Leiser Rechner

Dieses Thema Leiser Rechner im Forum "Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung" wurde erstellt von klexy, 22. Okt. 2005.

Thema: Leiser Rechner nabend allerseits! Der wahre Luxus der kommenden Jahrzehnte wird die Stille sein. Um mir diesen Luxus zu gönnen,...

  1. nabend allerseits!

    Der wahre Luxus der kommenden Jahrzehnte wird die Stille sein.

    Um mir diesen Luxus zu gönnen, soll mein nächster Rechner so leise wie möglich sein. Dazu habe ich trotz Google- und Forums-Recherche noch ein paar Unklarheiten:
    1. Wie wird dB(A) in Sone umgerechnet? Was ist da wirklich leise und wo sind da die unteren Grenzen in einem vertretbaren preislichen Rahmen.
    2. Was ist von passiver Kühlung (Heatpipe hab ich da gelesen) zu halten, wenn es um 3 GHz CPU oder eine Grafikkarte, die mehrere Quadratmeter große Exceltabellen wuchten soll, geht?
    3. Wasserkühlung ist wohl nur was für Freaks. Außerdem muß es da ja eine Pumpe geben und die macht wiederum Krach, oder? Klingt auch nach ständiger Pflege...
    4. 120mm zum Einatmen und 120mm zum Ausatmen ist die einhellige Meinung. Das Netzteil hat aber auch einen Lüfter. Ist der auch frei wählbar, oder muß man da nehmen, was der Netzteilhersteller einbaut?
    5. Festplatten machen ja auch einen gewissen Radau. Was ist da von Entkopplern zu halten? Ist im Gesamtzusammenhang eine 200er sinnvoller als zwei 100er?
    6. meine jetzigen CD/DVD- und Brenner-Laufwerke heulen wie die Schloßhunde. Was kann da empfohlen/beachtet werden? Sie sollten sich natürlich auch nicht von irgendwelchen Kopierschutzfeatures veralbern lassen. Ich bin es leid, immer erst böse werden zu müssen, bevor Musik rauskommt.

    Soviel fürs erste. Wahrscheinlich hab ich sowieso die Hälfte vergessen. Im Prinzip will ich halt die eierlegende Wollmilchsau - was sonst? ;D
    Laßt hören!

    [Edit 24.11.2005]:
    Vorläufiges amtliches Endergebnis: http://www.wintotal-forum.de/index.php/topic,96687.15.html
     
  2. Moin,

    um diesen Wunsch zu verwirklichen habe ich mir ein passives Wasserkühlsystem zugelegt, den Zalman Reserator I. Die Pumpe ist nicht zu hören und die Pflege beschränkt sich auf einmal im Jahr Wasser wechslen. Gekühlt wird damit die CPU und die GraKa.
    Hinzu kommen allerdings noch drei Gehäuselüfter um die Festplatten und restliche Hardware zu kühlen, diese hängen an einer Steuerung und sin gedrosselt und somit auch nicht zu hören.
    Zum Netzteil kann ich sagen das es da sehr gute sehr leise Teile gibt, man sicherlich auch den Lüfter austauschen, ich habe das bei meinem alten Enermax mal gemacht in dem ich 2 80er Lüfter gegen einen 120er ausgetauscht habe. Kann man machen , lohnt aber den Aufwand nicht bei einem Neukauf.
    Bei HDD finde ich Maxtor und Seagate leise, habe nun mal Samsung gekauft und die sind im Ruhezustand auch leise aber etwas lauter wenn drauf zugegriffen wird.

    So das fällt mir spontan dazu ein.

    Gruß
     
  3. hi
    ich muss ford fairlane in der festlpattengeschichte eindeutig wiedersprechen
    seagate-platte geben einen sehr hohe summton von sich ab, den man dann wahrnimmt, wenn man leise lüfter hat ! das geräusch ist für mich sehr unangenehm, weshalb meine sekundärplatte bald rausfliegt. Maxtor platten arbeiten bei zugriff sehr laut, das heist sie rattern extrem. samung platten der spinpoint-serie sind sehr leise , sowohl beim zugriff, als auch das standart-summen.
    so, wenn du ein leises system haben willst, emfehle ich dir prozessor kühler von zahlman, die cnps 7000 oder 7700 serie. kaufe dir auf alle fälle eine lüftersteuerung, und regle alle lüfter und prouzessorlüfter auf 7 volt herunter, die kühlleistung isst dann bei 2 lüftern ok. ---> es muss nicht immer gleich alles passiv-gekühlt werden oder eine teure wakü gekauft werden
     
  4. Is ja auch die Frage, welche Serie man im PC verbaut hat ::)
     
  5. So ist es.....und nicht jede Wakü ist teuer, wenn ich alle Lüfter von z.B. Pabst kaufe und einen guten CPU Lüfter und dann evtl. noch einen leisen GraKa kühler kommt auch gut was zusammen....
     
