Hilfestellung zu ImageDrive 2002

Dieses Thema Hilfestellung zu ImageDrive 2002 im Forum "Datenwiederherstellung" wurde erstellt von Fahrer, 2. Juli 2007.

Thema: Hilfestellung zu ImageDrive 2002 Hallo Da ich im Internet keine Lösungen gefunden habe, versuche ich mein Anliegen doch nun in dieses Forum zu...

  1. Hallo

    Da ich im Internet keine Lösungen gefunden habe, versuche ich mein Anliegen doch nun in dieses Forum zu Posten. Ich bin kein Profi im Bereich Computer, habe aber schon die einen, oder anderen Computerkenntnisse. Auch hoffe ich sehr, dass dieser Beitrag hier richtig ist und nicht in ein anderes Bord gehört. Sollte dem so sein, bitte ich um Nachsicht.

    Seit mehreren Tagen versuche ich mittels DriveImage 2002 ein Image zu erstellen, was plötzlich nicht mehr funktioniert. Ich arbeite mit einem Notebook Intel P4 und verfüge über eine 40 GB Festplatte. Diese habe ich als NTSF-Platte partitioniert. Das Betriebssystem welches ich nutze, ist Win. XP Prof.

    Wie gewohnt habe ich die Platte komplett formatiert, das Betriebssystem, sowie alle erforderlichen Programme installiert und alles konfiguriert. Bis dahin lief alles problemlos.

    Jetzt wollte ich mit ImageDrive 2002 ein Image auf die 2. Partition erstellen, was auch klappte. Dann wollte ich ein Image wiederherstellen und erhielt die Meldung, dass der Zugriff auf die Datenbank verweigert wurde. Darauf hin habe ich ImageDrive 4.0 installiert und die Wiederherstellung war zwar möglich, ich habe aber die 2. Partition nicht gesehen. Dann dachte ich mir, dass ich vielleicht doch auf FAT32 wechseln muss und tat es mit den Partitionsmanager, obwohl das Image eigentlich NTSF war. Nachdem ich dann unter DOS versucht habe die Partition wiederherzustellen, sah ich nur noch ein Willkommensfenster und einen leeren Desktop. Ich kam weder an die Systemsteuerung, noch habe ich ein Icon gesehen.

    Zu guter Letzt bekam ich nur noch die Meldung DriveImage 2002 hat den Fehler 110 auf der Partition gefunden, die bei Sektor 63 auf Datenträger 2 beginnt. Die Länge der Partition in der Partitionstabelle ist nicht richtig. Die CHS-Länge beträgt 585923625, die LBA-Länge beträgt 585923121 und die Dateisystemlänge beträgt 585922617. DriveImage hat ermittelt, dass die Länge geändert und auf den richtigen Wert von 585922617 eingestellt werden kann. Was auch immer darunter zu verstehen ist, damit stößt mein technisches Wissen nun doch an Grenzen.

    Mir ist es ultra wichtig, dass ich das Datensystem auf NTSF beihalte und bin mir nicht ganz sicher, ob ImageDrive 2002 eher was für FAT32 währe.

    Es währe schön wenn ich hier Hilfestellungen und Rat bekommen würde, damit ich schon bald Image (ohne Probleme) erstellen kann.
     
  2. Benutze DriveImage 2002 seit ca. 5 Jahren auf einem meiner Rechner (XP Home) und hatte anfangs ähnliche Probleme u. des öfteren diverse Fehlermeldungen. Die Software arbeitet i.a. sehr zuverlässig und kann durchaus mit NTFS-Partitionen umgehen. Seit ich sowohl das Image-Erstellen als auch das Zurückspielen ausschließlich über die Rettungsdisketten vornehmen lasse (Du kannst diese Disketten über den Startmenüpunkt Create Rescue Diskettes selbst erstellen), sind meine Probleme behoben.

    Ein Nachteil zeigte sich allerdings, sobald ich aus Windows auf den Image Explorer zugreifen wollte: mir wurde der Zugriff verweigert - ich musste also erst die Eigenschaften der Image-Dateien aufrufen und über den Reiter Sicherheit einen Benutzer hinzufügen und die Berechtigungen auf Vollzugriff stellen. Unter XP Home musste ich dafür einen Patch (FileSecPatch.exe) einspielen, unter XP Pro dürfte das entfallen.

