Festplatte einbinden?

Dieses Thema Festplatte einbinden? im Forum "Linux & Andere" wurde erstellt von Peterlino, 27. Apr. 2005.

Thema: Festplatte einbinden? Hallo! Ich muss für einen Drucker die interne Festplatte neu einrichten. Der Hersteller des Druckers empfielt mir...

  1. Hallo!

    Ich muss für einen Drucker die interne Festplatte neu einrichten.
    Der Hersteller des Druckers empfielt mir dieses unter Linux zu machen.
    Die Festplatte soll einfach nur mit FAT16 partitioniert werden.
    Da ich mich mit Linux kaum auskenne, hab ich mir die Knoppix 3.8 CD besorgt.

    Meine Frage ist nun, wie ich die Festplatte einbinden muss.
    Ich denk mal, dass die irgendwie gemountet werden muss und ich dann mit FDISK weitermachen muss.

    Ist das richtig? Geht das überhaupt mit Knoppix? Und wenn ja, wie wäre die genaue Vorgehensweise?

    Danke schon mal

    MfG Peter
     
  2. Hallo,

    Normalerweise sollte Knoppix deine Platte schon gemountet haben.
    Ein mount an der Konsole sollte dir das verraten.
    Ansonsten solltest Du die Partition unter /mnt/xxxxx finden.

    Gruß
    Sven
     
  3. Hallo,

    sollte er nicht mounten dann
    mount -f fat /dev/sda1 /mnt

    wenn es eine USB Platte ist
     
  4. 1. Die oben genannte Befehlszeile ist nicht richtig. mount kennt keinen Parameter -f und ein Dateisystem namens fat existiert nicht. Richtig wäre:

    mount -t vfat /dev/??? /mnt (falls das Dateisystem lange Namen hat)

    oder

    mount -t msdos /dev/??? /mnt (falls das Dateisystem kurze Namen hat).

    !/dev/???! muss durch die der Partition entsprechende Gerätedatei ersetzt werden, welche durch fdisk -l bestimmt werden kann.

    2. Zum Formatieren einer Partition darf diese gerade eben _nicht_ gemountet sein. Mounten ist notwendig, wenn lesend oder schreibend auf ein bestehendes Dateisystem zugegriffen werden soll. Das ist nicht der Fall. Es wird roh mit der Partition gearbeitet, so dass sie keinesfalls gemountet sein darf!

    FAT-Dateisysteme werden mit den Befehlen mkfs.vfat bzw. mkfs.msdos erstellt, die Unterscheidung zwischen vfat und msdos ist genau wie oben. Ich gehe davon aus, dass hier vfat erwünscht ist.

    Vorgehensweise:

    - mittels fdisk -l die der Partition entsprechende Gerätedatei bestimmen
    - mittels mkfs.vfat -c -F 16 /dev/??? das Dateisystem anlegen

    /dev/??? muss natürlich durch die zuvor bestimmte Gerätedatei ersetzt werden, der Parameter -c führt dazu, dass die Partition auf Fehler untersucht wird und der Parameter -F 16 führt dazu, dass explizit ein FAT16-Dateisystem erstellt wird. Der Parameter -c kann, falls gewünscht, auch weggelassen werden.

    Und beachte, dass unter Linux immer zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden wird! -C ist ein anderer Parameter als -c und würde zu einem völlig anderen Ergebnis führen.
     
Die Seite wird geladen...

Festplatte einbinden? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Festplatte einbinden im CMD Windows XP Forum 10. Apr. 2006
einbinden einer neuen Festplatte unter Windows XP Sp2 Hardware 27. Dez. 2005
Festplatte geht aus und danach nicht mehr an Windows 10 Forum Dienstag um 01:23 Uhr
Suche leise SATA-Festplatte mit 8 TB Hardware Samstag um 20:16 Uhr
Backup auf Festplatte Windows 8 Forum Samstag um 18:07 Uhr