Gamingrechner 1700€ - Zusammenstellung ok? X2 oder Core2duo?

Dieses Thema Gamingrechner 1700€ - Zusammenstellung ok? X2 oder Core2duo? im Forum "Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung" wurde erstellt von huppi, 14. Juli 2007.

Thema: Gamingrechner 1700€ - Zusammenstellung ok? X2 oder Core2duo? Hallo Ein Freund hat mich gebeten, ihm einen neuen Rechner zusammen zu stellen. Es soll ein Gamingrechner sein,...

  1. Hallo

    Ein Freund hat mich gebeten, ihm einen neuen Rechner zusammen zu stellen. Es soll ein Gamingrechner sein, wobei das Budget bei ca. 1700€ liegt. Von diesen 1700€ soll der Tower gekauft werden, und wenn noch Geld über ist ein günstiger TFT.

    Ich habe mal gesucht und mir folgende Zusammenstellung überlegt :
    Athlon 64 X2 6000+
    159€

    Mainboard Asus M2N32 mit NForce 590 SLI, Sound, 2x Lan, SATA2 Raid
    149€

    2x Seagate ST3320620AS 320 GB, 7200 UPM für den Raid-Betrieb
    2x 72€ = 144€

    2x Gainward GF 8800 GTS Golden Sample
    2x 289€ = 578€

    G.E.I.L. 4 GB Ram ( DDR2 - 800, im Kit )
    254€


    NEC AD-7173S DVD Brenner
    39€

    Das würde nun 1333€ ergeben. Gehäuse, Lüfter und Netzteil fehlen noch, aber das wird sich mit den 400€ die noch über sind machen lassen.

    Ich habe noch ein Paar Fragen zum System oben
    1. Zu allererst : Ist diese Zusammenstellung OK, bzw ihr Geld wert oder würdet ihr irgendwo andere Komponenten einsetzen?


    2. Ist der 6000+ okay oder sollte ich lieber zu einem Core2Duo greifen? Ich habe absolut keine Ahnung, welcher die bessere Wahl ist.

    3. Die Festplatten - Sind diese geeignet für den Raid-Betrieb oder würdet ihr andere empfehlen?

    4. Gleiches zum Speicher - Den, oder einen anderen?

    5. Die Grafikkarte sah recht günstig aus für ihre Werte, daher habe ich die ausgesucht. Kann ich diese problemlos im SLI-Betrieb nutzen wenn ich einfach 2 Stück davon kaufe?

    Das wärs
    Huppi
     
  2. Also ich würde nur eine Grafikkarte verbauen, 2 sind in meine Augen überzogen, das braucht keine Spiel und das dauert auch noch...
    Warum soll es für einen Spilerechner unbedingt RAID sein? Da würde ich zu Samsung Platten raten, schnell und leise.
    Ob es nun ein AMD oder Core2Duo sein soll ist wohl vie Geschmacksache, ich bin mit dmem 6000+ zufrieden und mir gefällt das Preis/Leistungsverhältnis besser. Denke an ein gutes Netzteil. Wenn du nun also eine Graka weglässt hast du nochmals ca 300 € mehr und die kann man gut in die noch fehlenden Teile stecken. Vielleicht ein netter 24 TFT....
    Mainboard ok
    RAM ok
    Was den TFT angeht da würde ich nicht sparen, jedenfalls keinen billigen kaufen, da spart man am falschen Ende, das was der Rechner leistet wird dort unter anderem sichtbar und das sollte dann zum Rest passen. Schau dich doch dazu mal auf www.prad.de um.
     
  3. 2 x GTS = Käse... Nimm eine GTX oder für das Geld bekommst Du auch schon eine Ultra und die sind einfacher zu handhaben wie ein SLI (schon mal damit beschäftigt?)

    Speicher... wollt ihr übertakten? Wenn ja, wie hoch? Entweder günstigen Guten für mildes OC oder richtig Guten für richtiges OC. Günstig: http://geizhals.at/deutschland/a215158.html oder sehr gut: http://geizhals.at/deutschland/a191763.html, http://geizhals.at/deutschland/a217265.html

    Ich würde auf einen C2D setzen, sind einfach momentan die Besseren und man kann mit einer mittleren CPU spielend leicht eine HighEnd CPU mittels OC erhalten. Mit dem sollten http://geizhals.at/deutschland/Intel_Core_2_Duo_E6420_Sockel-775_boxed_BX80557E6420_a248682.html 3,0GHz drin sein... dann suchst Du Dir hier einen guten Kühler aus http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=348987 und als NT das zb. dieses: http://geizhals.at/deutschland/a258687.html. Wenn Du schon unbedingt Raid= machen möchtest, dann 2 x 250 und 1 x 500 für die Daten. Als Board dieses: http://geizhals.at/deutschland/a203496.html oder dieses: http://geizhals.at/deutschland/a211170.html. Wenn ihr auf ein paar Features verzchten könnt ist das Non-Delxe oder das hier http://geizhals.at/deutschland/a206579.html auch keine schlechte Wahl.

