Laufwerksbuchstabe geändert - nichts geht mehr.

Dieses Thema Laufwerksbuchstabe geändert - nichts geht mehr. im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von Necr0manzer, 18. Aug. 2009.

Thema: Laufwerksbuchstabe geändert - nichts geht mehr. Hallöle, ich habe vor einigen Monaten auf meinem Acer Aspire 7738G Windows XP installiert. Dabei wurde der...

  1. Hallöle,
    ich habe vor einigen Monaten auf meinem Acer Aspire 7738G Windows XP installiert. Dabei wurde der Bootpartition aus irgend einem komischen Grund der Buchstabe F: zugewiesen, was mich zunächst erstmal nicht gestört hat. Jetzt wollte ich den Buchstaben aber nach C: ändern (wie gewohnt mit Partition Magic 8 )... Das Problem ist jetzt, dass das Programm Acer BioProtection bei mir die Windowsanmeldung übernimmt, und ich erst nach dem Neustart die ganzen Sachen in der Registry von F: nach C: ändern kann ... das BioProtection Programm sucht jetzt also nachwievor auf F: nach DLLs etc, findet diese nicht und lässt mich daher nicht bei XP anmelden sondern bietet mir nur einen Neustart an.
    Per PartitionMagic-Diskette kann ich dank mangelndem 3,5-Laufwerk nicht booten, und von der CD will er nicht. Mit welchem Programm kann ich denn jetzt den Laufwerksbuchstaben zurückändern, welches ich von CD starten kann? Oder kann ich manuell in der Registry z.B. von der Wiederherstellungskonsole o.ä. sämtliche Einträge von F: nach C: ändern?

    Zu Hülfe! :'(
     
  2. Warum will er nicht von CD Booten?? Hast du es im Bios als FirstBoot eingestellt dein CD/DVD Laufwerk?
     
  3. Und dann? ;)

    @PCDpan_fee
    :(
     
  4. [​IMG]

    pan_fee
     
  5. Ihr habt mich falsch verstanden: Ich versuche von der Partition Magic CD zu booten, um den Laufwerksbuchstaben zurück zu ändern. Man kann auch eine Notfalldiskette erstellen lassen von PM, hab aber kein Laufwerk dafür. Der Neustart wird mir auch nicht von Windows, sondern vom BioProtection Programm angeboten, weil er die DLLs auf F: sucht und nicht findet... Der Anmeldeschirm wird mir gar nicht angezeigt, das Windowslogo erscheint aber vorher. Irgendwie muss ich halt C: wieder nach F: umbenennen, damit ich das Acer BioProtection deaktivieren kann, oder ich muss irgendwie ohne mich bei Windows anmelden zu können in der Registry alle Einträge, die auf F: verweisen nach C: umbenennen, damit BioProtection wieder die DLLs findet.

    PCDpan_fee: Danke fü den Tipp, aber wiegesagt: ich komme nicht mal ins Windows rein, ich müsste also irgendwie aus der WIederherstellungsonsole oder über z.B. eine LiveDistro Zugriff auf die Registry kriegen...
     
  6. Also: spätestens seit SP2 gibt es zT gewaltige Probleme mit PM - leidvoll selbst erlebt.
    Plötzlich waren zB Laufwerke RAW usw.
    Ansonsten: bei früheren Versionen von PM gab es den DriveMapper ( meldete sich sogar oft von allein), der die entsprechenden Registryeinträge/-Verweise automatisch vornehmen konnte. Schau mal, ob Du sowas findest und evtl nutzen kannst.
    Und lass besser in Zukunft die Finger von PM
    Alternativen gibt es - zum einen Acronis DiskDirector 10 ( Bezahlware) - und dann auch noch gute Freeware wie zB
    http://www.wintotal.de/Software/?rb=2054&id=4778
    Parted Magic
     
  7. Partition Magic ist mittlerweile als Uralt zu betrachten. Deshalb booted auch nichts von CD. Es wird lediglich angeboten, eine Bootdiskette zu erstellen. Entweder du kannst selber aus der Bootdiskette eine Bootcd erstellen oder du nimmst ein anderes Programm oder du kaufst ein Floppy Laufwerk.

    syntoh
     
  8. Also das ganze treibt mich langsam echt in den Wahnsinn... Ich habe mir zunächst Acronis DiskDirector 10 gekauft, wie empfohlen ... Recovery CD erstellt, ohne Probleme ... beim booten von der CD kriege ich aber den Fehler e000101f4: acronis disk director suite has not found any hard disk drives
    Die von Acronis empfohlene Lösung des Problems funktionierte bei mir nicht (entsprechender Forenpost war auch von 2005 oder 2006). In einem anderen Forum hieß es, der Fehler trete wohl nur bei eSATA Platten auf, wenn Acronis nicht auf dem System installiert ist. Geht ja bei mir nicht anders, ich komme schließlich nicht ins System rein. Stattdesen wird Paragon empfohlen.
    Mein Vater hat tatsächlich sogar eine recht neue Version von Paragon Hard Disk Manager 2009, also Recovery CD erstellt... Die bootet tatsächlich sogar ohne Probleme, aber ich finde nirgendwo die Option, um den Laufwerksbuchstaben zu ändern! ??? Bin ich blöd? Kann mich mal jemand in die richtige Richtung stubsen? (ist übrigens eine englischsprachige Version)

    Auf der Website von Paragon heißt es übrigens: Set or change drive letter (Windows 2000/XP only) ... Wunderbar, wird wohl von der Recovery CD aus nicht funktionieren, oder wie? :|

    Edit: hat sich erledigt, nach dem Paragon Boot Fixing Wizard Bla gibt's jetzt nen Bluescreen. Es wird neuinstalliert, trotzdem danke.
     
  9. Hast Du es noch mit Parted Magic versucht?

    Davon abgesehen: mit Acronis DD hast Du aber dennoch etwas Solides - ich hab damit jetzt wiederholt unter Vista und Win7 gut arbeiten können.
    Einmal war es etwas schwierig - liess sich aber mit RescueCD und abgesichert machen.
    Allerdings hab ich kein eSATA.
    DD war zB das einzige Tool, mit dem ich eine Vista-Partition ohne grosse Verrenkungen verkleinern konnte.
     
Die Seite wird geladen...

Laufwerksbuchstabe geändert - nichts geht mehr. - Ähnliche Themen

Forum Datum
Laufwerksbuchstabe für externe Festplatte Windows XP Forum 12. März 2014
Laufwerk C mit allen Laufwerksbuchstaben ... Windows 7 Forum 27. Feb. 2014
Taskleistensymbole mit Laufwerksbuchstabe Windows 7 Forum 22. Nov. 2010
Win 8 Pro mit MC, 64Bit, Laufwerksbuchstaben versetzen Windows 8 Forum 1. Feb. 2013
Laufwerksbuchstabe externe Festplatte Windows 7 Forum 1. Nov. 2010