hardwarebedingte Ausfälle?

Dieses Thema hardwarebedingte Ausfälle? im Forum "Hardware" wurde erstellt von holgi2000, 23. Okt. 2011.

Thema: hardwarebedingte Ausfälle? Hi, seit ein paar Wochen wird mein 4 Jahre alter PC (XP SP3) in einigen Dingen langsamer, allerdings nicht in allen....

  1. Hi,
    seit ein paar Wochen wird mein 4 Jahre alter PC (XP SP3) in einigen Dingen langsamer, allerdings nicht in allen. Und ich kann das leider nicht zuordnen. Anwendungen und Internet laufen gewohnt zügig. Sobald ich meine beiden externen Samsung-Festplatten, die ich seit ca. 4 Jahren ohne Probleme betreibe, einschalte, geht der Ärger los. Schalte ich erstmal nur 1 HDD ein, wird sie wie üblich erkannt, allerdings erst nach ca. 1 Minute (das ging früher innerhalb von Sekunden), und manchmal ohne das Autoplay-Fenster. Schalte ich beide HDDs ein, gibt es kein Autoplaywird. Zwar wird noch das Hardware sicher entfernen-Symbol in der Taskleiste angezeigt, im Windows-Explorer bzw. im Free Commander wird keine der beiden Platten angezeigt. Nach einer kleinen Weile friert der PC ein, und ich kann nur noch Reset drücken.
    Meine Versuche sehen so aus: Habe mir die Anschlußkabel genau angesehen - keine Beschädigungen. Und ich habe auch die Daten- und Stromkabel ausgetauscht - keine Veränderung. Dann habe ich die Platten an andere USB-Ports gestöpselt, direkt ins Mainboard (ohne Hubs) - keine Veränderung. Schließlich habe ich die Mainboard-Software aktualisiert, was nicht gebracht hat.
    Auffällig ist auch, dass das Bild der TV-Karte seit kurzem etwas ruckelt, speziell wenn mehrere Anwendungen gleichzeitig laufen (die Aufnahmen werden aber gut wir immer). Beim Schreiben dieses Textes war der Mauszeiger vorübergehend weg. Wird die Kiste einfach alt?
    IMHO kommen das Mainboard, die USB-Treiber, die Stromversorgung in Frage. Was kann es sonst noch sein? Wo soll ich suchen?
    Danke euch.
    Schöne Grüße.
    Holger
     
  2. Gerade ist mir etwas ganz Merkwürdiges aufgefallen: Die Systemsteuerung zeigt serielle Bluetooth-Ports an, obwohl der Rechner kein Bluetooth hat. Der Hardwaremanager zeigt bei den Ports Com 3 bis Com 13 ein gelbes Ausrufezeichen.
    Früher hatte ich mal für mein Handy einen Bluetooth-Stick installiert, das Ganze aber vor 2 Jahren wieder deinstalliert.
    Nanu? :-?
     
  3. Auch zwanzig Jahre alte Hardware wird noch laufen.
    Am schnellsten geht es, den Rechner neu zu machen. Daten sichern, Treiber besorgen und los. Hast du ein Image-Programm, kannst du den Ausgangszustand sogar wieder herstellen.

    Theoretisch könnten es auch die Externen sein. Aber beide gleichzeitig?

    PS: Siehst du, Dateileichen. Davon hast du noch viel mehr. Gelbe Ausrufezeichen kannst du mit Rechtsklick entfernen. Da das schon 2 Jahre her ist, spricht nichts gegen neu aufsetzen.
     
