Graka Sapphire Radeon ATI 1650Pro - Treiber W2K

Dieses Thema Graka Sapphire Radeon ATI 1650Pro - Treiber W2K im Forum "Treiber & BIOS / UEFI" wurde erstellt von henriette, 22. März 2009.

Thema: Graka Sapphire Radeon ATI 1650Pro - Treiber W2K Hallöchen :) suche verzweifelt nach einem Treiber W2K (!) für Graka Sapphire Radeon ATI 1650Pro . Auf der HP finde...

  1. Hallöchen :)

    suche verzweifelt nach einem Treiber W2K (!) für Graka
    Sapphire Radeon ATI 1650Pro .
    Auf der HP finde ich nur einen für WinXP [Catalyst 9.3_XP Deutsch CCC only!] und
    [Catalyst 9.3_XP English], wenigstens steht das da.
    Der Support antwortet nicht, ob der Treiber auch mit W2K läuft.
    Ausserdem muss ich wissen, ob ich dafür NET Framework benötige und welche Version ??? Habe dies noch nicht installiert, da NUR wenn unbedingt nötig.

    Bitte dringend um Hilfe, da ich sonst meine jetzige Graka nicht ausbauen kann :|

    Hoffe auf Hilfe.
    henriette
     
  2. Hiya PCDElchi mml

    steht aber Sapphire nicht dabei. Nehme mal an der Treiber bezieht sich auch auf Sapphire.
    Muss ich halt NET Framework installieren.
    Sollte ich dann mal XP installiert haben, zu welchem Treiber würdest Du mir raten:
    Catalyst 9.2 - Feb09,Display, CCC, WMD --> DL v AMD
    oder
    Catalyst 9.3 - Mar09,Display, CCC, WMD --> DL v ATI

    Welcher könnte besser sein ? IMHO nicht unbedingt immer der neuere oder ???

    HALT! benötigt man kein Tool zur Beseitigung der Treiberreste ??? Steht jeden falls NIX in dem zugehörigen Link install / uninstall.

    Gaaaanz herzlichen Dank für die Hilfe.
    henriette :)
     
  3. Sapphire ist nur ein Hersteller von Grafikkarten, der unter der Lizenz von ATI/AMD die Grafikkarte quasi nachbaut. Die Chips, das Design etc. kommt aber ursprünglich von ATI (gehört jetzt zu AMD).

    Daher hast Du immer genau 2 Möglichkeiten, was Treiber angeht:

    Möglichkeit 1:
    Du nimmst Treiber deines Kartenherstellers. Hat den Vorteil, dass zum Beispiel in den Treibern überall dein Hersteller drin steht und Du eventuell zusätzliche, vom Hersteller mit dazugepackte Goodies bekommst. Der Nachteil ist aber: die Treiber sind immer eine Spur älter als vom Entwickler der Hardware, da z.B. Sapphire die Treiber natürlich erst nach ihren Wünschen anpasst (eigene Logos implementieren etc.). Der Grundtreiber kommt aber immer von ATI.

    Möglichkeit 2:
    Du machst nicht diesem Umweg und nimmst direkt die Treiber vom Entwickler der Grafiktechnologie (in deinem Fall ATI/AMD). Hier hast Du ganz klar den Vorteil, dass Du am schnellsten an die aktuellen Treiber heran kommst, die unter umständen einige Fehler ausbügeln oder die Geschwindigkeit erhöhen.

    Es spricht eigentlich nichts dagegen, direkt den Weg von Möglichkeit 2 zu gehen, denn wie gesagt: die anderen nehmen in der Regel die Treiber, packen nur ihre Logos rein und stellen sie mit ein paar Wochen Verspätung (wenn überhaupt) wieder online. Du hast dadurch also absolut keine Nachteile und Schwierigkeiten hast Du damit auch keine zu erwarten (nicht mehr als mit den Treibern direkt vom Kartenhersteller).

    Bei Grafikkartentreiber kann man eigentlich grundsätzlich sagen, dass die neuesten Treiber immer zu empfehlen sind, da sie Fehler ausbügeln und imkompatibilitäten mit beispielsweise Windows-Updates beseitigen. Hier gilt also tatsächlich das Kredo: Je aktueller, desto besser.

    Beim Update musst Du auch nicht wirklich viel beachten. Einfach herunterladen und drüber installieren. Rest passiert automatisch.

    Diese Problematik hat übrigens vor ein paar Tagen schonmal jemand erfragt. Guck dazu mal hier:
    http://www.wintotal-forum.de/index.php/topic,153085.0.html

    Damit sollte Dir jegliche Scheu genommen sein.

    Übrigens: Diese Tools zur restlosen Treiberbeseitigung sind in erster Linie für Leute gedacht, die einen Wechsel der Grafikkarte vollzogen haben. Beispielsweise von einer ATI-Karte zu einer Karte der Firma nVidia. In so einem Fall ist es relativ wichtig, dass vorher keine alten Treiberreste mehr vorhanden sind. In seltenen Fällen sind die Tools natürlich auch nützlich, wenn es starke Probleme mit einem Treiber oder bei einem Treiberupdate gibt. Grundsätzlich bzw. generell ist ein Update allerdings kein Problem und sollte mühelos von statten gehen.

