; kerngesund.
    2. Das Netzteil auch.

    Dann kam der Moment des Schreckens:
    3. Ninja leicht abzumontieren; CPU vorsichtig geputzt---->glatt wie ein Baby-Popo, nicht zu wenig, nicht zu viel Wärmeleitpaste.

    Alles mit Isopropanol (besser als Äthylalkohol, da schneller verdunsdend) gründlich gereinigt, den CPU Kühler: ichbinleise Cooler 1216R (Thermalright XP 120, Papstlüfter 4412 F/2GL, Zalm.Fanmate 2) wieder eingebaut, und, siehe da, alles läuft!

    Heute habe ich den Abstand der linksseitigen Erhebung/Konstruktion gemessen; = 6 cm, wenn die nicht da wären, siehe http://www.scythe-eu.com/support.html (s.für Sockel 478) müsste es locker passen.
    Die kerngesunden RAM-Moduli(-en) sitzen jetzt auf den Steckplätzen 2. und 4..

    Die Frage des Jahrhunderts:

    Da ich die Luftkühlungs-Methode vorne-unten-rein----->hinten 120er oben Gehäuse+NT raus einsehe, darf ich ruhigen Gewissens die linksseitige Erhebung= 4 Streben (6 cm zur Wand) abkappen/-knippsen/sägen und abdichten??

    Oooder knallt der 33°C-Sommer auf das schlecht isolierte Schrägdach --->CPU+GPU?

    Mit Eurer Hilfe nehme ich morgen einen zweiten Anlauf.
    Hals- und Beinbruch!

    Dank und Grüsse selbstverständlich; nur, wie konnte so etwas passieren?
     
  4. nicht direkt themenlike, aber genau umgekehrt wird ein schuh draus. äthylalkohol ist, weil für den verzehr bestimmt, wesentlich reiner, deshalb auch teurer. ispropanol ist bestimmungsgemäss reinigungsalkohol und hinterlässt deutliche verdunstungsrückstände.
    gruss
     
  5. Dankeshön,

    wusste ich nicht, nur geschmekt hat es mir nicht :2funny: - ich seh' aufeinmal so schlecht und der Apotheker guckt mich so merkwürdig an ;),

    Geehrte Helfer,

    lange Rede, kurzer Sinn:

    Ein Bekannter hat seinen 2.PC zur Verfügung gestellt:
    (Die eigenen in das fremde Gerät)

    1. Die 2 RAM Moduli funktionieren voll; kerngesund.
    2. Das Netzteil auch.

    Dann kam der Moment des Schreckens:
    3. Ninja leicht abzumontieren; CPU vorsichtig geputzt---->glatt wie ein Baby-Popo, nicht zu wenig, nicht zu viel Wärmeleitpaste.

    Alles mit Isopropanol (besser als Äthylalkohol, da schneller verdunsdend) gründlich gereinigt, den CPU Kühler: ichbinleise Cooler 1216R (Thermalright XP 120, Papstlüfter 4412 F/2GL, Zalm.Fanmate 2) wieder eingebaut, und, siehe da, alles läuft!

    Heute habe ich den Abstand der linksseitigen Erhebung/Konstruktion gemessen; = 6 cm, wenn die nicht da wären, siehe http://www.scythe-eu.com/support.html (s.für Sockel 478) müsste es locker passen.
    Die kerngesunden RAM-Moduli(-en) sitzen jetzt auf den Steckplätzen 2. und 4..

    Die Frage des Jahrhunderts:

    Da ich die Luftkühlungs-Methode vorne-unten-rein----->hinten 120er oben Gehäuse+NT raus einsehe, darf ich ruhigen Gewissens die linksseitige Erhebung= 4 Streben (6 cm zur Wand) abkappen/-knippsen/sägen und abdichten? (Seitenwand?)

    Oooder knallt der 33°C-Sommer auf das schlecht isolierte Schrägdach --->CPU+GPU?

    Mit Eurer Hilfe nehme ich morgen einen zweiten Anlauf.
    Hals- und Beinbruch!

    Dank und Grüsse selbstverständlich; nur, wie konnte so etwas passi
     
  6. W.E. hat mich des besseren gelehrt.
     
  7. Nein, es ist nicht ironisch gemeint.
    Bin davon ausgegangen, dass beim Anpassungsprozess die Gefahr des Lunkernbildens

    lange Rede, kurzer Sinn:

    Ein Bekannter hat seinen 2.PC zur Verfügung gestellt:
    (Die eigenen in das fremde Gerät)

    1. Die 2 RAM Moduli funktionieren voll; kerngesund.
    2. Das Netzteil auch.

    Dann kam der Moment des Schreckens:
    3. Ninja leicht abzumontieren; CPU vorsichtig geputzt---->glatt wie ein Baby-Popo, nicht zu wenig, nicht zu viel Wärmeleitpaste.

    Alles mit Isopropanol (besser als Äthylalkohol, da schneller verdunsdend) gründlich gereinigt, den CPU Kühler: ichbinleise Cooler 1216R (Thermalright XP 120, Papstlüfter 4412 F/2GL, Zalm.Fanmate 2) wieder eingebaut, und, siehe da, alles läuft!

    Heute habe ich den Abstand der linksseitigen Erhebung/Konstruktion gemessen; = 6 cm, wenn die nicht da wären, siehe http://www.scythe-eu.com/support.html (s.für Sockel 478) müsste es locker passen.
    Die kerngesunden RAM-Moduli(-en) sitzen jetzt auf den Steckplätzen 2. und 4..

    Die Frage des Jahrhunderts:

    Da ich die Luftkühlungs-Methode vorne-unten-rein----->hinten 120er oben Gehäuse+NT raus einsehe, darf ich ruhigen Gewissens die linksseitige Erhebung= 4 Streben (6 cm zur Wand) abkappen/-knippsen/sägen und abdichten??

    Oooder knallt der 33°C-Sommer auf das schlecht isolierte Schrägdach --->CPU+GPU?

    Mit Eurer Hilfe nehme ich morgen einen zweiten Anlauf.
    Hals- und Beinbruch!

    Dank und Grüsse selbstverständlich; nur, wie konnte so etwas passieringer ist.
     
  8. off topic
    Stimmt nicht ganz, Etahnol ist 99% auch als Spiritus dilutus bekannt und im Gegensatz zum Isopropanol nicht vergällt (Vergällstoffe werden hinzugefügt damit man ordentlich Ko** wenn man´s trinkt, die Nordmänner (DK;FI;SE) lassen den Isopropanol durch ein 1//2 Brot laufen und unten kommt dann.....,na lassen wir das. :prost:)) So und da das Ethanol so rein ist wird eben auch Branntweinsteuer drauf erhoben deshalb der Preisunterschied!

    cu
    warft7
     
  9. na denn prost
    gruss
     
Die Seite wird geladen...

Es brennt: Welche Komponente habe ich gekillt? - Ähnliche Themen

Forum Datum
es brennt: wie kann ich wieder von vhd booten? Windows 7 Forum 23. Juli 2009
nero brennt die mp3 titel in alphabetischer reinfolge was ich nicht möchte.... Audio, Video und Brennen 20. Feb. 2011
TSSTcorp CDDVDW SH-S203D ATA Device brennt nicht mit AHCI Treiber & BIOS / UEFI 4. März 2009
CD Laufwerk gewechselt - brennt nicht Hardware 1. März 2009
Burning Studio - brennt wild durcheinander Audio, Video und Brennen 26. Sep. 2008