Hardware für Bildbearbeitung - Alternativ zu Mac

Dieses Thema Hardware für Bildbearbeitung - Alternativ zu Mac im Forum "Hardware" wurde erstellt von Lithograph, 5. Dez. 2011.

Thema: Hardware für Bildbearbeitung - Alternativ zu Mac Hallo ! Ich bin neu hier im Forum, 52 Jahre jung, weiblich und arbeite derzeit mit Apple. Meine Hobbys sind...

  1. Hallo !

    Ich bin neu hier im Forum, 52 Jahre jung, weiblich und arbeite derzeit mit Apple. Meine Hobbys sind vielfältig, aber interessant ist jetzt nur die Fotografie. Ich arbeite ausschließlich mit RAW Dateien die ich in Lightroom 3.5 bearbeite. Die weitere Bearbeitung, sofern nötig, wird in Gimp erledigt, in das ich mich gerade einlese.
    Jetzt verwende ich auch ein iPhone 4 das ich über iTunes abgleiche.
    Die Sache ist jetzt nicht brandheiß, aber ich möchte eben beizeiten anfangen mich umzuhören welche Alternativen ich zu Apple habe, Hard und Softwaremäßig damit ich mich da mal schlau machen kann.
    Jetzt geht es erst mal um die Leistungsanforderung des Rechners, wobei ich ein Notebook mit 15" aufwärts präferiere. Das Gerät sollte ein Desktop-Ersatz sein, Dauerbetrieb locker wegstecken und auch komplexe Aufgaben erledigen können wie Full HD Videoschnitt.
    Ich habe mal ein Sony Vaio mit dem leistungsfähigsten MacBook Pro verglichen. Stärkster i7 Prozessor, 8GB RAM, größtmögliche Auflösung und mußte feststellen das der Sony um über 1.200 Euro günstiger war. Das ist jetzt auch der Grund warum ich mal über den Tellerrand sehe. Technisch und von der Bedienung kann ich nichts gegen Apple sagen, aber man muss ja auch auf den Euro sehen.
    Ich gehöre nicht zu denen die mit allen Mitteln das eine OS verteidigen um Fehler beim anderen zu suchen. Wichtig für mich wäre es auf was ich achten muss da ich mich technisch nicht so auskenne was Windows braucht und auf was ich achten muss.

    So, jetzt sage ich vorerst mal Servus aus Oberösterreich, Cristina
     
  2. Für Photobearbeitung reicht ein Laptop (i7-8GB) vollkommen aus. Für Full HD Videoschnitt wird es schwierig.
    Bei Consumer und Semi Profi Kameras handelt es sich meist um MPEG4 H.264 (25 MB/sec). Um diese Videos beim Schnitt,
    vorallem mit Effekten, flüssig abspielen zu können, benötigt man auch heute noch einen Desktop Rechner.
    Im Profi Bereich sind die Datenraten noch um einiges Höher (50 - 100 MB/sec.)

    Außerdem empfehle ich für Photobearbeitung und Videoschnitt mindestens einen 24 Zoll Monitor.

    Wichtig ist auch welche Software zum Einsatz kommt ! Profi Software oder Consumer Software.
     
  3. Hallo Mediamann !

    Ja, ich glaube das i7 und 8 GB schon eine recht ordentliche Grundlage sind. Bei der Videobearbeitung stehe ich noch ganz am Anfang. Ich fotografiere mit einer Panasonic Lumix DMC-G3 die wirklich tolle Full HD Videos macht. Derzeit schnuppere ich da noch mit iMovie in die Materie. Ein Videobearbeitungsprogramm von Apple das bei iLife dabei ist, also keine Profisoftware und die mir derzeit vollauf genügt. Jetzt fange ich halt an mich schlau zu machen welche Alternativen es da bei Windows gibt. Namen, Webseiten, da muß ich jetzt halt mal durch und sehen was es da so gibt.
    iMovie ist sicher keine Profisoftware, ich denke mal das es da schon Alternativen geben sollte. Wiewohl ich zugebe durch die leichte Bedienbarkeit der Programme ziemlich verwöhnt zu sein.

    Bei der Bildbearbeitung bin ich wirklich fit, aber bezüglich Video eine ultimative Anfängerin die gerade mal verwackelte Szenen rausschneidet. Derzeit arbeite ich ja bei dem MacBook mit einem 22" BenQ. Nicht schlecht, aber auch nicht mehr.
    Ich habe jetzt mal Sony Vaio und Dell im Visier. Im oberen Segment liegen die ganz gut, auch von der Garantie. Auch haben sie eine beleuchtete Tastatur an die ich mich so gewöhnt habe das ich sie nicht mehr missen möchte.

