Festplatten-Hardwareerkennung (Laufbuchstaben)

Dieses Thema Festplatten-Hardwareerkennung (Laufbuchstaben) im Forum "Hardware" wurde erstellt von Microgates, 28. Feb. 2010.

Thema: Festplatten-Hardwareerkennung (Laufbuchstaben) Hallo , ich habe mir im Zubehörhandel ein Adapter-Set zugelegt, das die Benutzung von ausgebauten IDE- oder...

  1. Hallo ,

    ich habe mir im Zubehörhandel ein Adapter-Set zugelegt, das die Benutzung von ausgebauten IDE- oder S-ATA-Festplatten (2,5 oder 3,5 Zoll) als externe Festplatten (im USB 2.0-Modus) erlaubt. Die genaue Bezeichnung auf der Verpackung lautet Adapter IDE/SATA auf USB2.0 für IDE-/SATA-Festplatten OTB.
    Bei 3,5-Zoll-Festplatten erfolgt die Stromversorgung durch einen speziellen Netzadapter (bei 2,5-Zoll-Festplatten erfolgt die Stromversorgung automatisch über die USB-2.0-Verbindung).

    Aus älteren und ausrangierten PCs habe ich zwei Festplatten ausgebaut und mit dem oben beschriebenen Adapterset an einen XP-Rechner angeschlossen (jeweils nur eine der ausgebauten Festplatten).

    Die ausgebauten Festplatten (Maxtor mit 60,1 GB / Seagate mit 20,4 GB) sind vom alten PC her formatiert und partitioniert. Ferner habe ich beide Festplatten via Recherche im Netz auf Master-Jumpering hin überprüft bzw. eingestellt.

    Das Problem ist, dass ich beim Anschliessen einer der beiden Festplatten über USB keinen neuen Laufwerksbuchstaben im Gerätemanager zugewiesen bekomme. Das System teilt mir zwar mit, dass eine neue Hardware erkannt worden ist, aber ich kann im Gerätemanager die neue Festplatte nicht ansprechen. Es ist zwar ein neuer Eintrag in Laufwerke hinzugekommen (USB-.....), aber dieser Eintrag ist nicht nutzbar und es wird auch nicht die Typenbezeichnung der neu angeschlossenen Festplatte angezeigt.

    Was muss ich tun, um die o.a. Festplatten mittels des Adaptersets auch im PC ansprechen und nutzen kann ?? Ist eventuell ein Eintrag im Bios erforderlich ?

    Viele Grüsse

    Microgates

    PS.
    In dem XP-Rechner habe ich bereits eine andere externe 500-GB-Festlatte über USB-2.0 in Betrieb.
     
  2. Meist muss die Platte zuerst in der Datenträgerverwaltung erkannt und initialisiert werden.........
     
  3. Hallo Kieler ,

    inzwischen hat sich das Problem in Wohlgefallen aufgelöst .......

    Ich habe einfach die Jumper-Stecker komplett entfernt und danach wurden die Festplatten mitsamt ihrer alten Partitionierungen erkannt.

    Ich kann nun wie gewohnt auf diese Daten zugreifen .....

    Viele Grüsse

    Microgates
     
  4. Gratuliere :1