Gesamtbearbeitungszeit eines Officedokumentes freischalten?

Dieses Thema Gesamtbearbeitungszeit eines Officedokumentes freischalten? im Forum "Microsoft Office Suite" wurde erstellt von Comander75, 27. Nov. 2002.

Thema: Gesamtbearbeitungszeit eines Officedokumentes freischalten? Ich brauche dringend eine Möglichkeit um die Gesamtbearbeitungszeit eines Officedokumentes unter XP freizuschalten....

  1. Ich brauche dringend eine Möglichkeit um die Gesamtbearbeitungszeit eines Officedokumentes unter XP freizuschalten.

    Man sieht dann genau, wie lange an einem Dokument gearbeitet wurde.

    Danke für die Infos

    Comander75
     
  2. Ola,

    bitte beachte, dass diese Funktion in Deutschland aus rechtlichen Gründen deaktiviert ist. Außerdem funktioniert die Gesamtbearbeitungszeit nur richtig, wenn das Dokument wirklich aktives Fenster ist. Ich empfehel als Alternative die Journalfunktionen von Outlook.

    Dennoch:
    Klicken auf Start, Ausführen, regedit .
    Im Registrierungseditor Bearbeiten, Suchen, und suchen nach ?NoTrack? (Office 97/2000/XP). Wert jedes gefundenen Schlüssels von ?1? auf ?0? ändern.
    Nach ?NoEditTime suchen. Auch diese Zeichenfolge könnte mehrfach vorkommen. Ändern Wert 1 auf 0.
    Word neu starten.
     
  3. Warum ist es in Deutschland nicht erlaubt? ???
    Oder deaktiviert ?
     
  4. Ola,

    weil es dem Arbeitgeber nicht erlaubt ist, hinter seinen Angestellten herzuspionieren ...
     
  5. Es hat alles funktioniert.

    Danke Dir

    :) ;) :D ;D
     
  6. :mad:

    Täusche ich mich, oder werden hier im Forum in den letzten Tagen Fragen nach merkwürdigen PC-Kontroll-Mechanismen gestellt und dann auch noch beantwortet?

    Dass die Fragen von Gästen kommen scheint ansonsten niemanden zu stören, mich allerdings sehr!!

    Es ist jedem Arbeitgeber/Vorgesetzten zweifelsohne erlaubt seine Mitarbeiter zu kontrollieren, aber was hier und in dem anderen Thread neulich gefragt und zugelassen wurde, finde ich sehr eigenartig.

    Nein, solche Anfragen sind nicht witzig und wieso Gästen derartige Fragen gestattet werden wundert mich sehr.

    Vielleicht denkt mal einer scharf darüber nach, warum solche Fragen ausgerechnet hier gestellt werden.
     
  7. @Longney

    ich versteh die aufregung nicht. office nutze ich zu hause und nicht auf arbeit. die funktion wollte ich nur nutzen um zu sehen wie lange ich an einer hausarbeit sitze.
     
  8. Ola,

    @longney: Nein, Du täuschst Dich nicht, es tauchen immer wieder Fragen nach Problemen auf, die nicht im Forum beantwortet werden können.

    Diese hier gehörte aber meines Erachtens nicht dazu.

    - Ich habe darauf verwiesen, dass es in Firmen nicht statthaft ist, diese Funktion zu aktivieren. Ob es strafbar ist, wenn sie (außerhalb des privaten) aktiviert wird, weiß ich nicht. Ich gehe aber wegen der Wirkungsweise nicht davon aus.
    - Die Funktion läuft nicht im verborgenen: Jeder, der ein Worddokument öffnet und bei Datei-Dateieigenschaften im Register Statistik nachschaut, kann die aktivierte Funktion erkennen. Üblicherweise steht dort 0 Minuten, sobald etwas anderes steht, ist die Funktion aktiv.
    - Die Information wird nur auf Rechnern weitergeschrieben, auf denen die Funktion aktiv ist, sie ist also nicht dokumentbezogen. Mit dem Dokument (als Datei) wird also weitergegeben, wie lange das Dokument aktives Fenster war ... was ja nicht heißt, dass nicht am Dokument gearbeitet wurde (Recherche, Vergleich mit anderen Dokumenten usw.)

    Fazit: Ich halte die Funktion für überflüssig, nicht für gefährlich.

    P.S. Ich kenne die Antwort nur, weil ich in der Forumsgeschichte vor langer Zeit mal die gleiche Frage gestellt habe und auch eine Antwort erhalten habe ...
     
  9. Hallo Ihr beiden,

    auch mir kam der Gedanke, dass man mit so was seine eigene Arbeitszeit kontrollieren kann.

    Ich arbeite auch ab und zu länger am einem Text und selbstverständlich gibt es keine exaktere Zeiterfassung als eine integrierte. Mir reicht nach wie vor der Blick auf die Uhr um mich selbst zu kontrollieren.

    Ich würde keinem Anfrager jemals von Haus aus unterstellen, dass man Features in Erfahrung bringen will, die auch in sehr negativer Weise eingesetzt werden können. Allerdings ist die Art der Fragestellung da auch sehr entscheidend. Nur eins sollte auch bedacht werden, so wie ich per Zufall auf diesen Beitrag gestossen bin, so wird auch ganz gezielt in Foren nach verwertbaren Tipps gesucht.

    Ich meine schon, dass es irgendwie ins Bild passt, dass für mich zweifelhafte Anfragen eigentlich immer von Gästen kommen.

    Nix für ungut, aber dem Trend nach der perfekten Kontrolle über alles und jeden, kann ich nichts Positives abgewinnen.

    Gruss
     
  10. Ola,

    ich auch nicht, deshalb bin ich auch sehr zufrieden, hier mitteilen zu können, dass ein Praxistest dieser Funktion keine brauchbaren Ergebnisse geliefert hat ;D
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

Gesamtbearbeitungszeit eines Officedokumentes freischalten? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Verzeichnisstruktur verschwindet nach Umbennenen eines Ordners Netzwerk 31. Mai 2016
Umbennen eines Ordners zum Namen "5d" geht nicht Windows 10 Forum 16. Mai 2016
Zu hoher Stromverbrauch eines USB Gerätes Windows 7 Forum 4. Feb. 2016
Ich habe ein error bei der Installation eines programes Windows 7 Forum 28. Jan. 2016
Wiederherstellung eines Festplatteninhaltes mit Betriebssystem Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 18. Jan. 2016