    Letztendlich wird die persönliche Vorliebe oder auch der Geldbeutel entscheiden... Viel Spaß beim Schrauben ;)
     
  4. Hallo,

    sagen wir mal so, Intel sind erheblich teuerer. Zwar haben die L2 Cache mehr, aber soviel mehr Leistung haben die nicht als ein Athlon. (Man kann es so sehen oder so)

    Meine divise ist auch, Athlon64X2 6000+, laut Benchmark wenn man sich damit verleiten lassen darf, hängt er den E6700 ab.
    Okay, viel sagt ein Benchmark nicht aus, aber mag auch dran liegen, das ich vor einigen Tagen mit einen E6700 arbeiteten dürfte und war negativ berührt damit. Und vorallem ich mag auch keine Intels.
     
  5. erheblich teurer ist Humbug - etwas teuerer ok...
     
  6. Kann man so oder so sehen.
    E6600 = 200 Euro.
    X2 6000+ = 150 Euro.
     
  7. ein x2 6000 ist bei 3dmark 06 sogar noch geringfügig besser;
    http://www.tomshardware.com/de/char...1,175,199,179,200,228,188,147,156,203,234,184
    ich würd auf amd setzen; die haben mit Hypertransport und direkt angebundenen Speicher einfach die bessere Plattform; der Durchsatz ist höher und die Latenzen des Arbeitsspeichers sind zudem noch besser; Rechenleistung ist fürs zocken eh nicht so wichtig; eher die Grafikkarte; die höheren FPS-Werte resultieren meist nur daraus, das sich die Gafikkarte langweilt; da spielt das ganze aber ohnenhin keine rolle mehr; schneller Speicher macht sich da positiver bemerkbar, auch wenn sich das nicht direkt in irgendwelchen Benchmarks niederschlägt; wenn man gern noch mp3 im hintrgrund laufen lässt, oder auch nen download per p2p, ist das ebenfalls ne feine Sache;
    ich würd AMD empfehlen; preiswert, zukunftssicher; die cpu kann man auch noch auf am2+ einsetzen;
     
  8. Ok, 40€ :) X2 6000 147€ und der E6600er 188€ - dafür verbraucht der E6600 weniger Strom unter Last.

    THG zu zitieren, ersetzt nicht eigene Erfahrungen und eine Plattform als zukunftssicher zu bezeichnen, ist sinnlos... Es ist in dem verlinkten Vergleich auch kein E6600 vertreten. Du kannst aber gerne mal mit einem X2 @ 3000MHz und einem C2D @ 3000MHz Videos codieren... Wenn der X2 noch rechnet, schaue ich mir beim C2D den Film bereits an...

    Aber die AM2 Plattform als besser zu bezeichnen, ist AMD Fanboy Gelaber... Oder warum haben sich die ganzen Benchfreaks und die, denen es auf Bestleistung ankommt, wohl ein C2D zugelegt?

    Der AM2 ist etwas günstiger und sicher nicht schlecht - aber in einen 1700€ Gamingrechner gehört ein gescheiter Prozzi (ein Q wäre schon fast Pflicht) und mit Sicherkeit kein bereits ein- und überholter X2.

    gruß
     
  9. du schon wieder...
    mich als fanboy zu titulieren spricht nicht nur für dein niveau, es zeigt auch deine haltung zu intel; da du leider überfordert bist den c2d 6600 anzeigen zu lassen, kann ich dir auch nicht weiterhelfen; und auf Erfahrungsberichte zu setzen dumm, mein lieber;
    es ist vollkommen wurscht, um nicht zu sagen s*c*h*e*i*s*s*egal wie lange der GAMINGRECHNER zum codieren eines Filmes braucht (ich schau mir den Film schon lange an, während du sinnlos codierst, alter Räuber); das ist sowas von OT, und noch dazu INTEL-Boy gelaber, du kleiner..., das es brummt;
    da du auch keinerlei Ahnung hast wie diese Benchmarkwerte zusammenkommen, und dich offenbar von den großen Zahlen beieindrucken lässt, prima; schön das du einen Intel gekauft hast; immer schön der Masse und der großen Leuchtschrift nach, dann beruhigst auch deinen Magen; mehr als Subjektiv ist das nämlich nicht; wo wir wider bei deinen erfahrungen wären..
    das ein Q pflicht wäre und ein X2 überholt ist ist reichlich dämlicher mumpitz, das kann man glatt in der Bild drucken; ohne hirn und nachgedacht sowieso nicht;

    ach und noch etwas, intel-tommy, ich hab deine ach so geliebten core2duos nur mal ins rechte licht gerückt und die Vorteile eines AMD-Systems beim namen genannt; wenn du so darauf reagierst, spricht da wohl der blanke neid aus dir; und die Angst etwas zu verlieren was du doch soo gern dein eigen nennst; mir ist ja wurscht worauf solche Komplexe gründen, aber wenn du nix konstruktives zu sagen hast, lass es; Propaganda gibt es schon genug, braucht man nur der Werbung zu lauschen; und das ich mich über meins is besser unterhalten hab geht auf den Sandkasten zurück, schade das du dich nicht weiterentwickelt hast; sieh zu das du erwachsen wirst und etwas an reife gewinnst; sagt ja keiner was wenn du von deinem intel so überzeugt bist, nur bring das mal in einen anderen Kontext; mit etwas mehr Information als das was alle gemacht haben und benchmarks kennt man, und wenn du mal wieder probleme mit nem link hast, sprich es an, ich helfe gerne;

