Hilfe outlook web.de Probleme

Dieses Thema Hilfe outlook web.de Probleme im Forum "E-Mail-Programme" wurde erstellt von PatrickK, 5. März 2006.

Thema: Hilfe outlook web.de Probleme Hallo Ich bin wirklich am verzweifeln. Hatte mich so gefreut das alles mit dem outlook express funktioniert hat,...

  1. Hallo
    Ich bin wirklich am verzweifeln. Hatte mich so gefreut das alles mit dem outlook express funktioniert hat, doch nun geht es wieder nicht, mal geht es dann nicht, ich habe keine Ahnung mehr was ich machen soll. Ich habe mir bei web.de eine mail anschrift eingerichtet, die funbktionrt auch meist wenn ich das erste mal auf den button senden und empfangen drücke um die post auf meine nrechner zu laden, tue ich das dann ca. 1 minute später nochmal geht es nicht mehr und ich erhalte folgende Meldung:
    Ein Problem ist bei der Anmeldung am Mailserver aufgetreten. Das Kennwort wurde zurückgewiesen. Konto:->pop3.web.de', Server:->pop3.web.de', Protokoll: POP3, Serverantwort:->-ERR Zeitabstand zwischen zwei Logins unterschritten (FreeMail: 15 min, Club: kein)/minpoll timelimit', Port: 110, Secure (SSL): Nein, Serverfehler: 0x800CCC90, Fehlernummer: 0x800CCC92

    Was genau soll ich machen? Achso weiß jemand vielelicht auch warum meine mail von web.de die von web. de in den ordner spam oder unerwünscht geladen werden nicht von outlook abgeholt werden, was muss ich tun damit ich auch diese mails auf meinen rechner laden kann??
    Danke vielmals
     
  2. Steht doch da!

    Zeitabstand zwischen zwei Logins unterschritten
    und
    15 min

    Das bedeutet, du darfst nur aller 15 Minuten die Mails per POP3 abrufen!

    Also stelle 20 Minuten ein, wenn du das automatisch machen lassen willst oder rufe die Mails manuell erst nach 15 oder 20 Minuten ab.


    Loge dich per Web-Browser ein und konfiguriere dein Postfach. Wenn du alles mit Outlook laden möchtst, deaktiviere alles mit Spam in deinem Postfach. So wird alles in den Posteingang geladen und du kannst alles mit Outlook abholen.


    Bitte...


    mfg

    jw1hal
     
  3. Also im wesentlichen hat mein Vorredner recht. Bis auf:

    > Das bedeutet, du darfst nur aller 15 Minuten die Mails per POP3 abrufen!

    Nicht ganz. Mit einem Freemail-Konto von web.de *kann* man emails per POP3 nur alle 15 Minuten abrufen (können, nicht dürfen).

    > Also stelle 20 Minuten ein

    Und das geht gar nicht. Wäre ja auch Quatsch, wenn man *öfter* abrufen will auf seltener stellen. Aber wenn man für 5 Euro Mitglied wird, kann man öfter abrufen (und mehr Speicherplatz und andere Gimmicks bekommen).

    > Loge dich per Web-Browser ein und konfiguriere dein Postfach. Wenn du
    > alles mit Outlook laden möchtst, deaktiviere alles mit Spam in deinem
    > Postfach. So wird alles in den Posteingang geladen und du kannst alles
    > mit Outlook abholen.

    Davon würde ich abraten. Allen Spam direkt mit Outlook auf den Rechner holen, was ist das denn für ein Tip?

    Du solltest folgendes machen: Rufe mal ein paar Tage lang regelmäßig Deine emails über Internet ab. web.de hat einen lernfähigen Spamfilter. Am Anfang stuft er alles als Unbekannt ein. Du kannst ihm dann aber immer sagen, welche Absender Dir bekannt und erwünscht sind. Mit der Zeit werden dadurch immer mehr Absender direkt im Posteingang landen und von Outlook abgeholt.

    Damit Dir nix verloren geht, kriegst Du täglich von web.de eine email, die Dich darauf hinweist, ob Du emails im Unbekannt-Ordner hast. Da kannst Du dann checken, ob es ein neuer Kontakt ist (wenn Du z.B. oft bei ebay handelst), oder wirklich Spam.

