IIS: Interne "Weiterleitung" von Inhalten zwischen zwei Servern

Dieses Thema IIS: Interne "Weiterleitung" von Inhalten zwischen zwei Servern im Forum "Windows Server-Systeme" wurde erstellt von OSx06, 10. Apr. 2006.

Thema: IIS: Interne "Weiterleitung" von Inhalten zwischen zwei Servern Zunächst mal das Szenario: Ich habe zwei Windows Server 2003 mit IIS, auf denen unterschiedliche Webprojekte laufen....

  1. Zunächst mal das Szenario:
    Ich habe zwei Windows Server 2003 mit IIS, auf denen unterschiedliche Webprojekte laufen.
    Der eine Server A ist ans Internet angeschlossen und bedient den Port 80 meiner statischen IP.
    Der andere Server B ist nur übers LAN zu erreichen und beinhaltet ein Intranet-Portal.
    Beide Server sind über LAN miteinander verbunden.

    Auf Server B läuft jetzt eine Website, die auch übers Internet erreichbar sein soll.
    Ich würde jetzt gerne folgendes machen:

    Auf Server A eine Art Virtuelles Verzeichnis o.ä. einrichten, das bspw. unter der Adresse 214.123.0.23/verzeichnis aus dem Internet aufgerufen wird. Server A soll nun irgendwie diese Anfrage an Server B weiterleiten und dann das Ergebnis wieder dem Internet-Benutzer im Browser ausgeben.

    Natürlich könnte man - unter einer weiteren IP, einem anderen Port - Server B auch im Internet verfügbar machen und dann einen ganz normalen Link setzen. Aber das ist finanziell und technisch nicht möglich und auch wegen der Intranet-Geschichte prinzipiell nicht gewünscht. Es soll so aussehen, als ob wirklich das, was der Internet-Benutzer aufruft, auch auf Server A läuft, obwohl es in Wirklichkeit auf Server B läuft, der aber nicht direkt am Internet hängt und auf den der Internetbenutzer eigentlich keinen Zugriff hat.

    Ich weiß, es klingt sehr komplex, aber könnt ihr mir weiterhelfen?

    Ganz herzlichen Dank im Voraus!
    Gruß
     
  2. Mit PHP und Apache würde ich es in etwa so realisieren.

    Anfrage geht auf Server A ein.

    Server A stellt 1 einzige PHP-Datei für die Webseite (die eigentlich auf B liegt) zur Verfügung.

    in dieser PHP-Datei könntest du die komplette Webseite von B includieren.
    Ist im Prinzip wie ein Frame, aber doch etwas anders da du im Quelltext den Unterschied nicht siehst.
    Damit Server B nicht direkt angewählt werden kann, kannst du auf der PHP-Datei ( auf A ) eine Varianle deklarieren.
    Wird nun eine Seite auf B direkt aufgerufen, und die Variable ist NICHT gesetzt, wird der Effenbergfinger gezeigt.

    Sollte in der Art auf einem IIS auch zu realisieren sein ;)
     
  3. Danke für die schnelle Antwort.
    Der Effenbergfinger sollte gar nicht zum Zuge kommen müssen, da ein Internet-User ja den Server B überhaupt nicht ansteuern kann (der ist ja nur im LAN zu erreichen, da der Router externe Anfragen auf Port 80 nur an Server A schickt). ;)

    Problem: Funktioniert das wirklich ohne Veränderungen an Server B?
    Die Daten auf Server B sind nämlich mitnichten statisch, sondern es ist, ganz konkret, Outlook Web Access unter Exchange, das bisher immer nur intern im LAN benutzt wurde. Jetzt wollen die Leute das aber auch von unterwegs nutzen und das ginge nur über diesen Umweg mit Server A, da Server B auf keinen Fall ans Internet sollte.

    Würde es klappen, wenn ich den IIS (was mir zwar bisher noch nie gelungen ist, aber ich hab's auch noch nie mit genügend Elan probiert) dazu überrede, PHP zu verwenden und du mir vielleicht nochmal genau erklärst, wie genau ich die Variable deklarieren muss, ohne dass der Interpreter nachher MIR den Effenberg-Finger zeigt? :D

    Am nettesten wäre ein Codeschnipsel, weil ich schon lang nix mehr mit PHP gemacht hab...

    Danke & Gruß
     
  4. Dann ist die Sache nicht ganz so trivial ;)

    Bei der beschr. Möglichkeit müsstest du alles von der Datei auf Server A aus steuern (index.php?variable_a=xx&variable_b=yy)

    Wobei hier die variablen a und b an die Dateien auf Server B weitergeleitet werden können.
    Wenn das allerdings schon fertige Anwendungen sind, wird das so nicht klappen ;)

    Sorry ;)
     
  5. Waaaaah, nein :-\

    Sowas hatte ich befürchtet. Damit müsste ich ja praktisch das komplette OWA-Interface neu programmieren : ???

    Kann man nicht einfach Virtuelle Verzeichnisse irgendwie durchrouten?
    Oder dass sich zwei IIS ein Virtuelles Verzeichnis teilen, das nur auf einem der beiden liegt?
    Oder dass der Server A alle Anfragen über eine bestimmte Adresse (www.domain.de/outlook) an Server B weiterleitet...? Keine Ahnung...
    Oder müsste man irgendwas noch auf Server A installieren? ISA Server oder so? Wäre der dazu evtl. in der Lage?

    Ich kann mit Server A alles machen, wenn's sein muss! Nur Server B sollte programmierungstechnisch weitgehend in Ruhe gelassen werden (außer wenn's um Freigaben, Verlinkungen, Routereien etc. geht).

    Büdde helfen!
     
  6. Sorry, das ist dann nicht mehr so ganz mein Gebiet ;)

    d.H. eigentlich => überhaupt nicht mein Gebiet ;)

    evtl. meldet sich ja noch wer :1
     
Die Seite wird geladen...

IIS: Interne "Weiterleitung" von Inhalten zwischen zwei Servern - Ähnliche Themen

Forum Datum
Weiterleitung Internetadresse - bisherige Adresse soll weiter angezeigt werden Windows XP Forum 2. Juli 2007
Internet Explorer 11 und Google Toolbar Windows 7 Forum 13. Nov. 2016
Internetzugang per LAN funzt nicht mehr Netzwerk 11. Okt. 2016
Netzwerk/Internetverbindung zu Spieleserver Firewalls & Virenscanner 19. Sep. 2016
bester Internetanbieter Sonstiges rund ums Internet 8. Sep. 2016