    es gibt tatsächlich einen intel den man kaufen könnte, und dabei noch suabillig wegkäme:
    ein Celeron S 420 mit dem c2d kern conroe-l hat zwar nur ein halbes Megabyte cache und eben nur einen kern, allerdings bekommt man schon für 35€ eine CPU die man bei 3,2ghz und ddr2-800 problemlos zum zocken nutzen kann; reicht auch für zwei 8800er;
    mit FSB1600 hätte man dann einen durchsatz von immerhin 12,8Gbyte, was vollkomen ausreichend wäre; zwar würde der Speicher immernoch nicht so schnell angespochen werden können, aber zumindest wäre da kein flaschenhals mehr;

    zwar wird unser dumpftommy gleich wieder einwerfen das man heute schon mehr kerne braucht, da die software heute ja schon auf mehrkern-cpus ausgelegt ist; ganz so falsch liegt er da nicht, nur hat er so eine fps-kurve wohl auch noch nicht gesehen, und was die tatsächliche Rechenleistung betrifft, da hat er auch keine Ahnung; tatsache ist nunmal das selbst ein halber x2, also ein x1 6000 heute noch fürs zocken ausreichen würde, ohne jeglichen Qualitätsverlust; das ist nunmal so, unser inteltommy wird mit benchmark-ergebnissen und werbebotschaften nur so um sich schmeißen, wenn er das liest, aber die Realität andert das nicht; und die Wahrheit ist mal wieder ein Geheimtip;
    auch was den schnellen AMD-Speicher angeht und den hervorragenden Hypertransport 2.0 wird man ihn wohl kaum von dessen positiven Nutzen überzeugen können; muß man auch nicht, mit FSB und QDR von Intel geht es auch heute noch, nur eben nicht so fix; und beim Zocken kann das schonmal etwas ausmachen, mehr als blanke rechenleistung;

    da aber 1700€ genug sind um ohne OC auf einen grünen Zweig zu kommen, würde ich weiterhin AMD und den x2 6000 empfehlen; eine immernoch sehr gute CPU, schnell genug für alle Alltagsaufgaben; und fürs Zocken auch wegen des schnellen Speichers besonders geeignet; das ist nunmal ein Vorteil, und kein inteltommy der welt wird daran etwas ändern können; will man den effekt noch steigern würde ich auf ddr2-1066 setzen; besser sind nur 2gb ram, 4gb bringen kaum etwas; auch dann noch nicht, wenn ddr4 in den startlöchern steht und ddr3 längst standard ist;

    letztendlich muß man aber selbst wissen was besser ist; in nem halben jahr wir inteltommy eh wieder nen amd haben, kurz darauf wird er wieder zu intel wechseln; mit etwas Verstand kann man die Sache aber auch einfacher lösen; man kauft Hardware, die auf den jeweiligen Zweck ausgerichtet ist und nicht überdimensioniert ist; Mit AMD fährt man zur zeit noch gut, und es gibt auch hier einige Vorteile; wer lieber Videos codiert bzw. viel Rechenleistung braucht sollte zu Intel gehen; Zocker sind wegen des schnelleren Speichers immernochbei AMD an der besseren Adresse; wobei Intel mit der neuen Celeron und Pentium-Reihe auch gute nagebote für OC'ler hat; die könnten dann ihr geld in schnellen Speicher stecken, um diese Schwäche wieder auszubügeln; aber unter 1,6ghz FSB läuft dann nicht viel, da der (inteltommy würde von überholt sprechen) Systembus immernoch ein Flaschenhals ist; und über diesen ist der Speicher nunmal angebunden, bei amd direkt an die CPU;

    so, hab meinem Ärger luft gemacht, n paar gute Ratschläge sind vielleicht auch noch dabei rumgekommen; ich denke war alles noch lesbar (mit dir spricht keiner, tommy);

    Intel, AMD and lots of Benchmarks,
    TaktMeister
     
  10. meinst Du ich lese mir diesen ganzen Wust durch... Bleib Du bei Deinem AM2 und die anderen kaufen sich das Maximale fürs Geld. Ich hatte seit 2001 AMD, aber ich gehe halt mit der Zeit und wenn der nächste Rechner ansteht und AMD ist wieder besser, dann wird es eine AMD CPU. Warum nicht - oder bist Du per Eid an eine Firma gebunden.

    Im Übrigen bleibe besser sachlich, Du machst Dich sonst nicht unbedingt glaubwürdiger. Da Du Dich schon Taktmeister nennst, hast Du wohl das alleinige Wissen :1