    Und andererseits hast Du auch jederzeit die Möglichkeit, Absender als Spam einzustufen, damit sie nicht mehr von Outlook abgeholt werden. Ich finde, das ist die effektivste Methode, den Rechner vor Viren aus emails zu schützen (aber natürlich nicht die einzige).
     
  4. @Carl Bernstein
    Ich versuche mal auf jeden Punkt zu antworten, weil ich mich auf den Schlips getreten fühle und nicht deiner Meinung bin.
    Warum bekommt man dann eine Fehlermeldung, wenn man innerhalb der 15 Minuten nochmals abrufen möchte, aber es nicht kann, weil web.de das wohl aus Sicherheits- und/oder Profitgründen so eingebaut hat und man es demzufolge somit nicht darf? Man kann es versuchen, aber letztendlich kann man es doch nicht, weil man es nicht darf!

    Wieso geht das gar nicht? Natürlich kann man Outlook so einstellen, dass es aller 20 Minuten die Mails abruft! Er schrieb ja nur, dass er ne Fehlermeldung bekommt, wenn er öfter abruft. Also wollte er die Bedeutung der Meldung wissen. Ich konnte nichts davon lesen, dass er unbedingt öfter abrufen will, egal ob es was kostet oder nicht.

    Die Frage lautete:
    was muss ich tun damit ich auch diese mails auf meinen rechner laden kann?
    Da kann ich doch nicht antworten, er soll sich das nicht auf den Rechner holen. Ich habe ihm somit die Frage richtig beantwortet.

    Nebenbei bemerkt mache ich es genau so, wie ich auch beantwortet habe. Mir ist es völlig egal wieviel Spam ich im Postfach und demzufolge im Outlook habe. Es ist mir lieber, mein Outlook nach Spam einzurichten und täglich nur den Spamordner zu überfliegen, als mich täglich per Web-Browser einzuloggen und dort nach neuen Freunden im Spam zu suchen. Da kann ich Outlook auch gleich deinstallieren. Solange die Spammails im Rahmen bleiben, werde ich das auch weiterhin so handhaben.
    Aber das ist Ansichtssache. Ich sehe das so und du siehst das anders.

    Ich bin aber der Meinung, man sollte die Fragen so beantworten, wie sie gefragt wurden. Und nicht den Leuten was anderes einreden, was sie gar nicht wissen wollten. Das könnte man ja als Hinweis anfügen, für den Fall, dass die Leute es dann doch anders machen möchten.

    Zum Beispiel wurde danach gar nicht gefragt. Als Hinweis ist es OK.

    Würde ich aber sowieso nicht machen, weil das Geld kostet. Es gibt genug kostenlos! Warum sollte man dann Geld bezahlen? Gut, man muss sich oftmals mit kostenlosen Dingen ein bischen einschränken. Aber um ein paar Mails zu schreiben und zu empfangen, muss ich keine 5 Euro bezahlen. Da warte ich auch gerne 20 Minuten auf den nächsten Mail-Abruf! Aber das ist wie gesagt, meine Meinung.

    Das zum Beispiel kann man auch nachlesen, wenn man sein Postfach konfiguriert. Aber so finde ich es auch besser erklärt.

    Nun gehe ich mal davon aus, dass jeden Tag Spam im Postfach liegt. Dann freue ich mich über eine Mail, die mich darüber informiert, dass Spam bereitliegt. Da natürlich täglich Spam ankommt, bekomme ich auch täglich diese Mail. Demzufolge halte ich das auch für völlig schwachsinnig. Denn letztendlich muss ich mich wieder extra auf der Webseite einloggen um nach den Spammails zu sehen. Und das täglich, weil ich ja nicht weiss, was alles dabei ist. Also könnte ich dann auch wieder alle Mails über den Web-Browser abrufen und Outlook deinstallieren.

    Die Methode finde ich natürlich gut, wenn man zuviel von einer bestimmten Adresse bekommt.

    Da gibt es auch noch was mit einem Adressbuch im Postfach. Davon halte ich persönlich auch nicht viel, weil ich ja schon im Outlook mein Adressbuch habe und ich dann somit 2 Adressbücher verwalten müsste. Bei mehreren Postfächern bei mehreren Anbietern, wären das nochmal ein paar Adressbücher. Also absoluter Schwachsinn. Das ist aber auch wieder nur meine Meinung darüber.


    mfg

    jw1hal
     
  5. @jw1hal
    Danke für Dein faires reply. Auf den Schlips treten wollte ich Dir ganz gewiß nicht. Ich hatte es ehrlich gemeint, daß ich Dir (meinem Vorredner) im wesentlichen recht geben wollte.

