Im Netzwerk auf zwei Router zugreifen?

Dieses Thema Im Netzwerk auf zwei Router zugreifen? im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von Hellhammer, 21. März 2010.

Thema: Im Netzwerk auf zwei Router zugreifen? Hallo, ich möchte gern über das Netzwerk auf beide Router zugreifen können, geht aber nicht. Der erste Router ist...

  1. Hallo,

    ich möchte gern über das Netzwerk auf beide Router zugreifen können, geht aber nicht.

    Der erste Router ist ein Fritz SL und hängt am Internet.
    Der zweite ist ein Speedport W920V und hängt mit einem LAN-Kabel am Fritz.

    Am Speedort sind jeweils zwei PCs angeschlossen, einer mit Win 7 und einer mit XP. Das Speedport hat also einen Switch inkl.

    Ich habe im Fritz DHCP aktiviert und im Speedport deaktiviert.
    Ich kann wunderbar mit beiden PCs ins Internet und auch im Netzwerk jeweils auf jeden PC zugreifen.
    Ich habe keine IPs vergeben!
    Ich kann mit jedem Rechner leider nur auf Fritz zugreifen, nicht auf Speedport und das nervt mich.
    Wenn ich IPs vergebe, dann kann ich auf das Speedport zugreifen aber nicht mehr auf Fritz, aaaaaaaaaah!!
    Ich kan auch keine VPN Verbindung zu dem anderen PC aufbauen.

    Wie kann ich wenigstens auch auf das Speedport zugreifen?

    Danke
     
  2. Hi

    Dann setz doch beide Router in den selben Adressbereich !

    Die FritzBox hat m.E. die IP-Adresse 192.168.178.1 und der Speedport 192.168.2.1
    Wenn der Speedport nur als Switch herhalten muss ist dessen Adresse unerheblich.

    Folgende Einstellungen vornehmen:

    Fritzbox: DHCP aktiv und Adressbereich einschränken (z.B. von 192.168.178.20 bis 192.168.178.200 >> sollte Masse reichen)
    Speedport: DHCP inaktiv und die Adresse des Speedport manuell auf 192.168.178.2 stellen.

    In dieser Konstellation kannst du auf beide Router entweder mit der IP-Adresse zugreifen oder mit dem Hostnamen (http://fritz.box oder http://speedport.ip)

    Mfg Micha
     
  3. Hi,

    danke für die Hilfe, nur will das nicht klappen.
    Muss ich den PCs denn noch IP Adressen geben?

    Gruß
     
  4. Hi

    Kannst Du, brauchst du aber nicht. (die PC´s und Notebooks beziehen ihre IP,DNS-Server und Gateway von der FritzBox, wenn du automatisch an den Netzwerkkarten eingerichtet hast)
    Wenn du bei dieser Konstellation (FritzBox DHCP-Server von 192.168.178.20 - 192.168.178.200) dennoch feste IP´s vergeben willst, sollten diese aber im Bereich von 192.168.178.3 bis 192.168.178.20 liegen.

    Hintergrund:
    192.168.178.1 hat die FritzBox
    192.168.178.2 solltest du dem Speedport zuweisen (in den LAN-Einstellungen) + DHCP auf dem Speedport aus !
    Ab 192.168.178.20 vergibt die FritzBox dann die Adressen automatisch

    Mfg Micha
     
  5. Hey,

    ich habe es genau so gemacht wie du geschrieben hast, aber das klappt noch immer nicht.

    Ich habe dem einem PC 192.168.178.3 gegeben, dem Speedport 192.168.178.2 und der Fritz 192.168.178.1.
    Subnetzt: 255.255.255.0
    Gateway ist: 192.168.178.2
    DNS ist: 192.168.178.1

    So kann ich auf beide Geräte zugreifen, habe dann aber kein Internet mehr. Nur wenn in den Netzwerkeinstellungen nichts eintrage, also automatisch zuweisen lasse, dann habe ich Internet, kann aber nur auf Fritz zugreifen. Speedport ist nur mit IP möglich. Speedport hat ja auch den DHCP deaktiviert, kann das daran liegen? Ich meine, der weist dann ja keine zu.

