Hilfe bei NT Backup

Dieses Thema Hilfe bei NT Backup im Forum "Windows Server-Systeme" wurde erstellt von P/Projekt, 5. Jan. 2006.

Thema: Hilfe bei NT Backup Servus. Ich habe einen Windows 2003 Server und würde gerne ein tägliches Backup (um 19:00 Uhr) der SQL Datenbank...

  1. Servus.

    Ich habe einen Windows 2003 Server und würde gerne ein tägliches Backup (um 19:00 Uhr) der SQL Datenbank machen.

    Ich habe aber noch nie in meinem Leben NT Backup benutzt und da hier immer so nett geholfen wird, habe ich gedacht ich frage mal hier an.

    Könnte mir freundlicher Weise jemand (für Anfänger) erklären, wie ich vorgehen muss um mit NT Backup mein tägliches Backup zu erzeugen?

    Meinen Dank im voraus.

    MfG

    P
     
  2. Hallo,

    mit NT Backup kannst Du gar kein SQL Datenbank-Backup machen. Datenbanken werden ONLINE gesichert. Eine Datensicherung via NT Backup wäre eine Dateisicherung - also OFFLINE, da die Datenbanken dazu heruntergefahren werden müssen.

    Eine kostenlose Alternative habe ich vor einiger Zeit entwickelt.
    http://www.wintotal.de/Software/index.php?rb=1054&id=2628

    Dabei handelt es sich um ein Script welches die Datenbanken sichert und optimiert. Starten lässt sich das Script über den Taskplaner (oder manuell). Danach können die Datenbanken aus dem Sicherungsordner auf Band gesichert werden. Die CMD ist dokumentiert, falls Du noch Fragen dazu hast darfst Du diese natürlich gerne hier stellen.

    Gruß
    Sven
     
  3. Servus.

    Danke für die Antwort.

    Ich möchte eigentlich nur die Daten von meinem Buchhaltungsprogramm (Datev) auf mein Bandlaufwerk sichern.

    Ich war jetzt davon ausgegangen, dass das ein Backup ist. Jetzt weiss ich ja, dass es eine Datensicherung ist.

    Das dafür die Datenbanken heruntergefahren werden müssen ist mir natürlich klar. Deswegen wollte ich das ja gerne um 19 Uhr machen, wenn meine Angestellten nicht mehr im Büro sind und keiner mehr mit Datev arbeitet.

    Man kann doch sicher über NTBackup sowas machen oder?

    Ich kenne mich zwar nicht mit NTBackup aus, aber man kann dort doch sicher auch irgendwo ein Script eingeben (wo ich auch nicht so viel Ahnung von habe) wo z.B. was in der Richtung von net stop MSSQLServer /Yes und am Ende halt net start MSSQLServer /Yes steht oder?

    Was die kostenlose Alternative angeht:

    Erkennt das Script automatisch welche Datenbanken vorhanden sind (dürfte eigentlich nur eine sein) und was bedeutet optimiert (ich weiss nicht ob Datev Datenbanken eine Optimierung mögen).

    MfG

    P
     
  4. Hallo,

    kann man, aber wie oben schon erwähnt: es ist keine Sicherung im Onlinezustand einer Datenbank.

    Nein, Du musst die Datenbanken natürlich im Script angeben.
    Optimiert heisst, das die Transaktionsprotokolle geleert werden, die Datenbank auf Fehler geprüft wird und die Tabellen so optimiert werden, das die Datenbank nicht so schnell langsamer wird.


    Du könntest die DATEV-Datenbank mit meinem Script sichern (ACHTUNG: Du musst die master Datenbank _immer_ mitsichern!!!). Danach kannst Du den restlichen Kram mit NTBackup auf Band sichern. BTW: NTBackup lässt sich wunderbar per Script steuern, sodass Du alles zusammen in eine Batch Datei machen könntest. Siehe dazu: http://www.msxfaq.de/admin/ntbackup.htm

    Gruß
    Sven
     
  5. Servus.

    Danke für die schnelle Antwort.

    Wie kriege ich denn raus welche Datenbanken Datev installiet hat? Ich hatte nämlich bis vor kurzem noch nicht SQL Server auf meinem Server. Das wurde alles automatisch von den Datev CDs aufgespielt.

    Sorry, wenn die Fragen nerven .. aber ich bin noch ein Anfänger.

    MfG

    P
     
  6. Microsoft liefert dir folgende Datenbanken:

    master
    mspub
    northwind (Beispieldatenbank - kannste eh kicken)
    tmpdb
    pubs

    Alle anderen Datenbanken werden dann ja wohl von DATEV kommen - einfach mal nen Blick in den Enterprise-Manager werfen ;)

    Gruß
    Sven
     
  7. Mdp
    Mdp
    Servus.

    Ich habe mal eine andere Frage. Ich habe mit NT Backup auf D: meine MP3 Sammlung sichern wollen. Am Ende der Sicherung sagt mir NT Backup dass das BAckup nicht gespeichert werden könne, da Laufwerk D: kein zulässiges Laufwerk sei.

    Ich habe aber doch in D: die Daten für die Backupselektion auswählen können, wie kann dann D: kein zulässiges Laufwer sein?

    MFG

    Mpw
     
  8. Hi,

    hast Du im NT Backup zufällig das gesammte Laufwerk ausgewählt ? Du kannst nämlich nicht das ganze Laufwerl sichern un die Daten dann auch dort darauf schreiben.

    Ansonsten wären mehr Informationen zum System hilfreich. (Servicepack Stand, Windows 2000, Windows 2003, etc...)

    Gruß
    Sven
     
Die Seite wird geladen...

Hilfe bei NT Backup - Ähnliche Themen

Forum Datum
Brauche Hilfe bei Wiederherstellung mit BackupExec Windows XP Forum 30. Juni 2010
Backup-Hilfe Windows XP Forum 31. Mai 2010
Nach Backup viele Dateien unlesbar HILFE! Windows XP Forum 9. Sep. 2009
HILFE!! Backup / Spiegel von partitionierter HD Datenwiederherstellung 8. Juni 2008
Dringende Hilfe!: Acronis True Image Backup defekt, kann nicht wiederherstellen! Datenwiederherstellung 11. Dez. 2007