Fernverwaltung durch 1 Login - 7 PCs

Dieses Thema Fernverwaltung durch 1 Login - 7 PCs im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von Bademaista, 21. Nov. 2006.

Thema: Fernverwaltung durch 1 Login - 7 PCs Hallo zusammen, Bin hier neu, hoffe mir wird trotzdem geantwortet, forenaktiv an sich bin ich, nur eben in keinem...

  1. Hallo zusammen,

    Bin hier neu, hoffe mir wird trotzdem geantwortet, forenaktiv an sich bin ich, nur eben in keinem windows/sw spezifischen forum..

    Also, ich muss schauen, dass auf 7 Win Xp Prof PCs (welche alle mit demselben Login [Ich nenne es mal ?Test-Login?] bedient werden) eine optimale Installation drauf ist.
    Sprich auf dem Desktop die nötigen Netzwerkverknüpfungen, immer die neusten Firmenbedingten Tools (ca wöchentlich ein Update) etc.

    Desweiteren sollen die User aber auf dem PC mit dem Test-Login nichts ändern können..also keine neuen Ordner erstellen auf dem Desktop usw.

    Nun der springende Punkt. Die Idee ist, dass ich dann gleichzeitig alle 7 PCs updaten kann (unsere Tools auf den neusten Stand bringen, sonstige Programme de-/installieren etc.

    Hat einer mir einen guten Ansatz wie man das möglichst einfach lösen kann?

    Vielen Dank schon im Vorraus ^^

    Gruess

    Bademaista
     
  2. Am einfachsten mittels Active Directory und Software-Verteilung per Gruppenrichtlinie oder WSUS. Du kannst natürlich auch ein Softwareverteilungssystem benutzen. Die Frage ist nur, ob du das wirklich alles brauchst. So'n Windows Server ist nich gerade billig. WSUS geht angeblich auch ohne Server, also auf einer normalen XP-Installation. Habe ich aber noch nie ausprobiert. Die Softwareverteilung kannst du eventuell auch per Skript erledigen. Ist dann halt ein bischen handarbeit.

    Gruß
    Christian
     
  3. Also so wie sich das anhört ist das ein klarer Fall (wenn ihr eine ADS Domänenstruktur habt) für Berechtingungsvergabe per GPO und Softwareverteilung via WSUS (besser wäre SMS welches ebenfalls von Microsoft ist) oder einem anderen Tool (z.B. Empirum von Matrix42).

    Aber wie Scarface_666 bereits sagte gehts es auch von Hand. Ist dann aber deutlich aufwendiger.

    In einem mittelständischen Unternehmen (und alles was größer ist) lohnt sich eine zentrale Softwareverteilung auf jeden Fall. (Eigentlich schon ab > 5 Computer, aber da steht der finanzielle Aufwand meist in keinem Verhältniss zum praktischen Nutzen).
     
  4. vielen dank für die interessanten antworten..

    also,..es ist so, dass wir in einem mittelständischen unternehmen sind, win 2003 server is auch da...sms 2003 leider nicht, sonst wärs glaub nicht soo ne riisen sache..

    ich muss mal nach den schlagwörtern googeln die ihr da gebraucht habt..

    aber ich glaube, dass unsere programme ein problem darstellen könnten, da es jeweilige .exe dateien sind, die einfach auf dem pc installiert werden. also nicht irgendwie .msi (mit dem wäre es, so wie ich gesehen habe, einfacher) oder ähnliches..

    dann kann ich also die rechte dieses userprofils so einschränken, dass die auch auf dem desktop nichts mehr machen können?
    wie kann ich dann deren desktop *bearbeiten*?
     
  5. Dies kannst du soweit ich weiß (habe lange nicht mehr mit GPO [Group Policy] gearbeitet) als Admin vorgeben wer ändern darf und wer nicht.

    Aber da sind meine Informationen mittlerweile viel zu dünn. Deshalb halt ich mich hier raus.