    Danke
     
  6. Hi

    Gateway ist falsch eingestellt !!
    DNS-Server und Gateway sollten schon gleich sein, und zwar ist das die Adresse des Routers, der zum Internet verbindet >> FritzBox mit 192.168.178.1

    Mfg Micha

    PS. Eigentlich ist dein Problem nicht nochvollziehbar !
    Wenn du bei allen PC´s die IP-Adressen, und den DNS-Server automatisch beziehen lässt (FritzBox DHCP aktiv) musst du auch mit der fest eingestellten IP vom Speedport (DHCP aus) auf diesen zugreifen können. Vieleicht nicht gleich mit dem Namen (speedport.ip) aber auf jeden Fall mit der IP-Adresse !

    Was mir noch nicht ganz klar ist, was du so oft am Speedport einstellen willst / musst ?[br][br]Erstellt am: 24.03.10 um 19:51:36[hr][br]Hi

    Noch ein kleiner Nachtrag, hatte ich überlesen:
    Reicht das nicht ?

    Mfg Micha
     
  7. Moinsen,

    ok, ich habe DNS und Gateway gleich, trotzdem klappt da snicht.
    Ich muss am Speedport immer mal die Ports freischalten, für z.B. Torrent oder auch IP TV.
    Muss ich das nicht?
    Torrent zeigt immer an das TCP nicht ok ist.
    Wenn ich das immer unter Win einstellen muss, dann nervt das einfach auf Dauer, dass ist mein Problem.
    Ich gebe auch immer die IP an, nicht die Namensauflösung, also speedport.ip.
     
  8. Hi

    Da der Speedport ja nicht die Interneteinwahl übernimmt, sondern nur als Swicht (ein besonders teurer in deinem Fall) herhalten muss, brauchst du dort auch keine Portweiterleitung einstellen.

    Die Portweiterleitung musst du in der FritzBox einstellen !

    Mfg Micha

    PS: Ich gehe aber immer davon aus, das du einzig und allein in der Fritzbox die Zugangsdaten eingetragen hast !
    Man könnte das natürlich in deinem Fall auch so einstellen, das die FritzBox als reines DSL-Modem arbeitet. Leider weiss ich jetzt aber nicht, ob der Speedprot ein ext. DSL-Modem unterstützt.
     
  9. Moin,

    hmmmmmmm, komisch das Torrent dann immer meckert und anzeigt das der TCP Port nicht offen ist, obwohl der offen sein sollte.
    Wäre das DSL Modul im Speedport noch ok, würde ich ihn auch nicht als Switch verwenden müssen, sondern als reinen Router wie früher. Plötzlich wollte das Speedport nicht wehr, keine Ahenung warum.
    Zum wegwerfen war das Gerät aber zu teuer und taugt nun noch als Switch.
    Ja, nur im Fritz sind die Daten abgelegt.
     
  10. Hi

    Dann sollte (oder muss) die Portweiterleitung auch dort eingestellt werden.
    Wenn auf der FritzBox DHCP aktiv ist, wäre es aber besser, wenn du dem Rechner mit dem Torrent-Client eine feste IP zuteilst (nätürlich wieder aus dem Bereich von 192.168.178.3 - 192.168.178.20).
    Damit lässt sich dann die Weiterleitung einfacher mit der IP-Adresse einrichten.

    Leider lässt sich der Speedport im Orginalzustand nicht dazu bewegen mit einem externen DSL-Modem zusammen zu arbeiten (die FritzBox lässt sich zum reinen DSL-Modem umstellen).
    Es gibt aber ne Möglichkeit den Speedport umzufritzen. (also eine FritzBox 7....) draus zu machen.
    Damit hat man dann die Möglichkeit einen LAN-Port per Konfiguration zum WAN-Port (Anschluß für ext. DSL-Modem) zu machen.
    Mehr Info´s dazu findet man mit Sicherheit mit Google (speed2fritz)

    Mfg Micha
     
Die Seite wird geladen...

Im Netzwerk auf zwei Router zugreifen? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Heimnetzwerk: Kein Zugriff auf ein logisches Laufwerk auf zweiter HD Windows 7 Forum 16. März 2015
zwei Netzwerke kein Internet Firewalls & Virenscanner 7. Mai 2011
Win7 installiert ständig zweites Netzwerk-Hilfe Firewalls & Virenscanner 8. Mai 2010
Bei zweitem aktiviertem Netzwerkadapter sporadisch kein Zugriff auf Internet Windows XP Forum 14. Sep. 2011
Wimdows 7 langsames WLAN Netzwerk zwischen zwei Rechnern Netzwerk 6. Jan. 2011