    - nur alle 15 Minuten abrufen können oder dürfen: O.k., man kann es nicht (wie es Du ja auch die Fehlermeldung zitiert hast), weil man es nach den web.de-Vorschriften nicht darf. Da haben wir irgendwie beide recht.

    - alle 20 Minuten einstellen: Stimmt, man kann Outlook beauftragen, alle 20 Minuten emails abzurufen. PatrickK wollte aber nach einem Abruf sofort wieder auf Senden/Empfangen klicken. Und das *kann* man bei web.de erst wieder nach 15 Minuten. Das ist halt eine Einschränkung bei der Gratis-Version.

    - Spam herunterladen: Du hast recht, man kann seine Frage wirklich so verstehen, wie er alles, wirklich alles direkt auf seinen Rechner herunterladen kann. Insofern war Dein Tip korrekt. Ich wollte ihm aus rein persönlicher Sicht davon abraten, auch den Spam und die Viren und Würmer herunterzuladen. Daher meine Erläuterungen, wie er das auf web.de einstellen und aussortieren kann.

    Ich überlasse es Dir auch, wenn Du Dir das alles auf Deinen Rechner runterladen und dann erst aussortieren willst, weil Du meinst, andernfalls bräuchtest Du ja kein Outlook mehr. Bei mir ist es inzwischen ein ganz problemloser Ablauf: Ich gehe auf web.de, schmeiße den Spam runter (das mache ich teilweise auch tagsüber in einer Arbeitspause) und Sachen wie tägliche ebay-Statusmeldungen. Und von Outlook Express lasse ich nur noch die Sachen runterladen, die ich wirklich auf dem Rechner haben will. Somit habe ich aus emails *keine* Viren und *keine* Würmer auf dem Rechner. Und z.B. emails, die meinen Rechner mittels nachladbarer Grafiken identifizieren kommen auch nicht drauf, denn die habe ich ja auf web.de schon ungeöffnet gelöscht. Möglicherweise hast Du ja ein super Virenlöschprogramm, das Schad-Software 100prozentig von Deinem Rechner putzt. Ich vergleiche es mal mit meiner Briefpost: Im Briefkasten landen einerseits Briefe und andererseits Werbung und Anzeigenblätter. Neben den Briefkästen steht bei uns im Treppenhaus ein Papierkorb. Da schmeiße ich unerwünschte Werbung rein und die Briefe trage ich hoch in meine Wohnung. Mein Altpapierhaufen in der Wohnung ist viel kleiner, als wenn ich den Mist immer mitnehmen würde.

    > Aber das ist Ansichtssache. Ich sehe das so und du siehst das anders.
    > Ich bin aber der Meinung, man sollte die Fragen so beantworten, wie sie gefragt wurden.
    Da stimme ich Dir auf der ganzen Linie zu.

    > Und nicht den Leuten was anderes einreden, was sie gar nicht wissen wollten. Das
    > könnte man ja als Hinweis anfügen, für den Fall, dass die Leute es dann doch anders
    > machen möchten.
    Das habe ich versucht, einen Hinweis anfügen, für den Fall, daß PatrickK es dann doch anders machen möchte.

    >> Aber wenn man für 5 Euro Mitglied wird, kann man öfter abrufen (und mehr
    >> Speicherplatz und andere Gimmicks bekommen).
    > Zum Beispiel wurde danach gar nicht gefragt. Als Hinweis ist es OK.
    Stimmt, nach einer Mitgliedschaft hat er nicht gefragt, nur danach, wie er öfter abrufen kann.

    > Würde ich aber sowieso nicht machen, weil das Geld kostet. (...)
    Mache ich auch nicht, war wirklich nur ein Hinweis.

