Fritzbox-Software

Dieses Thema Fritzbox-Software im Forum "Firewalls & Virenscanner" wurde erstellt von eos, 5. Aug. 2010.

Thema: Fritzbox-Software Ich habe - noch nicht allzulange - eine Fritzbox 2170 und dazu die passende Software installiert. War mir nicht ganz...

  1. eos
    eos
    Ich habe - noch nicht allzulange - eine Fritzbox 2170 und dazu die passende Software installiert.
    War mir nicht ganz sicher, ob ich das Startcenter im Autostart lassen soll und vor allem, ob ich Fritzprotect einschalten und ebenfalls im Autostart lassen soll - ich hab es dann mal eingeschaltet und bekomm dauernd nervende Rückfragen wie bei ZoneAlarm.
    Fritzprotect scheint eine zusätzliche Softwarefirewall einzuschalten - nur weiss ich nicht, was ich damit soll - im Router dürfte ja schon eine Firewall verankert sein - müsste das nicht ausreichen?
    Ich muss dazu noch sagen, dass ich ( nach allem, was ich darüber gelesen habe) nichts ! von Softwarefirewalls halte ( nerven und machen Angst).
     
  2. Du brauchst weder die Fitzbox Software noch eine andere Softwarefirewall.
     
  3. eos
    eos
    Hi,
    dachte ich es mir doch - freu mich und bedanke mich für Bestätigung!
    Es nervt mich nur und behindert.......
     
  4. eos
    eos
    Kann mich nicht erinnern, das jemandem wirklich nahegelegt zu haben - habe nur gelesen, dass die Windows-FW nicht schadet - allerdings kann sie stören - zB bei FileUploads....
     
  5. ::)
    sicher hat M$ mal wieder nur Mist gebaut als man (endlich) eine Softwarefirewall ins BS integrierte. Ist zwar standardmäßig aktiv gesetzt, darf man natürlich deaktivieren.
     
  6. eos
    eos
    Solange sie nicht stört oder nervt kann man sie eingeschaltet lassen - meine bescheidene Meinung.
    Ich will nur auf keinen Fall das nervtötende und störende Schlangenöl ZA - und auch nicht das Zeug von der Fritzsoftware, das ähnlich läuft, wenn man nicht aufpasst - man wird dauernd gefragt, ob dies oder das ins Internet darf - man klickt genervt auf ja, ohne zu wissen, was man tut.........
     
  7. Ich bin da mal anderer Meinung :1 Ich möchte halt wissen wer sich aus meinem PC nach draußen unterhält. Wenn ich ein Programm generell sperre ist halt Ruhe mit den Meldungen. Zu den FW allgemein. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, auch wenn es noch ein Dutzend andere dazu gibt.
    gruss clasaf
     
  8. eos
    eos
    ich jedenfalls weiss bei vielen Prozessen, die rauswollen gar nicht, was es damit auf sich hat - und ausserdem hab ich etliche Artikel von Experten gelesen und daraus für mich den Schluss gezogen, dass Softwarefirewalls höchstens ( mich!) verunsichern und/oder die Neugier beriedigen, aber mir keinen Schutz bieten. Deswegen habe ich mir ja einen Router gegönnt und versuche, die Brain.exe aktuell zu halten und eingeschaltet zu lassen.
    Chacun à son goût. Jeder soll es so machen wie sie/er möchte :-*
     
  9. hallo eos, seit wann unterbinden Router von sich aus Kontakte nach aussen?

    Oder meinst du etwa daß die Hersteller von Routern prinzipiell mehr Ahnung haben wie andere Anbieter von Softwarefirewalls?
    Man muß keine anderweitige Softwarefirewall verwenden, man muß keine Antivirensoftware einsetzen und auch nicht gleich bei jedem von Heise gemeldeten Sicherheitsrisiko hyperaktiv werden, aber man darf schon mal darauf hinweisen, daß nicht jede Schutzmaßnahme total unnötig ist auch wenn du was anderes gelesen hast. Ob man selbst ständig auf alle Risiken reagiert oder ob man das der Personal Firewall überlässt, die ständig vom Hersteller upgedatet wird ist doch Jacke wie Hose.

    Schade nur, daß sich aufgrund des relativ kleinen Teilnehmerkreises hier niemand zu Wort meldet, der mal was zum Thema HomeUser-Router und Sicherheit schreibt.