ip/mac aussperren?

Dieses Thema ip/mac aussperren? im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von pöbler, 10. Sep. 2005.

Thema: ip/mac aussperren? hallöchen, hab ne kleine frage: habe einem freund zugang zu unsrem wlan gegeben, damit er auch über dsl-surfen...

  1. hallöchen,

    hab ne kleine frage: habe einem freund zugang zu unsrem wlan gegeben, damit er auch über dsl-surfen kann. nun aber die frage: kann ich die ip die er bekommt von meinem dhcp in meinem internen heimnetzwerk sperren, sodass er nicht auf unsrere rechner kommt, bzw. die freigaben benutzen kann. also klartext: nur internet - kein netzwerk!

    danke
    gruß
    Pöbler
     
  2. Moin,

    dazu müssten wir deine verwendeten Betriebssysteme kennen.
    In der Regel kannst du die Freigaben aber so ändern, dass man sich mit Benutzernamen und Passwort anmelden muss, um sie zu nutzen. Zumal das ohnehin sinnvoll wäre. Sonst könnte jeder der deinen Router überlistet ohne Probleme an eure Daten kommen.
     
  3. klar, sorry...vergessen :-\

    also unser netzwerk sieht so aus:
    4 rechner: 2x w2k, 2x winxp, 1 wlan access point d-link ap-2000+, router 3com secure gateway
    wlan 182bit wep geschützt (leider unterstützen nicht alle wlan karten von mir wpa), beide xps melden sich mit benutzern mit adminrechten an, beide 2ks (was nicht so toll ist) mit dem Administrator konto.
    der nachbar hat auch w2k und meldet sich auch mit dem administrator an:
    aus diesem grund - am besten irgendwie die ip/mac sperren
     
  4. wäre es nicht das einfachste, wenn ich ein seinem pc die subnetzmask auf z.b. 255.255.255.248 ändere?? dann kann er ins internet und nicht ins netzwerk...(natürlich lasch....aber er ist absoluter nichts-blicker) ;D
     
  5. Wie er sich auf seiner Kiste anmeldet ist doch egal. Wichtig ist das deine Freigaben mit einem PW geschützt sind und das kannst du ändern indem du auf die/den freigebenen Ordner mit Rechts klickst und dann die Option Freigabe wählst. Hier musst die die Freigabe und die Berechtigungen neu setzen bzw. entsprechend anpassen. Solltest du fälschlicherweise die Gastfreigabe aktiviert haben, dann würde ich das ohnehin so schnell wie möglich ändern. Denn wie ich schon sagte: Wird dein Router mal überlistet, sind deine Rechner offen wie ein Scheunentor.
    Die IP kannst du nur dann expilit aussperren, wenn du eine Software-Firewall (z.B. ZoneAlarm) auf allen Rechnern installierst und dort diese IP sperrst. Anders ist es nicht zu machen.

    Du aber scheinbar auch nicht. Sorry. Aber wenn du das änderst, kommt er auch nicht mehr ins Internet, weil, kein Zugriff über/auf den WLan-Router. Denn der ist ja auch im gleichen Subnetz. Was so auch sein muss.
     
  6. ..mag ja sein....habs aber probiert....na ja, es ging...kein netzwerk aber internet...
    hab dazu meinen auch über wlan zugreifenden laptop die subnetmask geändert....und wie gesagt...ging
     
  7. OK, dann behaupte ich einfach mal dass es Zufall war oder etwas anderes noch eine Rolle spielt. Denn in der Regel müssen die Subnetze (Router und Client) identisch sein.
    Da es in deinem Fall aber zu funktionieren scheint (warum auch immer), kannst du es doch so lassen, wenn er dann kein Zufriff auf das Netzwerk mehr hat.