  6. Hi

    Passiv gekühlte 3D Grafikkarten sind eigentlich nur zu empfehlen, wenn es sich um ältere Modelle handelt die weniger Wärme produzieren.
    Beim Netzteil musst du von vorneherein darauf achten dass es 120mm Lüfter verbaut hat.
    Festplatten auf jeden Fall entkoppeln und mit Acoustic Management auf leise stellen. Dafür kann ich Hitachi empfehlen.
    Die DVD Brenner von Plextor kann man mit den Plextools silent trimmen, man kann sogar die Geschwindigkeit einstellen mit der die Schublade ausfährt. Ansonsten eignet sich ein Gehäuse mit Tür dafür ganz gut um den Lärm der Laufwerke abzuschotten.

    Als CPU Kühler würde ich einen von diesen empfehlen:
    http://www.ichbinleise.de/index.php?cPath=25_50&osCsid=30d7aa919207760722c2614b3060b416

    Gruß, Michael
     
  7. Danke an alle für die bisherigen Infos.

    Die Wasserkühlung Zalman Reserator 1 ist zwar interessant, scheint mir aber nicht bis in die praxisrelevanten Details durchdacht (Schellen statt Überwurfmuttern, fehlende Betriebsanzeige, fehlende Wasserstandsanzeige usw.), was bei dem stolzen Preis nicht akzeptabel ist. Außerdem verstehe ich nicht, warum das Ding Passivkühler heißt, wenn es doch eine Pumpe hat. In einigen Beschreibungen steht im Widerspruch dazu, daß er nur mit Konvektion arbeitet. Na ja... für so einen externen Klotz habe ich sowieso keinen Platz.

    Warum 2 Lüfter auf halber Kraft (7 Volt) laufen lassen, anstatt einen Lüfter voll und sich die Regelung sparen?

    Was ich noch nicht weiß, ist die Umrechnung von dB(A) in Sone. Manche Anbieter verwenden die eine Maßeinheit, manche die andere.

    Bei den Festplaten steht jetzt Samsung und Hitachi unwidersprochen da. Was meinen die anderen dazu? Und ist eine Aufteilung der Festplatte in 2 Platten sinnvoll? Auch im Hinblick darauf, daß ja alles mögliche andere Zeug angeschlossen werden muß. Bei meinem derzeitigen Computer sind nur je 2 Master und je 2 Slave-Geräte möglich. Muß man damit immer noch sparsam umgehen?
     
  8. Passivgekühlt heisst keine Lüfter, natürlich muss das Wasser zu den Kühlkörpern gepumt, was kein aktives kühlen ist, werden, sonst kann das mit der konvektion nicht funktionieren. Die aktuelle Version des Reserator hat keine Schellen mehr sondern Schnellkupplungen. Als Betriebsanzeige gibt es eine Flusskontrolle, und wozu einen Wasserstandsanzeiger? Da sind ca 2 Liter Wasser drin, wenn man da alle halbe Jahre mal reinschaut reicht das. Musste meine noch nie nachfüllen.

    Lüfter auf 7 V sind leiser und die gekühlte Fläche ist grösser, als bei einem der auf voller Kraft läuft.
     
  9. wegen 2 master und 2 slave: du kannst dir einfach 2 sata platten kaufen, moderen mobos haben mindestens 2 sata stecker, eingie sogar 4. da kannst dann auch ein raid system aus den platten machen.

    festplatten entkoppeln brings bei 10.000 umdrehungen aufjedenfall. meine raptoren sind ohne entkoppler nicht zu ertragen, ka wie sich entkoppeln bei 7.500 platten auswirkt.
     
  10. Schon über ein schallgedämmtes Gehäuse nachgedacht? Ich mache damit gute Erfahrungen. Habe ein ST11 von Silentmaxx. Von meinen Seagate's höre ich jedenfalls nichts.
     
Die Seite wird geladen...

Leiser Rechner - Ähnliche Themen

Forum Datum
leiser Rechner mit Windows ME? Windows XP Forum 3. Okt. 2006
Mikros nach Upgrade auf Windows 10 viel leiser Windows 10 Forum 28. Sep. 2015
Leiser AM3-CPU-Kühler Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 26. Feb. 2010
Leiser Nachfolger für meine 8800 GT gesucht Windows XP Forum 29. Nov. 2009
Lüfter leiser machen Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 17. Apr. 2008