Laufwerk C auf zweite Platte

Dieses Thema Laufwerk C auf zweite Platte im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von moosbroetchen, 16. Mai 2006.

Thema: Laufwerk C auf zweite Platte Hai, ich möchte gerne Laufwerk C auf meine zweite Festplatte kopieren, und zwar nicht nur als Sicherung, sondern...

  1. Hai,

    ich möchte gerne Laufwerk C auf meine zweite Festplatte kopieren, und zwar nicht nur als Sicherung, sondern daß dann in Zukunft von der zweiten Platte gebootet wird und ich C von der ersten Platte löschen kann.
    Nun habe ich mir überlegt, wenn ich mit Drive Image eine Kopie von C mache und sie auf der zweiten Platte ablege, dann gibbet ja Probleme mit den Laufwerksbuchstaben, oder?
    Platte 1 hat 4 und Platte 2 hat 3 Partitionen.
    Kommt das dann nicht alles durcheinander?  :-\
    Wie mache ich das am besten?

    Oder wäre es besser, auf der 2ten Platte XP und Programme noch mal neu zu installieren und dann danach C von der ersten Platte zu löschen?
    Und wie geht das dann? Der PC will ja dann wissen, von welcher Platte er booten soll.

    Gruß moosbroetchen
     
  2. Hallo Moosbrötchen,

    DI hat doch auch die Funktion Festplatte klonen - meines Wiisens wird diese dann ähnlich wie bei Acronis TI auch bootfähig gemacht .

    Zitat:

    DriveImage XML kann auch ein Partiton klonen. Dazu muss die Zielpartition aber vorab bereits angelegt worden sein.


    ITM4
     
  3. Nun, die Funktion Laufwerk kopieren gibbet da....stimmt. Ich dachte allerdings, das kann nur die komplette Platte klonen. Ich seh mir das mal genauer an.
    Ich habe auch Partition Magic 8, das hat auch einen Bootmanager, den kann ich aber nicht auf NTFS installieren.....
    Wie mache ich das dann, wenn ich aussuchen möchte, von welcher Platte gebootet wird?
     
  4. wenn ich richtig gelesen habe, willst du das alte windows sowieso plätten, wozu dann einen bootmanager?
    du clonst windows und->ne ev. prog-partition auf die neue platte, passt dabei die partitions grössen proportional an, jumperts master und slave um, bei 80pol kabel auch die stecker tauschen, und dein neues windows ist c.
    was war jetzt noch mal dein problem, hab ich vergessen :) ;)
     
  5. So nicht richtig, habe mich falsch ausgedrückt.
    Soll bei Bedarf gelöscht werden können bzw. wenn die erste Platte stirbt möchte ich auf der zweiten einfach weiterarbeiten können.

    Ganz einfach, ich möchte die Partitionen C, D, E und F auf der ersten Platte behalten. Ich möchte auch auf Dauer von der ersten Platte booten.
    Des weiteren möchte ich die Partitionen I und J auf der zweiten Platte behalten.
    Partition K wäre noch frei.

    Falls ich nun Probleme mit der ersten Platte bekommen sollte, weil sie eventuell abschmiert, so habe ich noch die zweite Platte mit allen Programmen und Dateien, auf die ich dann zugreifen kann.

    Denn wenn die erste Platte verreckt, dann nützt mir auch kein Image. Wenn die zweite Platte stirbt, so habe ich die erste noch.
    Ich habe immer ein Image von I, J und K auf der ersten sowie ein Image von C, D, E und F auf der zweiten.

    Also, egal wenn eine Platte kaputt gehen würde, so wäre nichts verloren.

    Das ist mein Gedanke.
    Ich könnte nun XP neu auf der zweiten Platte einrichten, aber mir ist das Neuinstallieren von über 80 Programmen einfach zu aufwendig und mühselig :)
     
  6. und was sollte das bedeuten?
    ich denke, du willst clonen?
    ausserdem ist alles viel zu kompliziert und um die ecke gedacht, sowas macht man mit images, alles andere ist pillepalle.
     
  7. Und wenn die erste Platte verreckt, was mache ich dann mit meinem schönen Image?
    Auf eine kaputte Platte aufspielen?
    Und wie komme ich dahin, wenn sie kaputt ist?
    Wie soll ich dann booten?
    Das ginge dann nur von der zweiten Platte, gesetzt den Fall, ich habe dort ein BS drauf.

    Wenn ich dann eine neue Platte einbaue, sofern ich so schnell eine kriege, z.B. am Wochenende, so muß ich erst XP und Drive Image installieren, um ein Image wiederherzustellen.

    Wozu, wenn es auch anders geht (sofern es geht, daher frage ich ja)

    Die ganze Arbeit damit, das wäre pillepalle.


    Das sollte das bedeuten:
    Wie schon gesagt:
    So schwierig zu verstehen?

    Des weiteren ist es doch für meine Frage unerheblich, ob Du das für pillepalle hältst, mit pillepalle kann ich nichts anfangen, denn pillepalle ist pillepalle, oder??

    Ich habe nach einer Lösung gefragt bzw. bin auch gerne für Alternativen dankbar. Ich lasse mir auch gerne erklären, warum es pillepalle sein soll.

