LAN: Verabschiedet sich ungefragt...

Dieses Thema LAN: Verabschiedet sich ungefragt... im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von Herbert, 6. Aug. 2007.

Thema: LAN: Verabschiedet sich ungefragt... Ahoi zusammen... Ich habe ein kleines Problem mit meiner Ethernet karte bzw. meinem LAN-Internet Zugang. Das ganze...

  1. Ahoi zusammen...

    Ich habe ein kleines Problem mit meiner Ethernet karte bzw. meinem LAN-Internet Zugang.

    Das ganze spielt sich auf Windows XP ab, die Karte scheint eine Nvidia zu sein.

    Die letzten Tage hat der Internetzugang noch tadellos funktioniert. Irgendwann wurde ich ab und zu vom Netz getrennt, ich konnte jeweils durch Routerneustart (Netopia) bzw. Verbindungsneuaufbau die Verbindung wieder herstellen. Gestern bin ich wieder mal getrennt worden (ungewollt, natürlich), worauf die Fehlermeldung LAN nicht verbunden unten rechts, welche normalerweise erscheint, wenn man den Router vom PC trennt, wie wild erschienen und verschwunden ist, ca eine Minute lang. Hatte etwas von einem Wackelkontakt...Anyway, mir ist es daraufhin zu bunt geworden und ich habe den pc neu aufgesetzt, war eh schon lange nötig. Nur, das Problem ist immer noch da. Ich habe im Hardwaremanager gesehen, dass ich zwei Netzwerkkarten installiert habe (Ethernet 1349 und eben die Nvidia). Verbunden wird anscheinend über die Nvidia. Die Karten werden erkannt und sind installiert, nur kann ich nicht auf den Router zugreifen (über Iexplore 192.168.1.1.).

    Besten Dank für Eure Hilfe!!!

    Herbert
     
  2. Welches Netopia hast Du, wenn das Ethernetkabel keine Verbindung mehr anzeigt löscht dann das LED am Netopia und bei Netzwerkkarte beim PC auch ab ?
    Die zweite Karte 1349 ist ein Firewire, diese kannst Du deaktivieren wenn Du kein Firewire Gerät angeschlossen hast z.b. eine Videokamera.

    Der Link unten ist das Schweizer ADSL Forum welches viele Hinweise z.b. Netopia hat.

    http://www.superspeed.ch/phpBB2/

    Walter

    ;)
     
  3. Danke für die schnelle Antwort!!!

    Ist ein Netopia 3346.

    Das licht am Router bleibt unverändert. Folgende LEDs leuchten: Power, LAN1 sowie DSL. Wenn ich den Router aus und wieder einschalte dauert es eine zeitlang bis das DSL led zuerst blinkt und dann dauernd leuchtet. Muss aber wohl so sein...

    Danke für die info re 1349 (endlich weiss ich, wozu das ding gut ist...; )

    Mit licht an der Karte meinst du wohl dasjenige, das gleich beim Kabel leuchtet. Ich weiss ehrlich gesagt nicht, ob das ding an ist, oder nicht. was würde es bedeuten, wenn es nicht leuchtet?

    habe auch schon versucht, meinen router zu pingen...ohne erfolg

    komischerweise ist mir bisher immer gelungen, wieder zu verbinden, wenn ich aus dem Netz gefallen bin...seit gestern geht aber gar nichts mehr...
     
  4. Das LED am Netopia muss dauernd leuchten oder bei Datentransfer blinken, das gleiche beim PC dort wo das Ethernetkabel eingesteckt wird. Mit der IP-Adresse 192.168.1.1 solltest Du auch den Router erreichen wenn dieser nicht mit dem Telefonnetz verbunden ist. Was zeigt der PC an wenn Du im DOS-Fenster ipconfig eingibst ?

    Walter

    ???
     
  5. Also die LEDs am router leuchten dauernd, das am pc muss ich heute abend kontrollieren (bin im büro...)

    re ipconfig: noch nicht ausprobiert. Wie gesagt, wenn ich im DOS 192.168.1.1. pinge krieg ich einen totalverlust. Was müsste ich beim ipconfig tun?

    Wenn ich den Router ab und anschalte kommt unten rechts wo die Fehlermeldung (LAN nicht verbunden) kommt, das Symbol mit den zwei PCs und dem gelben punkt der hin und her hüpft (tschuldige meine untechnische ausdrucksweise...). Jedenfalls bleibt das hüpfende ding länger als bisher und der status ist immer netzwerkadresse beziehen. Irgendwann verschwindet das symbol dann auch. Ab und zu erscheint es aber nach dem wiedereinschalten des routers überhaupt nicht.
     
  6. Das ist schon normal da ja der Router wieder aktiviert werden muss. Intressant wäre wenn Du ein Notebook oder einen anderen Desktop testweise an den Router anschliessen könntest um zu schauen ob das Problem beim Router oder am PC ist.

    Da kann es sein das der PC einen IP-Adressen Konflikt bekommt, hast Du in so einem Fall den PC neu gebootet.

    N.b. der Router ist ja sicher immer eingeschaltet ?

    Walter

    ???
     
  7. werde ich heute abend mal machen. Mir scheint nur, dass das Netzwerkverbindung reservieren viel länger da steht als früher.

    Yup. Ansonsten ist eh nichts mehr gegangen.

    Ad router eingeschaltet: ja. ausser wenn ich ihn kurz aus und wieder ein geschaltet habe...

    Ach ja, ich habe versucht, den treiber für die nvidia netzwerkkarte zu deinstallieren. Dabei hängt sich der PC regelmässig auf...
     
  8. Ist das eine Oneboard Netzkarte oder eine separate Netzkarte, bei einer Oneboard Netzkarte musst Du die Treiber verwenden welche beim Mainboard dabei waren (Chipsatztreiber).

    Walter

    ???
     
  9. hmm. jetzt wirds knifflig.

    wie finde ich heraus, ob es eine oneboard karte ist?
     
  10. Wenn der Ethernetanschluss keinen Steckplatz auf dem Mainboard benutzt, oder meistens in der Nähe der USB Anschlüsse ist. Eine Netzkarte welche einen Steckplatz verwendet ist die Anschlussbuchse und die Elektronik einzeln auf einem Blech welches man separat entfernen kann.

    Einzelne Netzwerkkarte siehe beim Link unten.

    http://www.stegcomputer.ch/prodspics/intel/int-pwla8391.jpg

    Mit dem Gratis Systemerkennungsprogramm SIW 1.69 beim Link unten bekommst Du noch mehr Info von Deinem System.

    http://siw.softonic.de/

    Walter

    ;)
     
Die Seite wird geladen...

LAN: Verabschiedet sich ungefragt... - Ähnliche Themen

Forum Datum
Internetverbindung verabschiedet sich still und leise . . . Netzwerk 10. Aug. 2009
Rechner verabschiedet sich mit Dauerpiep Windows Vista Forum 2. Dez. 2007
PC hat sich gerade verabschiedet Hardware 2. Juli 2007
windows für kinder sicher machen ? Windows 10 Forum 11. Nov. 2016
Windows 10- Laptop lässt sich nicht zurücksetzen Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 31. Okt. 2016