Inhalt von Repair Ordner loeschen

Dieses Thema Inhalt von Repair Ordner loeschen im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von rustical, 27. Sep. 2005.

Thema: Inhalt von Repair Ordner loeschen olla, mir hat ein Freund erzaehlt, dass ich den Inhalt meines Repair Ordners im Windows Verzeichnis loeschen soll,...

  1. olla,

    mir hat ein Freund erzaehlt, dass ich den Inhalt meines Repair
    Ordners im Windows Verzeichnis loeschen soll, weil da angeblich das
    Administrator Passwort gespeichert ist. Aber wenn ich das jetzt loesche,
    wird das nicht wieder automatisch neu erstellt? Und wozu soll ich das ueberhaupt loeschen, und wie kommt eigentlich dieser Ordnerinhalt zustande? Laeuft hinterher Windows auch noch? Hab uebrigens WinXP SP2! Kann mir mal jemand auf die Spruenge helfen?

    Danke schonmal!

    gruss

    rustical
     
  2. Hi rustical,

    ganz genau kann ichs Dir auch nicht beschreiben, aber soweit ich weiß,
    kannst Du den sämtlichen Inhalt des c:\windir\repair Ordners löschen.
    Das ganze hängt mit der Systemwiederherstellung zusammen, angeblich wird dieser Ordnerinhalt nicht erstellt, wenn Du die Systemwiederherstellung deaktivierst! (rechte Maus auf Arbeitsplatz, Eigenschaften, Systemwiederherstellung, auf allen Laufwerken deaktivieren häckchen setzen.), ob das ganze allerdings trotzdem vielleicht wieder hergestellt wird, weiß ich nicht!
    Aber das kommt auf einen Versuch an! :p

    greetz

    hippietranse
     
  3. hp
    hp
    @rustical

    im \repair ordner steht die originale registry, so wie sie beim ersten installieren erstellt wurde und die brauchst du spätestens dann, wenn deine aktive registry korrupt wird. dann kannst du nähmlich anhand der registry aus dem \repair ordner via systemwiederherstellungskonsole dein windows wiederbeleben und via wiederherstellungspunkt  dein xp wieder reparieren ... und deinem freund solltest du nicht unbedingt alles glauben ...

    @hippietranse

    sorry, aber mit halbwissen oder gar keinem fachwissen sollte man sich hüten, lösungsvorschläge zu verbreiten, die u.u. zu größerem schaden führen könnten  ...

    greetz

    hugo 
     
  4. @hp: nein, ich fühl mich nicht angegriffen. :-X :DGut das Du von Halbwissen sprichst, hast Du vergessen zu erwähnen, dass sich in diesem Ordner u.a. eine Kopie der SAM Datei befindet, welche wie wir alle wissen Usernamen und Passwörter beinhaltet. Desweiteren gibt es eine Schwachstelle die es möglich macht u.a. auf das Windowsverzeichnis zuzugreifen, und Dateien zu kopieren. Die benutze SAM ist nicht kopierbar, bzw. mit ein zwei tools geht sowas auch, aber die SAM im Repair Ordner kann ein Plattensurfer locker abräumen. Soviel dazu! :eek:
    Und zum Registryfile, wenn man unbedingt sowas braucht, ich habs noch nie im Leben gebraucht, aber selbst wenn, dann kann man die verdammte Datei doch wohl auch woanders sichern!
    Tztztz, da bin ich aber von Dir besseres gewohnt hp! :'(

    greetz

    hippietranse
     
  5. Die Wiederherstellungspunkte (Systemwiederherstellung) werden in C:\System Volume Information gespeichert ::)

    Nachdem die Systemwiederherstellung deaktiviert wurde, wird der Inhalt des Ordners gelöscht, der Ordner selbst bleibt erhalten.
    http://www.wintotal.de/Tipps/Eintrag.php?TID=170

    pan_fee
     
  6. @pcdpan_fö:jaja, ich weiß, es war früh am Morgen und ich hatte die Drogen noch nich ausm Körper :-[

    hippietranse
     
  7. hp
    hp
    sorry, aber wenn jemand schon soweit vorgedrungen ist, daß er im repair-ordner rumwurschteln kann und darf, dann hindert das sperre der echten sam den eindringling auch nicht am auslesen der daten, da gibts schon möglichkeiten. vor allem aber sollte die ntfs-berechtigung natürlich restriktiv eingestellt sein, z.b. sollte jeder natürlich keinen vollzugriff auf die system-ordner haben ... und das du die wiederherstellung noch nie gebraucht hast, heißt ja nicht, das das generell für alle gelten muß. such mal im forum, dann findest du zig thread wo die methode über die wiederherstellungskonsole bzw. mit der wiederherstellungsfunktion ein system vor der neuinstallation bewahrt hat.  vor allem dann wichtig, wenn man kein image oder sauberes backup hat. selbst unter w2k ohne wiederherstellungsfunktion kann man diesen mechanismus nutzen, indem man via ntbackup die registry in den \repair ordner rüberkopieen läßt. hat mir schon einige male weitergeholfen, vor allem wenn man viele windows clients betreut, kommt sowas ab und an vor. hier  http://www.wintotal-forum.de/index.php/topic,86666.0.html  mal stellvertredend ein beispiel aus der jünsten vergangenheit ...