  4. Danke, nokiafan.
    Ein Imageprogramm habe ich, aber ich erneuere es jeden Monat nach dem Patchday. In den Gerätemanager habe ich zuletzt im Frühjahr geschaut, und da war noch alles ok. Warum dort jetzt Ausrufezeichen sind ??? Keine Ahnung. Die Probleme bestehen seit ein paar Wochen, wie gesagt. Was in dieser Zeit passiert ist, weiß ich nicht. Ich habe keine neue Software installiert (nur natürlich Programmupdates gemacht), auch kein neues Hardwareteil angeschlossen.
    Die Com-Ports mit den gelben Ausrufezeichen habe ich jetzt deinstalliert. Vielleicht nützt das ja was. Wenn nicht, setze ich nächstes Wochenende das System neu auf. :(
     
  5. Hallo nokiafan und alle anderen. Falls es jemand interessiert: Der Fehler scheint gefunden. Zum Glück arbeite ich mit 2 Imageprogrammen, und ein Image war ca. 2 Monate alt. Darauf war noch die alte Version der ESET Smart Security Suite (Nr. 4). Eset hatte mich vor kurzem auf die neue Version 5 hingewiesen, die ich auch gleich installiert hatte. Das muß es gewesen sein. Denn spiele ich das alte Image mit der 4er Version ein, ist alles ok.
    Was meint ihr? War es das? Sollte ich Eset meine Erfahrungen mitteilen?
    Schöne Grüße.
    Holger
     
  6. Wenn Du es auf die Installation der alten Version 4 des Virenschutzes von Eset eingrenzen kannst, dann denke ich schon, dass es eine der Ursache dafür sein kann. Die Frage ist jetzt natürlich, ob es tatsächlich ein Programmfehler ist oder aber die neue Version erhöhte Anforderungen im Bezug auf die Performance stellt und dein System damit schlichtweg an seine Leistungsgrenze gelangt. Vielleicht lässt sich dies durch ein paar Einstellungsanpassungen ja auch in der Version 5 kompensieren.

    Wenn Du möchtest, dann teile Eset deine Erfahrungen mit. Mehr als die Antwort, dass man Dir nicht helfen kann, kann ja nicht passieren und im besten Fall bekommst Du vielleicht Hilfe bei der Fehlersuche :)
     
  7. Naja, sooo alt ist meine Kiste nun doch nicht. 2 GB RAM, Asus P5KPL-Mainboard mit Intel G31 Chipsatz, eine GForce 8500 GT Grafikkarte - das ist heute nicht mehr viel, das stimmt schon. Und 4 Jahre sind eine lange Zeit in der IT. Aber Eset sollte nicht immer nur mit der neuesten Hardware gut laufen, finde ich. Diesen Aufrüstungswahn mache ich nicht mit. Für mich wäre das ein Grund, mir eine andere Security-Suite zu suchen.
    Aber zuerst probiere ich es mal mit veränderten Settings.
    Danke. :)
     
  8. Ich hab auch nicht gesagt, dass Du Aufrüsten sollst oder musst. Bisher hattest Du keine weiteren Systemdetails genannt und alleine das Alter sagt nichts aus, denn wenn Du vor 4 Jahren bereits ein zwar günstiges, aber eben an der unteren Leistungsgrenze befindliches System gekauft hast, dann sind natürlich kaum Zukunftsreserven vorhanden. Es war für mich lediglich EINE Möglichkeit von vielen, an denen es liegen kann.

    Wie schon erwähnt, liegt einfach der Verdacht nahe, dass es - sollte es tatsächlich mit dem Programm zusammenhängen - eine Einstellung ist, die eventuell das Problem auslöst. Meiner persönlichen Erfahrung nach belastet das AntiVirenProgramm von Eset das System im Vergleich mit anderen noch mit am wenigsten.
     
  9. So hatte ich dich auch verstanden. Mein System ist nicht das Tollste und war es auch damals nicht. Aber es lief immer zügig, bis zu Version 5. Mal sehen, was Eset sagt. Und dann stellt sich noch die Frage, ob eine SecuritySuite an sich sinnvoll ist oder eher ein Placebo, aber das wäre ein anderer thread.
     
  10. Wenn sich etwas durch Eset ergibt, dann wäre es nett, wenn Du die Informationen hier mitteilen würdest (schon alleine, weil es mich auch interessiert ;)). Auf jeden Fall viel Erfolg! :)
     
Die Seite wird geladen...

hardwarebedingte Ausfälle? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Win2k - sporadische Ausfälle der Namensauflösung Windows XP Forum 17. Apr. 2007
Häufige Totalausfälle Windows 95-2000 11. Juli 2004