Kernel Updates führen zu einer endlosen Bootschleife

Dieses Thema Kernel Updates führen zu einer endlosen Bootschleife im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von heinzrolf, 25. Apr. 2013.

Thema: Kernel Updates führen zu einer endlosen Bootschleife Guten Tag, mein XP SP3 läuft gut ohne große Probleme bei der Nutzung... doch seit längerer Zeit lassen sich...

  1. Guten Tag,

    mein XP SP3 läuft gut ohne große Probleme bei der Nutzung...

    doch seit längerer Zeit lassen sich Kernel-Patches (Windows update) zwar installieren,
    doch danach bootet XP nicht mehr, sondern hängt dann in einer Boot-Schleife...

    Natürlich habe ich vom BS ein Image, sodass ich nicht aufgeschmissen bin...

    Allerdings ärgert es mich schon, dass ich jedes Mal, wenn wieder ein Kernel-Update kommt, mein
    BS in einer Boot-Schleife hängt und ich das Image wieder rüberkopieren muss.

    Folgende Patches lösen den Fehler aus:

    kb2633171
    kb2676562
    kb2686509
    kb2707511
    kb2728973
    kb2799494
    KB2813170 aktuell

    Verantwortlich sind die neuen Dateien: ntkrnlpa und ntoskrnl

    Da ich ja 2 BS auf dem PC habe, kann ich auf die Partition zugreifen und diese Dateien wieder gegen die alten Versionen von 2010 austauschen. Danach bootet das BS wieder.

    Grundsätzlich kann ich auch ohne diese Patches mit meinem BS weiterarbeiten,
    aber schließlich sind diese ja auch sicherheitsrelevant und ich würde mich freuen,
    wenn jemand eine Lösung weiß.

    Gruß Rolf
     
  2. hp
    hp
    leider kann man aus deinen angeben wenig auf die bestehende installation schließen, nur soviel dass du 2 xp auf einer kiste am laufen hast. kannst du beide nicht updaten, oder nur eine bestimmte installation? stimmen die boot.ini einträge, so dass das jeweils richtige os angesteuert wird? da du offensichtlich schon längere zeit probleme mit dem update hast,stimmt sicherlich auch die reihenfolge und damit die abhängigkeit der updatepakete nicht mehr überein usw. das führt dann auch zu problemen mit den folgeupdates. desshalb mußt du reinen tisch machen und das betriebssystem von den versionen der updatepakete her soweit wie möglich auf den gleichen stand bringen. auch gibt es bestimmte hardware die bei updates immer wieder zu problemen führen können, so wie zb im KB2633171 beschrieben http://support.microsoft.com/kb/2633171/de

    geh mal auf die ms technet seite http://technet.microsoft.com/de-de/default.aspx und such die einzelnen bulletins die bei dir probleme verursachen raus und schau dir die beschreibung an. vielleicht sind ja dort konstellationen aufgeführt, die bei dir zu den problemen führen. oft muß man zb. neue treiber installieren damit gewisse updates installiert werden konnen etc. pp. hab dir mal 2 beispiele rausgesucht, die restlichen kannst du selber suchen:

    http://support.microsoft.com/kb/2676562/de
    http://support.microsoft.com/kb/2686509/de

    falls die bereinigung und die vorgeschlagege problembeseitigung in den einzelnen bulletins die bei dir nicht installiert werden nichts bringt, bleibt wahrscheinlich nur eine neuinstallation des os inclussive servicepack3 übrig um dann die updates alle installiert zu bekommen ...

    gruß

    hugo
     
  3. Guten Tag Hugo,

    ich danke dir für deine Tipps.
    Beschriebene Probleme mit AMD Graka Treiber habe ich überprüft und auch vorsorglich einen aktuellen Graka-Treiber installiert, was aber keine Auswirkung hatte.
    Den anderen Links und Tipps werde ich auch noch nachgehen.

    Was deine Fragen hinsichtlich der installierten BS XPSP3 angeht, will ich gerne beantworten. Habe mich wohl nicht verständlich ausgedrückt.
    Ich habe 2 Festplatten mit gleichen Partitionen. Jede Festplatte ist eine identische Kopie (Image) der anderen. Wird alle 14 Tage aktualisiert.
    Treten Probleme mit dem ersten BS auf , kann ich dieses löschen und das zweite BS auf C:\ rüberkopieren.
    Beide BS sind identisch also auf den gleichen Stand und haben somit das gleiche Problem mit den Kernel-Updates.

