Festplatte branded (?)

Dieses Thema Festplatte branded (?) im Forum "Hardware" wurde erstellt von ostfriesen, 9. Juli 2006.

Thema: Festplatte branded (?) Hallo ich habe folgendes Problem: Ich habe einen neuen PC erworben (Packard Bell) in dem eine 300 GB Platte...

  1. Hallo ich habe folgendes Problem:

    Ich habe einen neuen PC erworben (Packard Bell) in dem eine 300 GB Platte eingebaut ist.

    Da ich diese zwecks Imageerstellung der win-Partition (ohne eigene Daten) aufteilen wollte, habe ich sie platt gemacht und neu formatiert. Dann habe ich versucht mit Paragon mehrere Partitionen zu erstellen. Die erste hat auch geklappt, den weiteren Platz auf der Platte hat das Programm dann nicht mehr erkannt.

    Nach Anruf bei der Hotline erfuhr ich, das für die RecoveryVersion zwingend eine Partition eingerichtet bleiben muss und Paragon die Platte nicht erkennt, da (im Bios ?) ein Eintrag auf der Platte abgefragt wird, der in einem verstecktem Sektor der Platte vorhanden sein muss. Diesen Eintrag habe ich dann umständlich per Telefon wieder erstellt (war so viel konnte man gar nicht mitschreiben) und danach konnte ich Windows wieder aufspielen.

    Allerdings habe ich nun 300 Gb als eine P. und alle meine eigenen Daten mit drauf :-\ und muss sie bei der Image Erstellung immer mit sichern.

    Erspart zwar einerseits ein weiteres Backup, hat jedoch den Nachteil das bei Rückspielen des Images (z.B. Windows-Fehler, solls ja ab und an geben ;D ) die neueren eigenen Daten verschwinden, da nicht mitgesichert. Und jeden Abend das Image zu aktualisieren, so groß ist meine usb-Platte auch nicht.

    Kennt irgendwer dieses Problem und vielleicht eine praktikable Lösung ??

    Danke und Gruß
     
  2. Die praktikable Lösung hat Dir Gerdi_Toni doch schon verlinkt.
     
  3. Hallo MrOrange,

    das ist sie leider nicht, denn damit erhalte ich nur eine windows-install-cd. (mAch ich vielleicht mal ;) ) doch dafür kann ich aber auch mein erstelltes Image benutzen und wieder einspielen.

    Das Problem mit derm geblocktem system ist damit aber nicht gelöst und wenn ich dann nach dem Platt machen versuche die festplatte zu formatieren wird nur ein Teil der 250 GB (sind leider keine 300) erkannt.

    Was nützt es mir dann ?? Dann hab ich zwar ein System, aber eine 250 Gb Platte von der ich nur einen geringen teil nutzen kann.

    Wie bekomme ich dieses Branding weg?

    Danke und Gruß
     
  4. wenn Du so nett wärst und nochmal genau beschreibst, wo dieses branding existiert, kan man evtl was dazu sagen.

    sowas warnt mich schon vor Fertig-PC's :'(
     
  5. Hallo Hägar,

    Lt. Hotline und Packard Bell Forum ist es so, das es auf der Festplatte einen versteckten Bereich gibt in dem Erkennungsdaten geschrieben sind und in dem sich auch Software befindet.

    Als ich die Festplatte mit fdisk platt gemacht hatte, waren eben auch diese Daten futsch.

    Nun frag mich aber nicht, weshalb unter fdisk nicht die volle Kapazität erkannt wurde. Lt. Hotline ist eine Partitionierung nicht möglich. Das kann ich aber nicht ganz glauben.

    Im Pb Forum schreibt auch einer das es mit einem Part.Manager gehen muss. Vielleicht war mein fdisk Vorstoß damals das Problem.

    Ja, fertig-PC hat nicht immer was, der Preis war aber berauschend :D
     
  6. Komisch: bislang hab ich noch keinen Beitrag und keine Angaben zum BS gesehen.........und eigentlich ( oder hab ich das jezt nur vergessen) nichts Genaueres zur Hardware.
    Lies doch bitte mal dies:
    http://www.wintotal.de/Tipps/Eintrag.php?TID=650
    Den letzten teil mit den 8GB würde ich für etwas veraltet halten.
    Erstelle dir - unter Belassen der Service-Partition/versteckten Partition deine Windows-Partition und guck, ob dir der Tipp von obigen Link hilft.
    Danach kannst du ggf ( ob das mit Paragon klappt, weiss ich nicht) mit einem geeigneten Programm die Partitionsgrösse anpassen. Danach würde ich zB unter XP weitere Partitionen über die Datenträgerverwaltung anlegen - nur lass unbedingt die versteckte Partition in Ruhe.
     
  7. Hallo,

    habe soeben (ich war so mutig) mit Paragon PartManager die Platte c aufgeteilt. Habe

    1. die Größe C: geändert ( ca 40 GB fürs System)
    2. für den Rest ein erweitertes Lw erstellt (nicht primär, nicht aktiv) und
    3. in diesem 2 Partitionen verschiedener Größe eingerichtet.

    Die 8MB hat er mir in der primären Part. hat er gelassen und ebenso 8 MB in der neuen Part.

    Formatieren ging auch und wie man sieht lässt sich Windows auf dem pb auch noch starten.

    Ein Problem habe ich dennoch. Im Paragon PartManager werden die Part. richtig angezeigt im Explorer unter xp jedoch nicht. Da besitze ich nur die 40 GB und meine usb-HD. Was hab ich übersehen?

    Übringesn .. einen versteckten Bereich zeigt mir Paragon nur auf meiner usb-hd an (ist klar, ist für TrueImage) aber nicht auf der eingebauten Platte.

    @Athene .... thanks
     
  8. start -> ausführen -> diskmgmt.msc
    werden dort die Partitionen korrekt angezeigt ?
     
  9. Was sagt denn die Datenträgerverwaltung?
    Hast Du dort die Partition angelegt, formatiert und einen Laufwerksbuchstaben zugewiesen?

    Eddie
     
  10. Ja, eine zwar ohne Namen, aber alle angezeigt, aber ohne LW-Buchstaben.... ich werd mal neu mounten ... danke
     
Die Seite wird geladen...

Festplatte branded (?) - Ähnliche Themen

Forum Datum
Festplatte geht aus und danach nicht mehr an Windows 10 Forum Gestern um 01:23 Uhr
Suche leise SATA-Festplatte mit 8 TB Hardware Samstag um 20:16 Uhr
Backup auf Festplatte Windows 8 Forum Samstag um 18:07 Uhr
externe Festplatte automatisch aus- und einschalten Windows 10 Forum Donnerstag um 10:43 Uhr
Windows 10 iso externe Festplatte blockiert Windows 10 Forum 12. Nov. 2016