Google-Chrome immer noch zu neugierig?

Dieses Thema Google-Chrome immer noch zu neugierig? im Forum "Web-Browser" wurde erstellt von holgi2000, 19. Sep. 2012.

Thema: Google-Chrome immer noch zu neugierig? Ich würde gern Google-Chrome noch eine Chance geben, weil er angeblich nicht mehr so neugierig sein soll. Dabei...

  1. Ich würde gern Google-Chrome noch eine Chance geben, weil er angeblich nicht mehr so neugierig sein soll. Dabei stößt mir folgendes unangenehm auf: Bei jedem Browserstart werde ich aufgefordert, mir ein Google-Konto anzulegen. Die Vorteile sollen unglaublich sein: Ich kann zB. meine Lesezeichen mit anderen teilen oder sie sofort zur Verfügung haben, sollte ich meinen PC einmal verlieren (habe ich so gelesen!). Das ist doch ein erneutes Einfallstor für Google zu meinem PC oder sehe ich das falsch? Kritische Beiträge zu diesem Zwang zu einem Google-Konto habe ich im Internet nicht gefunden, darum frage ich bei Wintotal. Ich will kein Google-Konto haben, eher surfe ich weiterhin mit Firefox.
    Es sei denn, man kann die Zwangsanmeldung umgehen und diese nervige Abfrage abschalten. Geht das?
    Grüsse.
    Holger
     
  2. hallo, wenn du so eine Frage stellst, kommt zwischen nahe der Wahrheit und komplettem Schwachsinn alles dabei heraus. Darüber bist du dir hoffentlich im Klaren.
    Ein Google-Konto ist zunächst mal nur eine Googlemail-Adresse einrichten. Wenn du das nicht willst und trotzdem Google Chrome als Browser hast dann schau mal unter Einstellungen nach. Ich fühle mich persönlich von Google weder ausspioniert noch bevormundet, aber wenn ich eingefuchster FF-User wäre dann würde ich nicht nach der Alternative fragen, der ich zugleich im Vorfeld nur negative Eigenschaften unterstelle.
     
  3. Eigentlich eine durchaus nette Sache, seine Lesezeichen auf verschiedenen PCs immmer synchron zu haben. Ist aber wohl Geschmackssache. :)
    Übrigens bietet Firefox die gleiche Funktionalität und dort lagern die Lesezeichen dann halt bei Mozilla auf den Servern, das gleiche in grün bei Opera...

    Grundsätzlich ist dort doch ein Link zu finden Zunächst überspringen. Damit wird diese Seite nicht mehr bei jedem Start angezeigt.
     
  4. @ WinSimba: Warum denn gleich so aggressiv? Diese Antwort hättest du dir sparen können, denn damit gehst du nicht auf meine Frage ein, sondern beziehst (politisch) Stellung zu einem anderen Punkt. Informiere dich doch mal zu den Punkt Browseridentifikation plus Google-Konto plus Anmeldung. Du wirst feststellen, dass meine Unterstellungen von vielen Usern geteilt werden, darunter auch von Institutionen, die eigentlich unvoreingenommen sind.
    @ PDCFlocke: Den Button Zunächst überspringen habe ich natürlich bemerkt. Dennoch erscheint die Abfrage bei jedem Neustart meines Rechners, vermutlich, weil ich einen Cleaner benutze. Überspringen ist also keine Lösung. Oder würdest du den Cleaner abschalten, nur um den Chrome zu nutzen? Die Lösung scheint mir dann wohl eher darin zu liegen, den Chrome gar nicht zu benutzen. Zu Glück gibt es da ja noch keine Verpflichtung.
     
  5. Also, ich benutze selbst den Chrome und man kann es definitiv irgendwo abstellen. Ich schau nachher mal nach und poste dann hier. Das gilt im übrigen auch für Funktionen, für die Google anfangs (und zurecht) auch kritisiert wurde und was der Grund dafür ist, dass er anfangs als Datensammelmaschine abgestempelt wurde. Ob allerdings der Cleaner noch dazwischen funkt, das vermag ich so nicht zu sagen.

    Aus meiner Sicht sind diese Vorwürfe aktuell aber nicht mehr gerechtfertigt, da diese Funktionen sehr einfach in den Einstellungen abgestellt werden können. Und mittlerweile verhält er sich in diesem Kontext auch nicht anders als FireFox, IE und Co.

    Dazu kommt noch, dass ein Google-Konto nicht zwangsweise mit einer Google-Mailadresse einher gehen muss. Ich habe selbst ein Google-Konto (unter anderem auch, um die Funktion der Lesezeichen-Synchronisierung nutzen zu können), aber keine eigene Google-Mailadresse. Aber wie vorher schon geschrieben wurde, man braucht kein Konto, um den Chrome sinnvoll nutzen können. Hat man kein Konto, verhält er sich eben wie jeder andere Browser auch.
     