    Müssen alle die o.g Kernel-Patches installiert sein, oder reicht es, das Aktuelle zu installieren?

    Gruß Rolf
     
  4. hp
    hp
    eigentlich sollten immer alle patche installiert sein, wenn man das update regelmäßig durchführt. sobald einige nicht installiert werden, kann es zu sicherheitsproblemen kommen, so dass deine kiste aus dem internet angreifbarer wird. eventuell laufen auch andere softwarepakete nicht richtig usw. wenn du 2 platten einsetzt und die spiegelst, kannst du ja locker eine mal neu aufsetzten und schauen, ob die updates dann alle durchkommen. wenn das der fall ist weist du dann zumindest, dass es kein hardwareproblem sondern am versaubäutelten aktuellen xp liegt. mal ´ne frage: wie und mit welchen mitteln kopierst du ein betriebsystem?

    gruß

    hugo
     
  5. Reparatur Installation schon probiert? Meistens hilft das sehr gut bei solchen Problemen.

    merlin66
     
  6. @hp
    grundsätzlich wird mein BS regelmäßig upgedatet bis auf eben die o.g., die nicht funktionieren; wenn ich jetzt bei Windows Update einen Scan durchlaufen lasse, werden mir aber nur noch das Zweite und das Letzte angeboten. Dadurch, dass ich 2 identische Platten habe, kann ich natürlich risikolos experimentieren. Ein nagelneues XP habe ich schon nebenbei aufgesetzt und alle Patches funktionieren. Hardwareprobleme liegen also nicht vor. Natürlich könnte ich das Neue XP jetzt weiter konfigurieren, aber fast hundert Softwareprogramme müssen dann neu installiert werden und mal abgesehen von dem Feintuning in der Reg über die letzten 5 Jahre, da braucht man dann mehrere Wochen. Als Alternative habe ich mich motiviert, einen Neuanfang mit Win 7 zu wagen, aber was mich da erlebte war so grauenhaft und deprimierend, dass ich doch lieber die nächsten 10 Jahre mit meinem versaubäutelten XP weiterarbeite. Doch das ist eine andere Geschichte.
    Als HD-Kopierer benutze ich seit fast 10 Jahren das Tool MaxBlast4 von Maxtor/Kroll Ontrack. Ich bin mir nicht sicher, ob man diese Version noch downloaden kann. Seagate bietet MaxBlast5 an, ist aber damit nicht zu vergleichen. Jedenfalls kann ich MaxBlast4 wärmstens empfehlen. Solltest du das ausprobieren wollen, dann achte bitte darauf, dass du eine modifizierte boot.ini nach dem Kopiervorgang nochmal händisch kopierst, da das Tool eine Standard-Boot.ini einsetzt.

    @merlin66
    eine Rep wollte ich auch ausprobieren; allerdings habe ich überall gelesen, dass das mit einer Recovery/Oem CD nicht funktioniert.
    Keine Ahnung ob das stimmt.

    Gruß Rolf
     
  7. Ich habe mich mal drangesetzt nach den Vorschlag von merlin66 eine Reparatur durchzuführen.

    Es sah so aus, als würde das mit meinen beiden DVDs funktionieren. Doch nach ca. 30 Minuten kam dann
    diese Fehlermeldung (nach einem 2. Versuch ebenfalls nach 30 Minuten):

    Vielleicht weiß jemand eine Lösung dazu.



    Gruß Rolf
     
Die Seite wird geladen...

Kernel Updates führen zu einer endlosen Bootschleife - Ähnliche Themen

Forum Datum
PC hängt sich auf /Kernel-Power Ereigniss-ID 41 Windows 10 Forum 5. Okt. 2015
STOP: 0x00000077 KERNEL_STACK_INPAGE_ERROR Windows XP Forum 13. März 2015
Kernel Security Check Failure Windows 8 Forum 11. Nov. 2014
Fehlermeldung und UNEXPECTED_KERNEL_MODE_TRAP Windows 8 Forum 30. Juli 2014
Windows 8.1 Fehler: Kernel-EventTracing 0x8000000000000010 Windows 8 Forum 3. Feb. 2014