    Ich habe mir bei Dell ein 17" Notebook, i7, mit 12 GB online konfiguriert und lag 1.200 unter dem Apple Pedanten mit 15" und 1.700 unter der 17" Variante des Apple. Sicher, nicht alles ist vergleichbar, aber bei den Unterschieden werde ich doch sehr nachdenklich und fange halt an immer genauer zu vergleichen.

    Aber auf jeden Fall danke für den Tip und schönen Abend noch, Cristina
     
  4. Hallo,

    wenn du hauptsächlich FullHD Videos bearbeiten möchtest und dies dann auch Professionell betreiben willst, solltest du auf einen Desktop PC setzen.
    Ich würde weiterhin zu einem Apple Produkt raten da die Hardware bei Apple bis ins Kleinste aufeinander abgestimmt ist und mit dem Betriebssystem einwandfrei funktioniert. Nicht ohne Grund nutzen die meisten Namhaften Bild und Videobearbeiter Apple Produkte. Wenn du allerdings kein Desktop PC möchtest rate ich dir trotzdem zu einem Mac Book Pro. Zwar ist dieses wesentlich teurer im Vergleich zu andere Hersteller dafür bekommst du aber ein sauber abgestimmtes System.
    Videobearbeitung für Profis würde ich Adobe Premiere Pro CS4 empfehlen und für die Bildbearbeitung wer hätte es gedacht Adobe Photoshop CS5.
    Ich hoffe du konntest damit ein wenig was anfangen.

    LG Esc4pe
     
  5. Hallo Esc4pe !

    Sicher hast Du recht mit der Homogenität der Apple Rechner. Alles aufeinander abgestimmt, topp verarbeitet und geniales Design, gar keine Frage. Ich wäre ja auch bereit einen Aufpreis für die genannten Punkte zu bezahlen, aber rund 1.500,00 Euro Unterschied sind kein Aufpreis mehr, da klingeln bei mir sämtliche Alarmglocken mich mal anderweitig umzusehen.

    Wie gesagt, es eilt nicht, habe also Zeit ordentlich zu vergleichen. Derzeit habe ich den Dell XPS 17 mit i7 Prozessor und 12 GB RAM im Auge. Während der Konfiguration erschien ein Chatfenster wenn man Hilfe braucht. Das habe ich ausprobiert und wirklich professionelle Hilfe und Antworten bekommen.

    Ich denke mal das ich in Ruhe vergleichen sollte, abwägen und alles durchrechnen. Aber jetzt mal im Klartext. Könnte ich mir den Aufpreis ganz locker leisten würde ich es ohne zu zögern machen und Apple nehmen. Bin ich gewohnt, läuft stabil, alles toll, aber der Gürtel wird halt immer enger geschnallt, Zeiten ändern sich und man sollte für Alternativen offen sein.

    Von dem Geplänkel Windows vs. Apple halte ich nichts. Betriebsysteme sind ja keine Glaubensfrage - zumindest nicht für mich. Und da hat Windows auch ganz ordentlich zugelegt.
    Ich bin einfach mal offen für Alternativen und da schadet es nicht sich bei Zeiten umzusehen. Bei Lightroom und Gimp würde ich bleiben, die habe ich recht gut um Griff. Bei Video habe ich recht gute Software bei Sonny und Pinnacle gefunden. Professionell arbeite ich mit Video nicht, ich möchte nur ordentliche Ergebnisse und kreativen Spielraum, mehr nicht.

    Alles andere ist Eingewöhnung und ein wenig Offenheit Neuem gegenüber. Auf jeden Fall ist es recht interessant die beiden Systeme in Ruhe miteinander zu vergleichen. ;)

    Gruß, Cristina
     
Die Seite wird geladen...

Hardware für Bildbearbeitung - Alternativ zu Mac - Ähnliche Themen

Forum Datum
Remote Hardware für PC Windows XP Forum 9. Dez. 2015
Hardware zu schwach für Windows Server 2008 Windows Server-Systeme 5. Feb. 2011
Welche Hardware für Heimserver (File- und Druckserver) Netzwerk 30. Nov. 2010
Hardware für virtuelle Maschine Windows XP Forum 2. Dez. 2009
Suche: System-Backup-Software für Szenario nach Hardwarecrash/Hardwaretausch Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 28. Aug. 2008