    greetz

    hugo
     
  8. Hi,

    wat is denn hier los???
    Hoert sich ja alles nett an, was ihr da so schreibt, allerdings
    bin ich jetzt noch verwirrter als vorher! Wem soll ich denn jetzt
    Vertrauen, Systemwiederherstellung ist mir eigentlich nicht so wichtig,
    weiss eh nicht wie das geht, und wenns mal soweit ist, installiere
    ich windows einfach drueber! Aber was ist SAM und wieso gibt es eine
    Schwachstelle, mit der ich die Dateien kopieren kann! Paranoia macht sich breit! Wat soll ich jetzt machen? Kann ich den Inhalt loeschen?
    Waere schon wenn sich ein anderer zu Wort meldet, bei dem was die Freunde hier schreiben versteh ich naemlich nur Bahnhof!
    Vielen Dank trotzdem!

    gruss

    rustical
     
  9. Hi,

    @hp: ich will das hier nicht zum Streitgespräch ausarten lassen, aber
    ich lasse es nicht zu, dass jemand son Müll schreibt.

    Wo wir mal wieder beim Thema halbwissen wären. Komisch, das hier keiner was dazu sagt, und Dir überhaupt erlaubt son Unsinn zu posten, und sowas ist ein Mitglied mit Sternen, da machts nicht die qualität sondern quantität.
    Wenn Du keine Ahnung von dem Kram hast und nur an der oberfläche kratzt dann spar dir doch uns mit alten threads zu nerven, wo jemand Dich lobt, ich glaub ich schmeiß mich weg! Du hast es garnicht verdient, dass ich mein Wissen mit Dir teile, Du gehörst verbannt. Am besten ist ja noch das es wirklich noch genügend andere Wege gibt das problem aus deinem link zu lösen, mal ganz davon abgesehen, dass die Systemwiederherstellung der beste platz für Rootkits ist, und es schon 1000de PCs gibt auf denen Rootkits ihre arbeit verrichten, und keine Sau weiß es! Sollte ein Rootkit in deiner Systemwiederherstellung wuchern, und du machst nie mehr eine neuinstallation, nur noch wiederherstellung, dann kannst Du Dich eingraben..., solange bis irgendein findiger Hacker rauskriegt, wie das Ding läuft, ein Virenscanner hilft Dir nicht dabei! Wenn Du das nicht glaubst, dann weißt Du nicht was ein Rootkit ist!

    @rustical:Sorry rustical ich halt mich jetzt raus. Ich kann Dir nur empfehlen die Systemwiederherstellung zu deaktivieren, nicht nur Rootkits auch Viren machen sich da gerne breit! Aber warte lieber erstmal auf andere Meinungen. Ich verstehe Deine Situation voll und ganz!

    greetz

    hippietranse
     
  10. hp
    hp
    @ hippietranse

    sorry, aber der einzige der hier unsinn postet bist du ... und deine sprache ist ja deutlich unterste schublade, um nicht zu sagen auf gossen-niveau ... und wenn der repair-ordner so gefährlich ist, wieso löschst du dann nicht gleich das ganze windows? oder benutzen root-kits nur den repair-ordner? in unix gibt es dafür einen tollen befehl:

    cd /

    /bin/rm -rf * ;D

    in diesem sinne ...

    greetz

    hugo
     
Die Seite wird geladen...

Inhalt von Repair Ordner loeschen - Ähnliche Themen

Forum Datum
Wiederherstellung eines Festplatteninhaltes mit Betriebssystem Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 18. Jan. 2016
Desktop-Inhalte sind verschwunden Windows 7 Forum 15. Juni 2014
onChange Inhalt einer Zelle in eine andere Zelle kopieren StarOffice, OpenOffice und LibreOffice 22. Mai 2014
USB-HDD keine Inhaltsanzeige im Win-Explorer, aber in Partition MiniTool Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 24. Apr. 2014
Import Inhalt unter Win 7 zu neuem System unter Win 8 Windows XP Forum 25. Okt. 2013