    Was aber das Updaten via Softwareverteilung angeht:

    SMS und Empirum (als Beispiele) können AFAIK mit mehr als nur MSI Paketen umgehen. Du kannst z.B. bei Empirum einfach ein sogenanntes Installationspaket erstellen indem du eine Vergleich erstellst.

    Du nimmst einen nackten Rechner und fährst einen Scan der Konfiguration. Anschließend installierst du die Anwendung und alles was notwendig ist.
    Danach fährst du einen weiteren Scan der Konfiguration.

    Die Differenz der beiden Files ergeben nun dein Installationspaket.

    So kannst du aus jeder beliegen Setup Routine ein sogenanntes unattented Setup machen.

    Außerdem geht es ja darum nach einem immer gleichen Schema die PCs upzudaten, am besten ohne zu den PCs zu laufen. Dafür sind beide Systeme (SMS und Empirum) hervorragend geeignet.

    P.S. Der oben skizzierte Weg ist SEHR SEHR grob dargestellt.
     
  6. ich glaube, mein chef hat mir da eine arbeit gegeben, die massiv schwerer ist als von ihm angenommen... :-(

    also rechteverwaltung sollte kein problem sein,glaub ich..
    wegen den programmen etc. wäre es ja auch möglich die alle auf dem *persönlichen netzlaufwerk* des logins zu installieren..? da alle 7-8 pcs dasselbe login benutzen könnte das ja funktionieren?

    klar kann das update dann erst gemacht werden wenn keiner der 8 Testleute eingeloggt ist, aber abgesehen davon wäre es vermutlich eine einfachere lösung?

    oder ist das nicht möglich?

    mfg und vielen dank für die hilfe..
     
  7. Ich bezweifle das die Installation auf einem Netzlaufwerk so ohne weiteres klappt. Alleine die Tatsache das die Anwendungen vermutlich nicht damit zurecht kommen wenn diese von mehreren Usern gleichzeitig verwendet wird.

    Updaten kann man mit den o.g. Tools auch wenn der User eingeloggt ist. Lediglich die zu updatende Anwendung sollte nicht geöffnet sein.
     
  8. Also die Firma will ich sehen, die für 8 PC's einen SMS Server kauft ... Aber dies nur by the way.
    Zum Erstellen von .msi Pakten kann ich auch sehr Installshield empfehlen.
     
  9. das ist ja das problem..wenn sie den sms server wollten, hätte ich vermutlich nicht die aufgabe bekommen nach ner einfachen möglichkeit zu suchen ::)

    ah mann kann aus jeder .exe datei ein .msi paket generieren lassen?

    dann würde es ja auch mit einfacherein tools funktionieren?
     
  10. Also für die Windows Updates würde ich den WSUS nehmen. Der ist kostenlos und sehr einfach zu installieren. Für die Software-Verteilung geht das über Gruppenrichtlinien wie gesagt nur über MSI. Aber es gibt verschiedene Tools, die mittels Diff ein solches erstellen. Ich meine irgendeins war auch auf der CD vom Windows 2003 Server schon drauf. Ich meine auf www.gruppenrichtlinien.de oder so gäbe es dazu auch eine Anleitung. Bin mir aber beim Link nicht mehr sicher. Aber ich habe das noch irgendwo liegen. Wenn du nichts findest schaue ich mal.

    Gruß
    Christian
     
Die Seite wird geladen...

Fernverwaltung durch 1 Login - 7 PCs - Ähnliche Themen

Forum Datum
Fernverwaltung vom T-Sinus 130 Windows XP Forum 11. März 2006
Fernverwaltung mit Sinus 154DSL Basic SE Netzwerk 27. Feb. 2005
tip fuer´n gutes fernverwaltungstool Windows XP Forum 3. März 2004
Energiesparmodus hält nicht durch Windows 10 Forum 11. Sep. 2016
Win7 automatische Deinstallation von Patches...durch Windows... ??? Windows 7 Forum 19. Mai 2016