    Doch nicht alle Zweifel beseitigt? Dann ruhig nochmal nachfragen... ;)

    Gruß
    Elchi
     
  4. Lieber Elchi :)

    soo eine ausführliche Erklärung für mich Unwissende :1

    bin etwas verwirrt - obiges wäre doch von ATI, der Treiber ist aber neuer
    Catalyst 9.3 - XP! Mar09,Display, CCC, WMD --> DL v ATI.
    Letzteres möchte ich natürlich ;)

    Ich glaube, ich verwechsle noch, WAS genau von ATI und was von AMD (Treiber!).
    Muss halt nochmal fragen - wer sind nun DIE ANDEREN ???

    Note: Jetzt für W2K nehme ich den 6.2, den Du empfohlen hast. Will schliesslich die 1650Pro noch VOR install XP drinhaben + ausprobieren.
    Noch ist die Atlantis Sapphire Radeon ATI 9600XT 128MB mit Uralttreiber drin.

    Nach Install XP Pro nehme ich also welchen Treiber: :-\
    Catalyst 9.2 XP - Feb09, Display, CCC, WMD --> DL v AMD
    oder
    Catalyst 9.3 XP - Mar09, Display, CCC, WMD --> DL v ATI

    Bitte um Deine Empfehlung.

    Hier der Link zur Uninst/Inst:
    http://support.amd.com/de/kbarticles/Pages/737-20432InstallingtheHardware.aspx

    Wenn's so einfach ist, kein Problem.

    aaaaaaaaaaaaaaaaaaaha!!! ;D

    Und später bei XP einfach drüberinstallieren, sobald neuer Treiber verfügbar, der löscht automatisch die alten, richtig ???
    Hatte das nur vom Omega-Treiber gehört.

    Beste Grüsse
    henriette :)
     
  5. Okay, ich versuch es nochmal mit anderen Worten:

    Du musst entscheiden zwischen Original-Entwickler und zwischen Herstellern, die nur in Lizenz vom Original-Entwickler fertigen.

    Bei Grafikkarten für den normalen Nutzer gibt es folgende Original-Entwickler der Hardware (also die Grafikchips auf der eigentlichen Grafikkarte), die aber die Karten nicht selbst herstellen:

    • [li]ATI (ATI gehört jetzt zur Firma AMD, darum schrieb ich manchmal ATI/AMD)[/li]
      [li]nVidia[/li]
      [li](gibt natürlich noch weitere, die aber im Consumerbereich keine Rolle spielen, Matrox bspw.)[/li]

    Desweiteren gibt es aber natürlich Hersteller, die quasi die Grafikkarten mit den Chips der obigen Hersteller unter Lizenz und unter eigener Bezeichnung herstellen:

    • [li]Sapphire[/li]
      [li]Asus[/li]
      [li]Sparkle[/li]
      [li]XpertVision[/li]
      [li]usw.[/li]

    Diese Hersteller kaufen praktisch die Karte bzw. die Chips von ATI oder nVidia, kleben ihr eigenes Logo drauf und fertig ist eine Sapphire Radeon 1650Pro (mit einem Grafikchip mit der Bezeichnung 1650 von ATI).

    Anderes Beispiel aus einer anderen Sparte:
    Das wär ungefähr so, als würde BMW heute sagen:->Wir bauen keine Autos mehr, nur noch Motoren' und verkaufen diese dann beispielsweise an Mercedes, die die Motoren in ihre Autos einbauen. Es wäre ja nach wie vor ein Mercedes, aber der Motor kommt eben von BMW.

    So ungefähr musst Du Dir das mit den Grafikkarten vorstellen.

    Bei Dir ist es nun ein etwas anderer Fall, dass Du ja explizit Treiber für Windows 2000 benötigst. Es kann gut sein, dass die XP-Treiber früher auch für Windows 2000 kompatibel bzw. explizit dafür gestestet wurden. Irgendwann hat man aufgehört, das zu testen und schreibt es daher auch nicht mehr dazu. Es kann also gut sein, dass auch die neuesten Treiber für XP auf Windows 2000 laufen - da Du aber eine sichere Aussage haben wolltest, habe ich erstmal nach einen Treiber gesucht, wo die kompatibilität explizit mit angegeben ist. Und das ist nunmal der Treiber im obigen Link. Da aber auch nicht nicht unfehlbar bin und mal etwas übersehen kann, ist es gut möglich, dass es auch neuere Treiber mit Windows 2000-kompatibilität gibt. Ich hab' sie nur nicht so schnell gefunden ;)

    Für Windows XP aber nimmst Du am besten immer den Treiber (egal, ob von der Homepage von ATI oder AMD) mit der höchsten Versionsnummer. Gibt es zwischen den beiden Seiten (AMD und ATI) unterschiede, liegt es einzig und alleine daran, dass in dem großen Konzern jemand geschlafen hat und die Links noch nicht angepasst wurden. Wie gesagt, im Grunde ist das ein großer Konzern.

