Kennwortgeschützte WinRar-Archive knacken

Dieses Thema Kennwortgeschützte WinRar-Archive knacken im Forum "Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen" wurde erstellt von 660207, 28. März 2008.

Thema: Kennwortgeschützte WinRar-Archive knacken Hallo, gibt es - ob legal oder illegal - Tools, mit denen man WinRar-Archive knacken kann, die mit einem Kennwort...

  1. Hallo,

    gibt es - ob legal oder illegal - Tools, mit denen man WinRar-Archive knacken kann, die mit einem Kennwort geschützt sind? Mich interessieren hierbei nicht die Tools, sondern der Sicherheitsaspekt von WinRar, oder anders gefragt: Eignet sich ein Archiv zur Aufbewahrung von sensiblen Daten?
     
  2. Grundsätzlich kann man jedes Kennwort und so ziemlich jede Verschlüsselung knacken. Alles eine Frage des Aufwands.
     
  3. Ich meinte jetzt irgendwelches Crackzeug, mit dem man dies in Nullkommamüscht schafft.
     
  4. nullkommanochwas wohl auch nicht mit konsumerhardware und dann ist noch die art des passworts wichtig.
     
  5. Wenn das Password 14-stellig ist, braucht ein schneller PC ein paar Monate, um das zu knacken. Wen es 28-stellig ist, hat der Kracker kaum die Chance das Ergebnis zu erleben.

    Das gilt nicht, wenn sich der CIA oder ähnliche Vereine mit modernsten Parallelrechner daran versuchen. Die sollen es in einer Stunde schaffen. Ich habs jedenfalls noch nicht ausprobiert.


    Grüße vom Niederrhein
     
  6. Heißt also, wenn ich die Antworten jetzt richtig interpretiere zusammenfassend:
    WinRar-Archive sind kennwortgeschützt sicher; es gibt gegenwärtig kein Tool/crack o.ä., mit dem man das Passwort aushebeln kann und es bleibt nur die Brute-Force-Methode übrig?
    Dann könnte man den Entwicklern auf die Schultern klopfen!
     
  7. Naja, es gibt ja auch noch Dictionary Attacks und Co. Wie gesagt, alles eine Frage der Zeit und des Aufwands.
     
  8. Mit einer Brute-force attacke wirst du es wohl schaffen, aber das ist schon ein grosser Zeitaufwand. Wird sich wohl nicht auszahlen.

    mfg
    chevy
     
  9. Du wirst es eben NICHT schaffen. Brute-force ist auch nur eine Methode, die solange ausprobiert, bis es klappt.

    Bei 255 zur Verfügung stehenden Zeichen (n) und einer Schlüssellänge von 20 Zeichen (k) gilt für die möglichen Kombinationen: Anzahl = n!/(n-k)!

    Auf Deutsch: 255 Fakultät dividiert durch 235 Fakultät. Und je Länger das Passwort wird, desto größer wird die Anzahl. Wenn du Zeit hast, kannst du es mal ausrechnen.

    Mit einem Dictionary geht es auch nicht, wenn große Zufallskombinationen von Zeichen verwendet werden.

    Grüße vom Niederrhein
     
  10.  
Die Seite wird geladen...

Kennwortgeschützte WinRar-Archive knacken - Ähnliche Themen

Forum Datum
Benutzerkonten: Freigabe kennwortgeschützter Programme u. Dateien Windows 7 Forum 18. Nov. 2014
Vista: Kennwortgeschützte Freigabe Netzwerk 23. Juli 2007
Viele WinRAR-Archive überprüfen Windows XP Forum 30. Sep. 2007