html-Zeichenreferenz

Dieses Thema html-Zeichenreferenz im Forum "Webentwicklung, Hosting & Programmierung" wurde erstellt von bkgm, 22. Nov. 2009.

Thema: html-Zeichenreferenz Hallo zusammen, Ich habe versucht mich mittels Google in o.e. Frage schlau zu machen, bin aber leider auf sehr...

  1. Hallo zusammen,

    Ich habe versucht mich mittels Google in o.e. Frage schlau zu machen, bin aber leider auf sehr viele sich widersprechende Aussagen gestossen.

    Welche Referenz ist unter Berücksichtigung von <!DOCTYPE HTML PUBLIC -//W3C//DTD HTML 4.01 Transitional//EN http://www.w3.org/TR/html4/loose.dtd> die richtige - charset=iso-8859-1 oder charset=UTF-8 ? Vermutlich habe ich die Zusammenhänge nicht begriffen.

    Vielen Dank für Hilfe - MfG, bkgm
     
  2. uRu
    uRu
    UTF-8 enthält alle Zeichen, die in Unicode definiert sind. Die ISO-kodierung scheitert dagegen schon an den typographischen Anführungszeichen „“. In der älteren ISO8859-1 fehlt sogar das €-Zeichen.

    ISO8859 ist ziemlich veraltet und wurde früher benutzt weil die meisten PC's noch nichts mit UTF-8 anfangen konnten, aber das ist heutzutage überhaupt kein Problem mehr.
     
  3. Hallo uRu,

    Besten Dank für Deinene Ausführungen betreffend der beiden Code-Referenzen.

    Wenn ich es richtig verstehe, ist also der Gebrauch vonUTF-8» heute angesagt. Muss ich bei dessen Benützung die Sonderzeichen (z.B. ò, «, ñ) in meinem HTML-Code (Text) nicht mehr so ò « ñ umschreiben ???

    Danke und Gruss - bkgm
     
  4. uRu
    uRu
    Genau so ist es.
    UTF-8 kannst du global, praktisch für jeden Anlass benutzen ;)

    Edit: Und umschreiben brauchst du natürlich auch nichts mehr :)
     
  5. Ich habe es nun ausprobiert. Leider muss man die o.e. Sonderzeichen auch unter

    <!DOCTYPE HTML PUBLIC -//W3C//DTD HTML 4.01 Transitional//EN http://www.w3.org/TR/html4/loose.dtd>
    <meta http-equiv=content-type content=text/html; charset=UTF-8>

    noch umschreiben - schade ! Trotzdem, Danke für Deine Antwort.

    Gruss bkgm
     
  6. nein, das musst du nicht mehr.

    du musst aber die seiten auch richtig speichern, ansonsten bleibt die alte kodierung trotz der meta-angabe.
     
  7. Salü Luigi

    Die folgenden Charakter werden bei mir trotz Anwendung von char-set UTF-8 als kleine Vierecke in IE und Firefox angezeigt:
    üöä « » èéâ.
    Wenn Du mit richtig speichern, das Hochladen auf den server meinst - dies ist geschehen. Allerdings habe ich nicht so ganz begriffen was Du mit alter Codierung meinst.

    Gruss bkgm
     
  8. womit bearbeitest du deine seiten? editor?

    wenn du die seite speicherst (lokal) musst du darauf achten, dass utf-8 eingestellt ist.[br][br]Erstellt am: 01.12.09 um 23:48:19[hr][br]mach mal eine html seite mit dem editor von windows auf und gehe auf speichern unter
    unten im speichern dialog solltest du die codierung aussuchen können, wenn diese richtig ist, sollte bereits utf-8 drinstehen.
    wenn noch ansi drinsteht sind deine seiten nicht richtig gespeichert.
     
  9. Hallo Luigi,

    Vielen herzlichen Dank für Deine Hilfe (ohne die ich noch gar lange gesucht hätte). Ich arbeite normalerweise mit HomeSite+ von Macromedia (etwas besserer Editor), in seltenen Fällen mit MS-Editor. In beiden ist offensichtlich ANSI als Standart definiert.

    Ich muss gestehen, dass ich weder in Homesite noch im Editor die option non-ANSI file encoding realisiert habe. Da ich früher für charset=iso-8859-1 codiert habe stellte sich diese Frage gar nie - es wurden einfach alle Sonderzeichen in character entities vercodet.

    Ich habe wirklich einen Wechsel auf UTF-8 zu wenig überlegt bzw. die Konsequenzen dessen . . . ;)

    Gruss bkgm