Festplattenverschlüsselung

Dieses Thema Festplattenverschlüsselung im Forum "Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen" wurde erstellt von Aladin, 7. Juni 2006.

Thema: Festplattenverschlüsselung Hallo an alle, Nach ewigen lesen bin ich mir nun nicht mehr ganz so sicher und frage trotzdem mal nach. Also ich...

  1. Hallo an alle,

    Nach ewigen lesen bin ich mir nun nicht mehr ganz so sicher und frage trotzdem mal nach.

    Also ich suche ein Programm mit dem ich ganze Festplatten verschlüsseln kann. Nicht nur einzelne Ordner wie bei Folder Access, o.ä.

    Das Programm was mir zusagen würde, ist das Safe Guard Easy von Utimaco. Allerdings ist es so, wenn man eine komplette Festplatte verschlüsselt hat, und ich will sie in einen anderen Rechner stecken, so kann man damit nicht anfangen. Oder kann man das vielleicht auch abschalten, also das er normal bootet und erst im Windows die passwörter für die Festplatten verlangt?! Hab in der Beschreibung dazu nichts finden können.

    Vieleicht hat ja jemand noch eine Idee welches Programm in Frage kommen könnte. Preis sollte so bei 100-120 € bleiben.

    Vielen Dank schon mal

    grüße
     
  2. Du wirst das Verschlüsselungsprogramm immer brauchen, schließlich kann man die Festplatte nur damit entschlüsseln. Das ist nunmal so. :)
     
  3. @lui soweit ich das rausgelesen habe, macht TrueCrypt nur virtuelle Festplatten.

    @Flocke das man ads Programm immer braucht ist schon klar, soll auch so sein, aber ich meine halt das es erst im Windows aktiv wird.

    z.B. wenn ich das Safe Guard nehmen würde, mir schmiert mein Rechner ab, und ich will die Platte in einen anderen Rechner reinhängen wegen den Daten, dann steh ich da und kann sie nicht benutzen.


    vielleicht hat ja doch noch wer ne Idee.


    grüße
     
  4. Wo wäre dann der Witz der Verschlüsselung?
    Boote ich mit Knoppix und kann Deine so gut verschlüsselten Daten alle lesen.

    Eddie
     
  5. es soll halt einfach nur im Windows die anfrage nach dem PW kommen. Auch wenn die Platte in einen anderen Rechner drin ist. ähnlich wie bei Folder Access mit den Ordnern.
    Das mit den Koppix ist dann klar, aber das wird nicht passieren. Von denen kennt sich keiner mit sowas aus, bzw weiß überhaupt das es sowas gibt.


    grüße
     
  6. Na wenn das alles so egal ist, dann gib das Laufwerk doch nur für eine einzige Person frei, dann kannste Dir die Verschlüsselung sparen.
    Natürlich darf diese Person nicht automatisch die angemeldete sein.

    Eddie
     
  7. Würde bei dem was der Fragesteller vorhat nicht auch die windowseigene Verschlüsselung reichen?
     
  8. Er will eigentlich gar nicht verschlüsseln, nur weiß er das noch nicht ;)

    Was er will, ist ein Passwort vor die Partition setzen.

    Wenn man verschlüsselt (und das ist Sinn der Verschlüsselung) kann man in einem anderen Rechner niemals etwas mit den Daten anfangen ohne das entsprechende Programm.

    Ist bei Windows ja nicht wirklich anders, ohne den Schlüssel sind die Daten futsch, wenn man nicht aufpasst. Von daher halte ich die Windows-Verschlüsselung immer noch für Müll.
     
  9. oh man, doch, ich will verschlüsseln.

    vielleicht mal anders.

    sagen wir mal ich nutze das safe guard, die Platte ist verschlüsselt, wenn ich jetzt auf einen anderen Rechner dieses Progi installiere und die platte reinhänge, sollte es doch gehen das ich dann trotzdem auf die platte zugreifen kann?! oder?!


    grüße