[GELÖST] Spezieller Prozessor für die 64bit Version?

Dieses Thema [GELÖST] Spezieller Prozessor für die 64bit Version? im Forum "Windows 7 Forum" wurde erstellt von Angeloo, 9. Sep. 2009.

Thema: [GELÖST] Spezieller Prozessor für die 64bit Version? Hallo Ich habe mir auf meinem Notebook (Asus X5DIJ) mit Intel Pentium T4200 (2.0 GHz) Dual Core Prozessor, Windows...

  1. Hallo

    Ich habe mir auf meinem Notebook (Asus X5DIJ) mit Intel Pentium T4200 (2.0 GHz) Dual Core Prozessor, Windows 7 64 bit installiert. Nun bin ich aber verunsichert, weil ich gelesen habe, dass man für 64bit auch einen speziellen 64bit-Prozessor braucht. Ist das so? Und vorallem, bringen mir die 64 bit Vorteile, gegenüber der normalen 32bit-Version, außer jetzt dem Argument mit dem RAM. Also bis jetzt läuft das System, aber ich bin eben verunsichert, denn wenn es eh nichts bringt, dann brauche ich es ja auch nicht.

    Und noch eine Frage habe ich: Wenn ich ein installiertes Programm starte, kommt fast immer eine Sicherheitsabfrage, wie bei der Installation eines Programmes. Das ist ja sehr nervig. Kann man das abstellen, oder muss man damit leben? Ich erlebe das immer wieder, wenn ich eins der Asus-Utilities starte.

    Angeloo
     
  2. So, da hast du ja viele Fragen auf einmal.

    1. dein Prözessor kann mit 64 bit umgehen, von daher Entwarnung.

    2. also mit einem 32 bit System kann man maximal 3 GB RAM ansprechen, mit einem 64 bit System auch deutlich mehr.

    3. Es gibt diverse, theoretische Vorteile von 64 bit, die mir bisher jedoch nicht sonderlich aufgefallen sind, alle meine Programme funktonieren ebenso gut/schlecht wie bei meinem vorherigen (32 bit) System. Für genauere Infos: [google]vergleich 64 bit 32 bit[/google]

    4. Dazu gab es hier im Forum schon einige Themen (bitte Suchfunktion benutzen!), die Meldungen werden von der Benutzerkontensteuerung ausgegeben und lassen sich auch deaktivieren. Das geht wie folgt:

    Du gehst auf Systemsteuerung > Benutzerkonten > Einstellung der Benutzerkontensteuerung ändern > dann stellst du den Schieberegler ganz runter, klickst auf OK, startest neu, dann ist das Ganze erledigt.

    Dazu sei aber noch gesagt, dass die Sicherheit des Computers darunter leidet, wenn du die Benutzerkontensteuerung ausschaltest.

    Ich hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen.

    Gruß

    soeschelz
     
  3. Vielen Dank für die schnelle Hilfe. Ich hatte schon gegoogelt, aber eben nicht die überzadminde Aussage für oder gegen 64bit gefunden. Das einzige, was ich ja schon Eingangs erwähnte, ist die Verwaltung von mehr RAM. Aber ich habe eben nirgends außer dieser Aussage eine wirkliche Empfehlung für 64bit gefunden. Immer liest es sich so: Naja verkehrt machen sie nichts, aber bringen tut es auch nicht wirklich was (den RAM ausgenommen). Sicher, die Hauptschuld besteht darin, dass es kaum 64bit Software gibt und erst mit dieser kann man ja die Vorteile vom 64bit erst ausspielen. Aber ich bin javor vielen Jahren auch von 16bit (Win3.11) auf Win 32 umgestiegen. Also denke ich mal, dass das ein Schritt in die richtige Richtung ist.

    Angeloo
     
  4. Je mehr Leute 64-Bit nutzen, desto mehr Software wird auch dafür entwickelt.. also auf, auf!
    Ich hab jetzt seit ca. einem 3/4 Jahr 64-Bit und die Aussage, dass 64-Bit noch nicht so viele Vorteile gegenüber den 32-Bit Systemen hat, ist mehr oder weniger auch richtig. Allerdings bringt es auch keine Nachteile und da es die Zukunft ist, sollte man auch drauf setzen. Und setzt du 64-Bit Software ein, ist diese in einigen Bereichen oft auch flinker unterwegs.

    Ich meine auch gelesen zu haben das Windows7 das letzte Windows sein wird das als 32-Bit Version erscheint, was ja auch vernünftig ist.
     
  5. Also sind wir die Vorreiter in eine neue Zukunft ;-)

    Angeloo
     
  6. Hehe, wenn du möchstest kann man das gerne so sehen :D .. Aber im Ernst .. es bringt ja eher Vor- als Nachteile, also ich seh wirklich keinen Grund mehr auf 32-Bit zu setzen. Außer vllt, man hat uralte Hardware, was hier ja aber nicht der Fall ist.
     
  7. Sehe ich genau so.


    Angeloo
     
  8. Ja, also wie ich bereits erwähnt habe, die Vorteile sind nicht von der Hand zu weisen, allerdings nimmt der User sie oft nicht oder nur Kaum war und haben eher lanfristige Auswirkungen... Jetzt mal ehrlich, welchem Endverbraucher ist den der umstieg von 16 auf 32 bit großartig aufgefallen??

    Niemandem! Weil den Endverbraucher nicht juckt wies geht, Hauptsache es geht. Wenn nicht wird jemand gerufen der sich auskennt oder erstmal selbst dran rum gefummelt, bis gar nichts mehr geht und dann kommt der Fachmann.

    Deshalb werden die meisten auch gar keine Notiz machen ob 32 oder 64 bit, da das einfach mehr damit zu tun hat, dass in Zukunft die Leistung weiter steigen kann, da aber die wenigsten Leute selbst aufrüsten, kennen die den Unterschied nicht direkt, da ihr Neu gekaufter Rechner immer schneller sein wird als der Alte.

    Ist jetzt ein bisschen vom Grundthema abgewichen, aber das ist halt meine Erfahrung.
     
  9. Meine Worte! Nur ausführlicher beschrieben!

    Angeloo
     
  10. Das wird auch meiner meinung nach so kommen. Microsoft hat nun mit Windows Server 2008 R2 angefangen und wir wohl in zukunft nur noch 64 System auf dem Markt bringen.

    Wie man nun in einigen Blogs über Windows 8, Codename "Banter" lesen kannt, sieht es echt so aus, das Windows 7 das letzten 32 Bit System sein wird.



    Gruß DerGiftzwerg
     
Die Seite wird geladen...

[GELÖST] Spezieller Prozessor für die 64bit Version? - Ähnliche Themen

Forum Datum
[GELÖST] Schlechte Nachricht für alle Firefox Fans Windows 7 Forum 22. März 2010
[GELÖST] Benutzerkontensteuerung Passwort Windows 7 Forum 3. Dez. 2009
[GELÖST] Vista aus Bootloader nehmen. ohne komplett löschen Windows 7 Forum 1. Dez. 2009
[GELÖST] Keine DesktopSymbole mehr Windows XP Forum 1. Dez. 2009
[GELÖST] Interne Festplatte auslesen Windows 7 Forum 30. Nov. 2009