FAT16 Festplatte über USB-Adapter wird unter Win 7 nicht erkannt

Dieses Thema FAT16 Festplatte über USB-Adapter wird unter Win 7 nicht erkannt im Forum "Windows 7 Forum" wurde erstellt von GoodFairy, 8. Dez. 2013.

Thema: FAT16 Festplatte über USB-Adapter wird unter Win 7 nicht erkannt Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe folgendes Problem: Vorhanden ist ein altes Notebook mit Dos 6.22 und...

  1. Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und habe folgendes Problem:

    Vorhanden ist ein altes Notebook mit Dos 6.22 und Windows 3.11.

    Das Notebook fällt kunststofftechnisch auseinander läuft aber noch und ich will die IDE-Platte an einem USB-Adapter ins Windows 7 bringen. Das dazugehörige Floppylaufwerk (leider Spezialanschluß) ist aber schon defekt, um die Dateien eventuell per Diskette noch auslesen zu können.

    Die eingebaute Festplatte ist eine 120 MB große Toshiba mit zwei Partitionen:

    Die 1. ist eine PRI DOS mit 112 MB (aktiviert) und die 2. ist eine EXT DOS mit logischem Laufwerk und 8 MB groß.

    Die Platte ist einwandfrei in Ordnung, sie läuft noch in dem 486er Notebook der Marke Twinhead, alle Daten sind da und FDISK zeigt die Partitionen auch richtig an (als FAT16-Partitionen).

    Die Platte wir nun an einen IDE-USB-Adapter angesteckt und an einen Windows 7 32-bit-Rechner angesteckt.

    Die Platte wird erkannt und im Dateimanager eingetragen, wird aber als Unbekannt eingestuft. Somit will Windows die Platte initialisieren und bietet mir MBR oder GPT an. Das muß ich dann abbrechen, sonst löscht er mir ja bekanntlich die Partitionen.

    Wie bekomme ich diese Platte ans laufen? Gibt es irgendwelche Tools hierfür? Vielleicht ein Dos-Emulations-Tool? Oder gibt es einen ganz anderen Weg?

    Ich hoffe Ihr habt eine Idee.

    Gruß

    Stephan
     
  2. Hast Du schon mal einen Lw-Buchstaben für diese Platte vergeben (in der DT-Verwaltung) ?
     
  3. Danke Hartmut, ich konnte beruflich bedingt mich jetzt erst wieder kümmern.

    Da die Platte ja als gänzlich unbekannt eingestuft wird, läßt er mich auch folgerichtig keinen Laufwerksbuchstaben zuordnen. Dies funktioniert erst, wenn die Platte partitioniert wurde.

    Ich bin aber über Umwege an die Daten herangekommen. Ich habe bei einem Freund diese Platte in seinen alten XP-Rechner mittels Adapter an den IDE-Bus als Slave gehängt und sie wurde erkannt und wir haben die Dateien umkopiert.

    Bleibt aber immer noch die Frage offen, ob es bei Windows 7 überhaupt funktionieren kann, oder es liegt an dem USB-IDE-Adapter.

    Danke nochmal für Deine Antwort, ich bin am Ziel und kann den Beitrag schließen.

    Gruß und schöne Zeit

    GoodFairy
     
  4. Wenn auf dem XP-Rechner die Daten auf der Platte auszulesen waren, dann hätte das auch bei Win7 funktionieren müssen, naturlich nur, wenn ein Laufwerksbuchstabe zugeordnet ist. Ich habe für merkwürdige Fälle immer noch eine Linux-CD parat, davon starte ich den PC und kann Daten bearbeiten (kopieren löschen ...).
    Hat Dein PC ein UEFI-Bios ?
    Beim USB-IDE-Adapter muss i.d.R. MASTER bei der Festplatte eingestellt sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Feb. 2014
Die Seite wird geladen...

FAT16 Festplatte über USB-Adapter wird unter Win 7 nicht erkannt - Ähnliche Themen

Forum Datum
NTFS-Platte behauptet FAT16 zu sein Datenwiederherstellung 21. Okt. 2013
MP3 Player mit Fat16 klappt nicht Hardware 20. Juni 2007
Suche leise SATA-Festplatte mit 8 TB Hardware Vor 50 Minuten
Backup auf Festplatte Windows 8 Forum Heute um 18:07 Uhr
externe Festplatte automatisch aus- und einschalten Windows 10 Forum Donnerstag um 10:43 Uhr