    Ich möchte bei Ausfall einer Platte ohne Zeitverlust und irgendwelche Installationen von Hard- oder Software sofort auf der zweiten Platte weiterarbeiten können.
    Was ist an diesem Gedanken verkehrt??
     
  8. Ich bin nur ein Leihe im bezug auf XP
    aber das was du da möchtest habe ich mit 98
    und 2000.
    Ich habe 2 Festplatten 1.Win 98
    2. 2x Win 2000 sollte mir 98 auserbetrieb gehen
    lege ich die zweite Platte auf master und die Erste
    auf Slave somit boote ich von win 2000.
    Ich nehme mal an das es so ähnliches auch bei XP geben wird.
    Sollte ich mal an 2000 müssen um da was aufzuspielen
    starte ich den rechner und sobalt er die festplatten
    erkennt drücke ich die ESC taste dann fragt mich der Rechner von
    wo ich Booten will ( welche Festplatte oder von CD),
    aber du hättest ein Problem wenn du
    die Festplatte Clonen würdest, den dann Clonst
    du auch die Fehler von der Ersten Platte mit.

    Wie gesagt ich bin nur ein Leihe.

    Gruß
    Thomas
     
  9. Hallo Moosbroetchen
    An diesem Gedanken ist nichts verkehrt und ich finde es sogar eine ganz gute Idee, im Hintergrund ein Windows bereit zu halten.
    Damit es keine Probleme gibt, muss die primäre und bootfähige Partition auf der 2. Platte versteckt werden.

    Ich würde folgendermassen vorgehen, dazu brauchst Du allerdings die Notfalldisketten von Partition-Magic oder einem ähnlichen Programm mit dem Du von einem anderen Medium (CD, DVD, USB-Stick etc.) booten kannst:

    zuerst vom aktiven Windows also C: ein Image erstellen.
    auf der zweiten Platte Platz für eine primäre Partition freimachen, im Idealfall gleich gross wie auf der ersten Platte und natürlich auch am Anfang der Platte.
    Image auf die zweite Platte auf den frei gemachten Platz einspielen.
    Mit den Notfalldisketten von Partition-Magic (oder ähnlichem Programm) starten und dann die primäre Partition auf der zweiten Platte als versteckt markieren.
    Als Zwischenschritt würde ich aber das kopierte/geklonte Windows mal starten, damit sichergestellt ist, dass auch alles funktioniert.

    Wenn dann die erste Platte kaputt geht, musst Du nur noch die versteckte Partition mit den Notfalldisketten von Partition-Magic auf der zweiten Platte wieder anzeigen und als aktiv markieren und schon kannst Du weiter arbeiten.
     
  10. @ moosbroetchen
    also ich muss mich da erklären, pillpalle war nicht abwertend gegenüber deinen vohaben gemeint sondern sollte bedeuten, dass ich dein vorhaben für etwas an deinem ziel vorbeigeschossen halte.

    und jetzt kommt auch noch die anregung von thomas bzgl. clonen, die ja auch nicht von der hand zu weisen ist.

    clonen will doch eigentlich nichts anderes, als ein funktionierendes system auf eine neue, meistens dann auch grössere, platte zu übertragen, um die dann als systemplatte zu benutzen. hin und her clonen überträgt selbstverständlich auch immer aktuelle fehler hin und her.
    selbst schmerzlich erlebt und deshalb auch eingestellt.

    wenn du nun dieses erhöhte sicherheitsdenken hast, ich hatte seit 95 keine defekte platte, weder ide noch scsi, dann schreibe ein image deines systems in eine hintere partition BEIDER platten, und du kommst immer ran.

    nur c zu imagen, wegen der verweise in der registrierung zu den programmen, funktioniert auch nur sinnvoll, wenn auf d keine programme sind, die sich ständig aktualisieren. also immer c und d in ein image packen, und zwar mit trueimage. die lassen sich sich dann gemeinsam am stück und auch einzeln wieder herstellen.
    dazu kommt noch die platzverschwendung, wenn du alles doppelt hast, und trotzdem kein raid.

    @Daniel61

    das wäre ein simulierter bootmanager für ein und dasselbe system. auch das ist bei einem vernünftigen image unnötig.
    anzumerken wäre noch, dass man images auch auf dvds unterbringen kann, nur sollte man dazu nicht gerade DI benutzen.

    Nachtrag
    bin noch nicht drauf eingegangen.
    dazu richtest du ganz vorn, nur auf einer platte, eine fat32 partition ein und installierst dort hinein den bootmanager, wobei ich auch den von acronis vorziehen würde, aber bm8 reicht auch aus.
     
Die Seite wird geladen...

Laufwerk C auf zweite Platte - Ähnliche Themen

Forum Datum
Heimnetzwerk: Kein Zugriff auf ein logisches Laufwerk auf zweiter HD Windows 7 Forum 16. März 2015
Externe Anschlüsse - alte Laufwerke, Festplatten, Cd-Player, USB HUB - werden nicht erkannt Windows 8 Forum 20. Aug. 2016
Abfrage der Anmeldedaten bei Zugriff auf Netzlaufwerke Windows 7 Forum 30. März 2016
Löschen eines geklonten Laufwerks Windows XP Forum 19. Nov. 2015
Netzlaufwerk wieder herstellen nach Neustart Windows 8 Forum 18. Nov. 2015