    > Nun gehe ich mal davon aus, dass jeden Tag Spam im Postfach liegt. Dann freue ich mich
    > über eine Mail, die mich darüber informiert, dass Spam bereitliegt. Da natürlich täglich
    > Spam ankommt, bekomme ich auch täglich diese Mail. Demzufolge halte ich das auch für
    > völlig schwachsinnig. Denn letztendlich muss ich mich wieder extra auf der Webseite
    > einloggen um nach den Spammails zu sehen. Und das täglich, weil ich ja nicht weiss, was
    > alles dabei ist. Also könnte ich dann auch wieder alle Mails über den Web-Browser abrufen
    > und Outlook deinstallieren.
    Du hast völlig recht, Spam liegt jeden Tag im Postfach. Am Anfang ist es nur so, daß *alles* im Ordner Unbekannt (= Spamverdacht) landet. Und da kann einem manches durch die Lappen gehen, was man eigentlich haben will. Doch mit der Zeit lernt web.de durch Deine (oder seine) Auswahl, was es durchlassen soll. Mit der Zeit landet nur noch echter Spam im Unbekannt-Ordner. Oder neue Kontakte.  Du *mußt* ja auch nicht täglich auf die Website und den Spam löschen, wenn Dir das zu viel Aufwand ist - das macht web.de nach ein paar Tagen selbst.

    2 Adressbücher verwalten müsste: Davon halte ich auch nix.

    Freundliche Grüße, C.B.
     
  6. @Carl Bernstein
    Hi,

    na da habe ich wohl nicht genug zwischen den Zeilen gelesen. Für mich sind deine Antworten nicht direkt auf die Fragen bezogen und beantworten indirekt die Fragen.

    Aber trotzdem kann ich dir in dem folgendem Punkt nicht zustimmen.

    >- alle 20 Minuten einstellen: Stimmt, man kann Outlook beauftragen, alle 20 Minuten emails abzurufen. >PatrickK wollte aber nach einem Abruf sofort wieder auf Senden/Empfangen klicken. Und das *kann* >man bei web.de erst wieder nach 15 Minuten. Das ist halt eine Einschränkung bei der Gratis-Version.

    PatrickK hatte nicht danach gefragt. Siehe hier:
    Es war lediglich eine Feststellung, dass eine Fehlermeldung kommt, wenn er das tut. Er fragte aber nicht, wie kann ich jede Minute abrufen, ohne das die Fehlermeldung kommt. Ich gehe davon aus, dass er das einfach nur erklärt haben wollte.
    Denn seine 1. Frage lautete: Was genau soll ich machen? (sicherlich um die Fehlermeldung weg zubekommen)
    Und laut seiner 2. Frage, was muss ich tun damit ich auch diese mails auf meinen rechner laden kann??, weiß man auch, was er genau möchte.
    So lese ich das direkt aus den 2 Fragen heraus.

    Aber im wesentlichen haste schon recht. Es gibt ja da mehere Gesichtspunkte, warum es jeder anders macht. Eine davon wäre die Art des Internetanschlusses. Hier ist dein Beispiel mit der Briefpost sehr passend. Hat man einen Analoganschluss oder wird man nach Minuten oder Datenvolumen abgerechnet, ist deine Methode, die Mails gleich auf dem Server aus zusortieren, sinnvoller und kostenschonender. Natürlich auch sicherer.
    Hat man aber wie ich eine Flatrate, wo die Onlinezeit und das Datenvolumen keine Rolle spielen, dann könnte meine Variante für sich sprechen, auch wenn es ein gewisses Risiko mit sich hat, alle Daten auf den Rechner laden zu lassen. Damit wäre ich gleich beim nächsten Gesichtspunkt. Aber vorher noch folgendes. Du schriebst:
    >Und da kann einem manches durch die Lappen gehen, was man eigentlich haben will.
    und das hier:
    >wenn Dir das zu viel Aufwand ist - das macht web.de nach ein paar Tagen selbst.
    Und das sind auch 2 Gründe, warum ich alles auf den Rechner lade.

    Aber ich öffne nun mal prinzipiell keine Dateianhänge von mir unbekannten Emailadressen. Ich überfliege jeden Tag meinen Spamordner mit Vorschau, in dem alles reinwandert, was nicht im Adressbuch steht oder extra von mir frei gegeben wurde. Dann werden ab und zu die eine oder andere Mail aus dem Spam befreit und somit die Absenderadressen ab sofort nicht mehr als Spam behandelt. Und damit habe ich noch nie Probleme gehabt. Ich habe mich auch so dermassen daran gewöhnt, dass ich gleich zum nächsten Gesichtspunkt komme.

