fragen zu tar

Dieses Thema fragen zu tar im Forum "Linux & Andere" wurde erstellt von archdruid, 22. Sep. 2005.

Thema: fragen zu tar Sers zusammen, wir sichern bei nem Kunden die Daten via tar. wir haben dort einen 12/24 GB Streamer nun sind aber...

  1. Sers zusammen,

    wir sichern bei nem Kunden die Daten via tar. wir haben dort einen 12/24 GB Streamer nun sind aber die daten schon auf 10 GB angewachsen, und langsam wirds unkomprimiert etwas enge ;)

    Der Kunde fährt Suse 9.1 bzw. 9.2, die sicherung läuft über folgendes Script,
    das über einen Cronjob gestartet wird:

    mt-f /dev/st0 rewind
    tar -cvPf /dev/st0 /bin /home .....

    nun würde ich gerne tar dazu zwingen die Daten zukomprimieren.

    der parameter -Z hat mir leider nicht weiter geholfen.

    nun bin ich gerade dabei das ganze über den parameter use=gzip
    laufen zulassen bisher siehts ganz gut aus aber .. wenn wird das
    nicht lange so bleiben!

    Welche möglichkeiten habe ich noch oder gibt es noch ne andere
    Variante für ne DaSi??

    oder kann ich tar irgendwie sagen das es mir die daten auf mehrere
    Bänder splitten soll und diese dann auch wieder ordentlich
    zurücksichert?

    thanks and regards
     
  2. thx für die beiden links ... ich werde die erst mal studieren sollte ich noc fragen haben werde ich diese posten ;)

    regards
     
  3. also ich habe mir die seiten angeschaut und habe da noch den ein oder anderen hinweis gefunden ;)

    Mein momentanes backupscript sieht wie folgt aus:

    mt ?f /dev/st0 rewind ?spult Band zurück?
    mt ?f /dev/st0 datcompression 1 ?aktiviert die Hardwaredatenkompression?
    tar ?cvPf /dev/st0 --exclude /home/Buero-Allgemein/sicherung /bin /home /opt /root /srv /var /boot /etc /lib /sbin /sys /usr >/home/Buero-Allgemein/sicherung/logfile/dasi.log ?erstellt ein Archiv auf dem Band und sichert angegebene Verzeichnisse?
    mt ?f /dev/st0 rewind
    cd / ?sprint ins wurzelverzeichnis?
    tar ?dvf /dev/st0 ?führt einen Datenvergleich durch?
    mt ?f /dev/st0 rewind
    tar ?C /home/Buero-Allgemein/sicherung/ruecksicherung ?xvf /dev/st0 ?startet die rücksicherung des kompletten Bandes in angegebenes Verzeichnis?
    mt ?f /dev/st0 eject ?wirft Band aus?

    Das Script scheint ja auch soweit zu funktionieren, denoch werden nicht alles gesichert. Wenn ich in mein eigenes log schaue finde ich nur die gesicherten ordner. Leider finde ich keine angabe darüber warum nicht alles gesichert wurde.

    gibt es eine möglichkeit zu sehen wieviel MB oder GB wirklich auf dem Band stehen. Wenn ich mir den Rücksicherungsordner anschaue und du -sh draufjage sagt er mir 5,2 GB die kompletten daten sind aber ca. 11 GB groß!!


    kann mir einer sagen wohin tar bzw. Linux hinloggt wenn etwas als cronjob gestartet wird ?

    Ich gehe mal momentan davon aus irgendwo nach /var/log oder nur /var ?

    danke schon mal im vorab.

    thanks and regards
     
  4. weil ich bis eben nicht wusste das es sowas gibt ;)

    Ich bin eigentlich eher der Windowsadmin... aber dummerweise habe ich halt einige wenige Linuxkenntnisse und musste halt mal ein backup kreieren.....

    taper war nix ... also weiter gesucht und in nem anderen Forum auf tar gestossen ;) ... der rest ist geschichte wie man so schön sagt.

    das script funktioniert ja auch .. leider finde ich net raus ob mein band zu klein is oder ob der streamer einfach nach 5,2 GB keinen bock mehr hat :)

    werde mir aber deine links anschauen RavensMetaller ;)

    thanks and regards
     
Die Seite wird geladen...

fragen zu tar - Ähnliche Themen

Forum Datum
Win7: Win32 Fehlermeldung und andere Fragen Windows 7 Forum 9. Juli 2016
Fragen zu Neuinstallation von Windows 7 Windows 7 Forum 1. Mai 2015
Fragen zu einem Icon Windows 7 Forum 7. Okt. 2014
Neu auf Windows 8 und viele Fragen... Windows 8 Forum 10. Sep. 2014
Neuinstallation von Windows 7 Home Premium grundsätzliche Fragen. Windows 7 Forum 6. Juli 2014