    Ich hoffe, ich konnte nun etwas mehr Licht ins Dunkle bringen - ansonsten wieder nachhaken :)

    Gruß
    Elchi
     
  6. Lieber Elchi :)

    jetzt habe ich alles verstanden, die Ausführungen waren toll :1
    Das Licht leuchtet sozusagen hell :2funny:

    Anscheinend benötige ich das beigelegte Stromversorgungskabel NICHT. Nur Graka 1650 reinstecken, Treiber install, fertig.

    Dann nehme ich NUR den Bildschirmtreiber und benötige somit kein NET Framework. (Da nur temporär auf W2K bis XP installiert nach noch vieeeeeelen Vorbereitungen).

    Bei XP ist dann ja evtl. NET Framework 3.5 dabei, dann ists was anderes.
    Jedoch sagte mir vorhin jemand, der diese Karte auch besitzt (erst jetzt erfahren) --> er nähme immer nur den Bildschirmtreiber. CCC + WDM seien für Gamer + DIE benötigten NET Framework.

    Ich bin kein Gamer und auch sonst stelle ich keine allzugrossen Anforderungen an die Graka.

    Aja! Muss / sollte ich anschliessend nochmal DX9.0c drüberjagen (install) ???

    Stimmt das alles garantiert (bevor ich nicht mehr fragen kann ;D) ???

    Herzlichen Dank
    henriette ::)
     
  7. Dazu schau bitte noch mal in die Anleitung. Seit geraumer Zeit ist es so, dass Grafikkarten eine eigene Stromversorgung vom Netzteil benötigen. Das sollte eigentlich auch bei Deiner Karte der Fall sein.

    Was den Bildschirmtreiber angeht, hast Du Recht. Der CCC (Catalyst Control Center) ist für den Betrieb der Karte nicht notwendig. Bei WDM bin ich mir jetzt nicht sicher, DX9.0c würde ich aber auf jeden Fall installieren.

    Grüsse, Trispac
     
  8. Trispac,

    wenn ich eine Anleitung hätte, würde ich nicht fragen.
    Die *pdf kriege ich nicht von der Treiberinstall-CD rauskopiert!
    ... muss installiert sein, um Online-Handbuch zu benutzen.

    es IST installiert. Wollte nur wissen, ob ich es NACH Einbau der neuen Graka + Treiberinstall NOCHMAL drüberlaufen lassen sollte :-\

    Grüsse
    henriette
     
  9. Nein, brauchst Du nicht. Wenn DirectX 9.0c bereits installiert ist, musst Du in der Regel nicht tätig werden. Du machst aber auch nichts verkehrt, wenn Du es nochmal installierst. Aber wie gesagt, zwingend ist das nicht.

    Zur Stromversorgung:
    Wenn deine Karte einen Stromanschluss besitzt, dann ist es in der Regel immer besser, die Karte auch mit Strom zu versorgen - sprich: anschließen. Selbst wenn es anfangs ohne Stromversorgung klappen sollte, spätestens bei einem 3D-Spiel wird die Karte die Versorgung fordern und das entsprechend mit einem Abbruch oder Absturz des PCs auch kund tun.

    Zu den verschiedenen Treibertypen:
    Du hast Recht, prinzipiell würden auch die reinen Display-Treiber ausreichend sein ohne CCC. Das CCC beinhaltet allerdings ein paar Einstellmöglichkeiten bezüglich der Grafikqualität bei Spielen bzw. unter 3D, an die Du meines Wissens sonst nicht ran kommst - unter Windows 2000 ist das aber vermutlich eher nebensächlich. Daher kannst Du das selbst entscheiden. Laufen wird es auch mit den puren Display-Treibern...

    Das selbe gilt im übrigens für WDM-Treiber (Windows Module Driver). Ich glaube, das spielt bei Dir aber weniger eine Rolle. Dazu steht hier auch mehr: http://www.itwissen.info/definition/lexikon/Windows-driver-modul-WDM.html

    Im Zweifelsfall sonst beide Treiberpakete laden und anschließend ausprobieren ;)
     
Die Seite wird geladen...

Graka Sapphire Radeon ATI 1650Pro - Treiber W2K - Ähnliche Themen

Forum Datum
S: Graka Sapphire rx700 pro pci-e 265MB Windows XP Forum 12. Sep. 2005
Neue Graka !!! Bitte Um Schnelle Hile !! Windows XP Forum 2. Dez. 2011
Windows 7 64bit nach installation von Graka Bildschirm bleibt dunkel Windows 7 Forum 7. Okt. 2011
DirectX 10 trotz DirectX 11fähiger Graka? Hardware 3. Apr. 2011
Windows 7 Standartgrafik VGA GraKa Hardware 21. März 2011