  6. So, ich habe das ganze noch einmal versucht, nachzuvollziehen.

    Dazu vorweg: generell findest Du die wichtigsten Einstellungen auch zum Thema Datenschutz, wenn Du auf der rechten Seite direkt neben der Adressleiste auf den Sechskantschlüssel klickst und dann auf Einstellungen gehst. In dem Einstellungsmenü, was sich direkt im Browser öffnet, kannst Du unten auf Erweitere Einstellungen anzeigen klicken uns siehst bspw. Datenschutzrelevante Punkte.

    Nun zu deinem eigentlichen Problem: ich habe versucht, das ganze in einer VM nachzustellen, was mir leider nicht gelungen ist. Selbst CCleaner habe ich in der aktuellsten Version installiert und entsprechend ausgeführt. Allerdings zeigt mir mein Chrome-Browser immer sofort die eingestellte Startseite an - ohne auf das fehlende Google-Konto hinzuweisen. Um Irritationen zu vermeiden: ich habe das in einer virtuellen Maschine unter Windows 7 nachgestellt, dazu also Chrome installiert und anschließend CCleaner, mich in dem Browser aber natürlich NICHT mit meinem vorhandenen Konto angemeldet. Ich kann dein Problem also so leider nicht nachvollziehen... :(

    Hast Du denn bspw. eine Startseite für den Chrome eingerichtet?
     
  7. Vielen Dank für deine Mühe, PCDElchi. :) Warum der Chrome bei mir immer mit dieser Abfrage startete, ist mir jetzt unklar, nachdem du ebenfalls den CCleaner im Einsatz hast. Vileicht lag es bei mir an anderer Software auf meinem Rechner. Inzwischen habe ich Chrome deinstalliert, genauer gesagt: ein Image ohne Chrome eingespielt. Soweit ich mich erinnere, hatte ich alle Settings ausprobiert, auch die von dir genannten. Aber vielleicht täuscht mich meine Erinnerung auch, und perfekt bin ich nicht. Bei Gelegenheit probiere ich den Chrome nochmal aus und achte dabei verschärft auf deine Hinweise.
    Zu dem anderen Punkt: Sogar das BSI hat inzwischen in der Tat nichts mehr gegen Chrome, das ist mir bekannt. Allerdings ist alles im Fluß. Wer weiß, was sich dieser von der Datensammelei lebende Konzern als nächstes einfallen läßt, um mit scheinbar kostenlosen Angeboten an unsere Daten zu kommen. Man braucht sich nur die Geschichte der Unternehmen Facebook, Google, Apple und Co. anzusehen. Fast alle Verbesserungen im Datenschutz kamen nur widerstrebend und unter massivem Gegendruck zustande. Also ist Mißtrauen immer angebracht, auch gegenüber dem derzeit unbedenklichen Chrome. Die Anhäufung von Informationen und die Verfügung darüber sind ab einer bestimmten Größenordnung im Begriff, in politische Macht umgewandelt zu werden. In der Hand von Unternehmen, die keinerlei politische Legitimation haben. Daher meine Gegenrede auf Meinungen wie die von WinSimba, die die Geschichte vergessen und unausgesprochen alles für harmlos halten.
    Übrigens: Ich würde meine Daten, weder beruflich noch privat, niemals in einer (unkontrollierbaren) Cloud speichern. Noch nicht mal meine Browser-Lesezeichen.
    Entschuldigt meiner Weitschweifigkeit, aber das mußte gesagt werden.
     
  8. @holgi2000,
    weder verharmlose noch beschönige ich !
    Bin trotz Google Account nur seltenst angemeldet, werde aber auch nicht aufgefordert (siehe auch PCDElchi) mich anzumelden. Den Browsercache lösche ich bei Bedarf (siehe Chrome-Einstellungen). Chrome ist ein Browser und keine Philosophie für mich.
    Obwohl ich kein einziges Apple-Produkt besitze habe ich weiterhin den größten Respekt vor den Ideen von Steve Jobs.
    Lange vor Google gab es andere Suchmaschinen (die heute nur noch ein Schattendasein führen), und vor Chrome war auch keiner auf den IE angewiesen (fürs Surfen).

    Das ehrenwerte Bundesamt (BSI) soll sich ruhig um die Sicherheit im Netz kümmern, was das Ausspionieren angeht hat man dort offensichtlich nur ein sehr begrenztes Blickfeld. Fast jeder Rechner wird irgendwie ausspioniert. Ganz legal.

    Vielleicht hast du mich mißverstanden, aber auch bei Browsern spielt das persönliche Wohlfühlgefühl eine Rolle.
    Wenn ich von der Cloud lese, lache ich (fast) immer. Wenn wir miteinander kommunizieren läuft das auch über die Wolke, die bekanntlich nichts vergisst.
     
Die Seite wird geladen...

Google-Chrome immer noch zu neugierig? - Ähnliche Themen

Forum Datum
immer wieder fehlende Netzwerkverbindung Windows 10 Forum 27. Sep. 2016
Win 7: "neu" installierte Programme kommen immer wieder in den "Start" Windows 7 Forum 17. Juli 2016
BIOS braucht immer Neustart Treiber & BIOS / UEFI 20. Juni 2016
Immer ca. 20% CPU Last im Ruhemodus Windows 7 Forum 9. Mai 2015
immer mehr dateien auf festplatte Windows 7 Forum 5. Mai 2015