    Denn jeder macht es gerne so, wie es ihm am einfachsten ist, oder wie er es gewohnt ist. Alles andere empfindet man als umständlich, auch wenn es nicht unbedingt so sein sollte. Aber der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Und er ändert seine Gewohnheiten nur ungern.

    Da ich aber auch kein Profi bin, verstehe ich folgendes nicht ganz.
    >Und z.B. emails, die meinen Rechner mittels nachladbarer Grafiken identifizieren kommen auch nicht drauf,
    Kann ich mir da doch was einfangen? Denn bisher ist das noch nicht geschehen, weil ich nicht so neugierig bin auf Spam. Alles was englisch ist und auch was mit Porno, Sex, Viagra, Banken usw. zu tun hat überfliege ich nur und lösche das anschliessend, ohne mir das näher zu betrachten. Outlook blockiert ja im Spamordner auch einiges in der Vorschau.
    Und zu dem hier noch.
    >Möglicherweise hast Du ja ein super Virenlöschprogramm, das Schad-Software 100prozentig von Deinem Rechner putzt.
    Habe ich eigentlich nicht. Bei mir läuft nur Antivir, Adwatch von Adaware und SpyBoot, wo alles blockiert ist. Dann sitze ich hinter einem Router und weiter ist nix was mir jetzt einfällt.
    Ich achte eben ein bissel darauf, wo ich hinklicke und wo nicht. Man hat ja in laufe der Jahre schon ein paar Erfahrungen gesammelt.
    So, das solls gewesen sein. Ich bedanke mich für die Antwort. Da hat PatrickK jetzt auch ordentlich lesen können. Und seine Fragen wurden dadurch auch sicherlich mehr als zufriedenstellend beantwortet. :)

    mfg

    jw1hal

    PS: Rechtschreibfehler sind gewollt...
     
  7. Ich finde das OK von Web.de mit der 15 Minutensperre im kostenlosen Account. Wem das nicht reicht soll bezahlen, im privaten Bereich braucht man so viele Abrufe sowieso nicht.

    Auch wenn es möglich wäre, sollte man nicht unter 15 Minuten erneut abrufen, einfach auch, um die Server zu schonen und ein kostenloses Angebot überhaupt möglich zu machen.
    Wenn alle jede Minute abrufen würde, gäbe es keine kostenlosen Mailboxen mehr und der gesamte Mailverkehr in der Welt würde zusammenbrechen.
    Aber soweit denken viele nicht.
    Glücklicherweise könnten eure Probleme schnell gelöst werden mit einem kostenlosen IMAP Account für das gleiche Konto.
    Vorteil: alle Ordner auf der Webseite werden angezeigt und sie bleiben solange dort, bis man sie entweder löscht oder in das Mailprogramm herunterlädt, etwa mit OE oder Outlook. Und man braucht nicht ein einziges mal auf die Webseite zu gehen.
     
  8. Hi,

    beim ersten Teil deiner Mail, bin ich ganz deiner Meinung!

    Zum zweiten Teil deiner Mail weiss ich gar nicht bescheid. Damit habe ich mich noch nie beschäftigt. Oder doch? Ich hatte mal ein Anbieter (glaube Hotmail) da ging das nicht per pop3. Da hatte ich dann die Internetseite im Outlook. Fand ich nicht gut.
    Ist das das, von dem du geschrieben hast?

    mfg

    jw1hal
     
  9. mich würde mal interessieren ob der PatrickK nun mehr weiss :-X
     
Die Seite wird geladen...

Hilfe outlook web.de Probleme - Ähnliche Themen

Forum Datum
Brauche Hilfe,wie kann ich OutlookExpressDateien von altem PC in outlook10 auf neuem Laptop exportie Windows 7 Forum 12. Feb. 2012
Hilfe, Outlook geht nicht mehr auf wegen IE 5 Windows XP Forum 12. März 2011
outlook.pst ist bei Rechnerstart einfach weg -> HILFE ! Windows XP Forum 14. März 2009
Bitte um Hilfe bei Outlook 2007 - Ansicht Windows XP Forum 4. Dez. 2008
Outlook 2003 weiter Ausgangsadressen anlegen? Bitte Hilfe. Windows XP Forum 16. März 2008