Foto, .jpg drehen

Dieses Thema Foto, .jpg drehen im Forum "Audio, Video und Brennen" wurde erstellt von Lykurg, 19. Juni 2005.

Thema: Foto, .jpg drehen Grüß Gott, ich habe mal eine kleine Frage zur Bildbearbeitung: ich habe ein Foto mit einer Digitalkamera im...

  1. Grüß Gott,

    ich habe mal eine kleine Frage zur Bildbearbeitung:

    ich habe ein Foto mit einer Digitalkamera im Hochformat erstellt (und natürlich auf den Rechner gespielt.
    Wenn ich dieses Bild nun z.B. mit IrfanView um 90 Grad drehe, so daß ich es eben normal anschauen kann, geht die Größe von ca. 1200 KB auf so ca. 400 KB runter.
    Was hat dies konkret damit auf sich?
    Wird dadurch die Qualität des Bildes schlechter?
    Kann ich diese Reduktion um ca. 800 KB auch vermeiden. Nehme mal an, dies hat etwas mit der sog. verlustfreien Bildbeartbeitung zu tun.

    Danke im voraus.

    Salvete.
     
  2. :)
    Nein, da muss gleichzeitig, d.h. beim Speichern nach dem Drehen eine Verschlechterung der Bildqualität geschehen. Beim reinen, sog. verlustfreien Drehen (mache ich mit PSP) wird die Bildgrösse nicht verändert. Die Programme sind meistens allerdings nicht auf 100 % jpg-Qualität voreingestellt.
     
  3. Grüß Gott,
    Danke Longney, ich knüpfe mal an mein Beispiel an:
    ein weiterer Versuch, immer unter IrfanView, mit Speichern Unter aber den Qualitätsregler ganz nach oben (also auf 100%) ergibt folgendes:
    - das gedrehte Bild ist ungefähr genau so groß (von der KB-Zahl her) wie das ursprüngliche, also so ca. 1300 KB
    - schaue ich mir aber das gedrehte Bild (mit den 400 KB - also ohne Höhersetzung dieses Qualitätsreglers) und das andere (siehe vorherige Strichaufzählung) an, sehe ich optisch vor dem Bildschirm absolut keinen Unterschied (obwohl man einen erwarten sollte)

    Gibts dafür (außer meinem etwas altersschwachen Auge :D) eine rationale Erklärung?
     
  4. Hallo, Du siehst optisch beim ersten Mal abspeichern natürlich keinen so wahnsinnig grossen Unterschied. Da liegt auch an der Darstellung auf dem PC-Monitor. Wenn man das Speichern dann 4,5, ...10 mal macht, sieht man den Unterschied drastisch (nach dem Neuaufrufen der Datei !) Da hat sich schon mancher Fotograf aus Unwissenheit seine schönen Werke zerstört.
    Man sollte im Grunde genommen eine .jpg -Datei ohne jegliche Änderung sofort in .tif konvertieren, sämtliche Arbeitsschritte dann im .tif -Format durchführen und erst zum Schluss wieder in .jpg speichern (verlustfrei natürlich!) Ausdrucken etc lässt sich ja in beliebiger Qualität/Grösse. Wer eine Digikamera mit EXIF-Daten Speicherung hat und diese Daten behalten will, muss noch ein paar mehr Dinge beachten (nur zur Info  ;)  )

    PS: altersschwache Augen? Wer kurzsichtig ist, freut sich über Alterssichtigkeit ;D - endlich in der Nähe wieder ohne Brille !
     
  5. Grüß Gott,

    qLongney
    das ist mir wirklich neu

    das wußte ich noch nicht. Aber ich mache aus Faulheit nur sehr kleine Modifikationen, wie heller, dunkler mehr Kontrast .... . Aber ich werd' mir das mit *.tif mal ansehen.

    gut - aber wir beide wissen ja - Neuabspeichern unter anderem Namen ;)

    bis meine 4,5 Dioptrien egalisiert/neutralisiert werden - ich glaube, da müsste ich so 150 Jahre alt werden. ;D

    Salve
     
Die Seite wird geladen...

Foto, .jpg drehen - Ähnliche Themen

Forum Datum
Drehen von Fotos nicht möglich Windows XP Forum 6. März 2013
Windows-Fotoanzeige unendlich langsam Windows 10 Forum 10. März 2016
Fotos werden mehrfach importiert! Windows 10 Forum 2. Sep. 2015
Windows 10 übernimmt Fotos nicht Windows 10 Forum 21. Aug. 2015
Onedrive und Fotos-App funktionieren nicht Windows 8 Forum 27. Juli 2015