    DriveImage 2002 ist für mich eines der zuverlässigsten Programme seiner Art und meine erste Wahl, solange ich nicht auf externe Platten sichern oder von ihnen wiederherstellen will, denn das kann es nicht.

    Entsprechende Software bieten z.B. Acronis (True Image) oder Paragon (Drive Backup Pro). Habe auch diese auf anderen Rechnern getestet, und auch sie erscheinen zuverlässig. Aber so schön deren grafische Oberflächen und so komfortabel die Sicherung aus Windows heraus auch sein mögen - wenn es eben geht, gebe ich DriveImage den Vorzug :coolsmiley:
     
  3. http://www.wintotal.de/Tests/di2002/di2002.php
    Hier erst mal was zum Lesen was DriveImage 2002 alles unterstützt.

    Ich würde dringlich davor warnen eine ältere Version wie der 4er für XP zu verwenden. Das Chaos hat sich ja schon jetzt gezeigt.

    Ich kann nur den Tipp geben, daß es von Acronis inzwischen für den Preis einer Computerzeitschrift eine bessere, und wirklich funktionsfähige Version gibt.
     
  4. Noch bin ich keinen Schritt weiter gekommen, was das o. g. Problem betrifft. Mir ist empfohlen worden, erst mal alle Partitionen unter DOS zu löschen und neue Partitionen mit FDISK zu erstellen. Ich hatte die Partitionen mit der Win XP CD erstellt, die scheinbar fehlerhaft sind. Der Partitionsmanager kann erst dann einwandfrei funktionieren (so wurde mir versichert), wenn die Partitonen unter FDISK neu erstellt werden.

    Ursache für mein o. g. Problem soll sein, dass Windows und DriveImage je eine Tabelle angelegt haben. Beim Wiederherstellen einer Partition soll DriveImage dabei Probleme bekommen. Ob das stimmt, kann ich als Laie nicht bestätigen.

    Wenn nichts dagegen spricht das ich komplett neue Partitonen anlege und DriveImage danach so funktioniert wie ich es gewohnt bin, werde ich schon bald zur Tat schreiten.

    Oder hat noch jemand eine andere Idee ?
     
  5. ::)
    Nur so zum Überdenken.
    Wer immer behauptet, daß die über das XP Setup angelegten Partitionen fehlerhaft sind oder waren, sollte dir jetzt weiterhelfen.
    Hier beschreibt M$ wie man vorgehen sollte
    http://support.microsoft.com/kb/313348
     
  6. Vielen Dank für die Info. Ich werde mir die Sache mal durchlesen. Noch habe ich noch nichts machen können, da ich keine Zeit hatte. Ich bin kein Fachmann auf dem PC-Gebiet :| und muß mich auf die Aussagen anderer verlassen. Natürlich sagt jeder etwas anderes, was am Ende zu unnötigen Verwirrungen führen kann. :-\ Die besten Tips werde ich wohl eher in Foren bekommen. Das war auch Anlaß dazu, dass ich hier gepostet habe. Meinen Rechner wird in den nächsten Tagen neu eingerichtet und bei dieser Gelegenheit werde ich neue Partitionen erstellen. Damit hoffe ich dann, dass ich mein DriveImage wieder nutzen kann. Falls ich dann noch fragen habe, hoffe ich das ich hier Antworten erhalte. :coolsmiley:

    Ich bin für Hilfen und Tipps dankbar, die mir weiter helfen. :1

    In diesem Sinne danke ich noch noch mal.

    Gruß Fahrer
     
Die Seite wird geladen...

Hilfestellung zu ImageDrive 2002 - Ähnliche Themen

Forum Datum
ProjectX - Hilfestellung fürs Kompilieren ! Audio, Video und Brennen 2. Nov. 2004
Gebe Hilfestellung zu MS Office Admin Installation Windows XP Forum 1. Okt. 2003