IBM HDD mit schweren Problemen...

Dieses Thema IBM HDD mit schweren Problemen... im Forum "Datenwiederherstellung" wurde erstellt von Dr.Know, 27. Dez. 2005.

Thema: IBM HDD mit schweren Problemen... Hallo LeutZ, ich brauche mal eure Hilfe.... habe Ärger mit einer IBM HDD welche leider die gesicherten und...

  1. Hallo LeutZ,

    ich brauche mal eure Hilfe....

    habe Ärger mit einer IBM HDD welche leider die gesicherten und aktuellen Danten von Outlook enthält und nicht mehr ansprechbar ist (im XP erscheinen beide Partitionen als nicht formatiert)

    Erste Versuche mit Linux haben ergeben, daß die Partitionen zwar ansprechbar sind, aber der Inhalt offensichtlich nicht kopiert/gebrannt werden kann.

    Auch ausgiebige Versuche mit Testdisk 6.2-dos haben zu einem ähnlichen Ergebnis geführt (beim durchlaufen der Suche gibt die HDD die gleichen unschönen Geräusche von sich und bei etwa 27% (1126/3737 Heads) is dann Schluß mit Lustisch :D

    Da die Daten wirklich wichtig sind, aber eine kostspielige Wiederherstellung im Lab ausgeschlossen ist, bitte ich um eure Hilfe :-X

    Habe den Thread auch schon im FI Forum eingestellt, aber das bekomme ich nur sülz sabber zum Thema Linux. Aber das funzt och ned :'( :'( :'(

    Also ich hoffe Ihr habt's drauf und könnt dem armen ollen Doc helfen

    Thx a lot & so long
    Doc :( ::)
     
  2. Hi,
    diese Platte steht vermutlich vor dem physikalischen Exitus. Das heisst, es wäre Zeit schnellstmöglich nach geeigneter Datenrettungssoftware Ausschau zu halten.
    Falls Du hier bei WT nicht genügend fündig wirst, wäre Computerbase auch nicht schlecht www.computerbase.de/forum/forumdisplay.php?f=78
     
  3. :'(

    Das physische AUS ist es was ich dieser Platte auch bescheinige...
    Selbst GetDataBeck schafft es nicht mehr, die Platte überhaupt noch einzulesen. Auch Testdisk kann zwar die Platte noch auslesen, versagt aber seine Dienste ab etwa 27% der HDD Kapazität und kommt nur noch unter Last vorran (begleitet vom schrabbeln der Platte).

    Unser letzter Versuch - falls nicht einer noch eine wundersame Idee hat - ist ein Rechner mit Linux Vollsystem mit der Platte zu bestücken. Denn SuSi hat es immerhin geschafft, die Platte zu erkennen, zu mounten und sogar Zugriff auf die 2. Partition der Platte zuzulassen. Da es aber leider eine CD Version von Knopixx war, hatte ich am System nu leider nicht die nötigen Rechte um die Daten anderswo abzuspeichern. Das werde wir morgen mal an einem Lab-Rechner mit SuSi 10 tutokompletti als letzten Verzeiflungsakt starten.

    Ansonsten bleibt mir nur noch der Platte ewigen Frieden zu wünschen und die darauf befindlichen Programmimages und vor allem die komplette Outlook Sicherungsdatei abzuschreiben *heul*  :-\ :'(

    Aber wie steht's halt auf dem Etikett in großen Lettern geschrieben!?!? Ich Bin Müll
    Wie wahr wie wahr.... da lobe ich mir doch Maxtor und vor allem Segate und WD Platten. Kosten was mehr aber leisten auch mehr... und länger  :D

    Trotzdem danke für die Hilfe...
    good N8 2@ll
    Doc
     
  4. Tja, beim physischen Exitus der Platte helfen keine Tools dieses Planeten mehr.
    Ab mit dem Teil zu den Datenrettungsprofis (Kroll Ontrack, Vogon, usw...)
     
Die Seite wird geladen...

IBM HDD mit schweren Problemen... - Ähnliche Themen

Forum Datum
Funkmaus/Funktastatur schweren Fehler verursacht Windows XP Forum 11. März 2004
Alle USB-Anschlüsse mit Problemen?!?!?! Windows XP Forum 18. Jan. 2013
Desktop Aufnahme mit Problemen Windows XP Forum 16. Feb. 2010
Nach Problemen auf Alternativsuche für TrueImage Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 24. Jan. 2010
DSL mit Startproblemen Sonstiges rund ums Internet 30. Apr. 2009