kniffliche DOS-Befehls Kette

Dieses Thema kniffliche DOS-Befehls Kette im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von Clamsy, 29. Dez. 2005.

Thema: kniffliche DOS-Befehls Kette Hallo, ich habe folgendes Problem: Also, ich habe hier ca 35.000 einzelne files, welche ich bis dato immer mit dem...

  1. Hallo,

    ich habe folgendes Problem:

    Also, ich habe hier ca 35.000 einzelne files, welche ich bis dato immer mit dem einfachen XCOPY befehl (Batch-File) auf die 2. Festplatte kopiert habe.

    Da ich von den 35.000 files am Tag ca 300 Stück erweitere (durch meine Bürodame und mich) habe ich bis dato immer die komplette Festplatte 1 auf die festplatte 2 kopiert mit XCOPY. Jedoch ist es nun so, das diese 35000 Files eine Gesamtgröße von rund 280 GB haben, und der Kopiervorgang in der Nacht den Server komplett runterzieht.

    (Zwischeninfo. Nein ich nehme kein Raid-System oder ähnliches, das ist bei mir überflüssig!)

    Jetzt habe ich eine Idee, welche ich umsetzen möchte. Ich möchte nun folgendes machen. Ein Batch-File mit X-Copy was folgende Eigenschaften erfüllt:

    1.) X-Copy Befehl ausführen - Kopierjob Festplatte 1 auf Festplatte 2
    2.) Prüfung der Datei (Ist Datei X bereits auf Festplatte 2?)
    3.) wenn 2 zutrifft, dann Prüfung der Datei (Ist Datei X gleich groß auf Festplatte 2?)
    4.) wenn 3 zutrifft, dann soll der Kopier-Job übersprungen werden.
    5.) wenn 2 nicht zutriff, dann Prüfung ob Datei größer oder kleiner ist wie auf Festplatte 2
    6.) wenn Datei kleiner als wie auf Festplatte 2, dann NICHT kopieren
    7.) wenn Datei größer als wie auf Festplatte 2, dann kopieren
    8.) wenn Datei nicht auf Festplatte 2 vorhanden ist, einfach auf Festplatte 2 kopieren

    hat jemand mir die Lösung für dieses (eigentlich simple) Batch-File? Ich bin leider net zu gut im Dos, bzw. mit der Programmierug, und kenne nur die grund-befehle

    vielen Dank schon mal.
    Liebe Grüße
    Clamsy
     
  2. du könntest das viel einfacher mit dem windows eigenen backupprogramm machen.
    da kannst du einstellen, dass nur files neu gesichert bzw. überschrieben werden, die neu oder bearbeitet wurden.
    oder willst du es unbedingt über xcopy machen?
     
  3. Das problem ist, beim backup, überschreibt er auch die dateien die kleiner sind.

    also wenn die datei bearbeitet wurde, und ausversehen kleiner wird wie die ursprungsdatei, dann ist ein fehler aufgetreten, das darf dann natürlich nicht kopiert werden.

    Beispiel:
    Festplatte 1 - Festplatte 2 = Befehl
    1 MB - 1 MB = überspringen
    2 MB - 1 MB = kopieren
    1 MB - 2 MB = überspringen

    und bei Backup würde die 3. zeile auch kopiert werden, was aber nicht passieren darf!
     
  4. versuchen Sie es mal mit robocopy.exe (ist im MS ResourceKit - gibts aber auch bei google :D )
    bei robocopy kann man massig parameter auswählen ( aufruf mit /? )
     
  5. Geht NT-Backup denn nach der Größe der Dateien oder nach Datum/Uhrzeit des letzten Zugriffs? Falls dem so wäre, würde das Programm ja fast keinen Sinn machen!!! Wieso darf die Ursprungsdatei nicht kleiner werden?