Lesekopf von Festplatte defekt

Dieses Thema Lesekopf von Festplatte defekt im Forum "Datenwiederherstellung" wurde erstellt von irsic, 2. Aug. 2005.

Thema: Lesekopf von Festplatte defekt Hallo, heute hat leider der Schreib-Lese-Kopf einer IBM, 3,5 Festplatte den Geist aufgegeben. Diese Diagnose kann...

  1. Hallo,

    heute hat leider der Schreib-Lese-Kopf einer IBM, 3,5 Festplatte den Geist aufgegeben.
    Diese Diagnose kann ich stellen, da ich das Gerät auseinander genommen habe und nach wiederholten Startversuchen bemerkt habe, dass der Kopf immer an der selben Stelle befindlich ist.

    Die Festplatte wird leider überhaupt nicht mehr erkannt (auch nicht im BIOS).

    Wie könnte ich nun die auf der Platte befindlichen Daten retten?

    Ich habe daran gedacht die Magnetplatte in ein anderes Gehäuse einzubauen. Hat schon jemand damit Erfahrungen gemacht? Was muss bei der Ersatzfestplatte ident sein? (Marke, Modell, RPM, Größe,...)


    Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.
     
  2. Hi

    Und somit hast Du sämtlichen Rettungstools, die man als normaler User nehmen könnte die Rettungsgrundlage genommen.

    Festplatten werden unter Bedingungen zusammengebaut, die man im saubersten Krankenhaus nicht vorfindet. s.g. Reinsträume.

    Genausowenig wird Dir das umbauen der Diskscheiben gelingen.
    Selbst wenn wird es auf den Scheiben so viele Headcrashs (Schreib/Lesekopf auf der Oberfläche eingeschlagen) hinterlassen, da Du hinterher nichts mehr auslesen kannst.

    Wenn die Daten Ultra wichtig sind, schick die Platte so wie sie ist an ein Datenrettungsunternehmen und lass Dir eine Analyse erstellen, was noch zu retten ist.

    Das ganze ist aber nicht billig !!
    Analyse von 200 - 400 ?
    Datenrettung je nach Aufwand ab 1000 ? aufwärts.

    Mfg Micha
     
  3. Ich habe die Platte natürlich erst auseinander genommen, nachdem ich alle mir bekannten Tools ergebnislos ausgeführt habe :-[
     
  4. da könnteste höchstens noch ne 100% baugleiche HDD auftreiben (und da muß ALLES gleich sein, auch firmware, platinenrevision und Chargennr.) und die scheibe umbauen (mit ganz, ganz viel glück hält das teil solange, bis du daten weggeschrieben hast...). Ich hab schon mal ne ältere HDD aufgeschraubt und dann laufen lassen. das ding hat sich erstaunlich lang gehalten, headcrash und so kam erst nach ´n paar tagen, aber das ist natürlich keine garantie daß es funktioniert.
    kannst ja ma bescheid sagen, was draus geworden ist...
     
  5. Jetzt hätte ich nur noch das Problem eine baugleiche Harddisk zu finden ;)

    Bei ebay habe ich ein Teil gefunden, welches sich minimal zu meinem Gerät unterscheidet:

    Meine Festplatte:
    IBM Deskstar, 41.1GB, 7200RPM,
    Model:
    IC35L040AVVA07-0

    Gefundene Festplatte:
    IBM Deskstar, 41.1GB, 7200RPM,
    Model:
    IC35L040AVER07-0

    Ich glaube der Unterschied zwischen den beiden Platte ist das Herstellungsdatum: meine: Dez2001, seine:Sep2001

    Soll ich lieber die Finger davon lassen oder wäre ein erfolgreicher Umbau theoretisch möglich?
     
  6. laß lieber die finger davon. Wenn die Modellnr. nicht gleich ist, kann es zu probs kommen.
    deine platte:
    IBM Deskstar, 41.1GB, 7200RPM,
    Model:
    IC35L040AVVA07-0
    wenn du das ding schon umbauen willst, dann besorg dir eine platte mit der gleichen Modellnr. und, wie gesagt, der gleichen Firmwarenr., sonst kann es zum vollständigen datenverlust kommen. natürlich solltest du auch alle m agnetischen gegenstände fernhalten...
     
  7. ? nach wiederholten Startversuchen bemerkt habe, dass der Kopf immer an der selben Stelle befindlich ist ?

    99% - One of two IBM 41GB AVVA07 heads malfunction.

    ? die Magnetplatte in ein anderes Gehäuse einzubauen ?

    If you realy want recover your data, Do Not Swap Magnetplatten to another drive, Do not open the drive, couse Magnetplatte have 80.000 tracks, and after Magnetplatte swap, centering the Magnetplatte will lost, ant ohne special equipment centering the Magnetplatte is imposible.
    Success of first-time Lesekopf changing ?at home? equal 0.01 %
    You need to order the Lesekopf from manufacture or take it of from equal spare drive.

    If your data is realy impotant for you, check the link below.

    Data Rettung: http://www.ssp.lt/index.php?cid=jobs&show=35739894

    Kontakte in Berlin: http://www.ssp.lt/index.php?cid=783447287
    ICQ: 272718348


    IBM Deskstar IC35L040AVVA07-0 Rettungskosten :

    Analyse 100 ?
    Datenrettung 600-700 ?
     
  8. @ Mindox : warum versuchst du einen Post in englisch, wenn du offensichtlich wesentlich besser deutsch als englisch kannst ? schreib doch deutsch, dann kanns jeder lesen und verstehen und es kommt kein so schauderhaftes kauderwelsch/denglisch dabei raus :D :D :D

    Edit: außerdem finde ich deinen Link auf eine professionelle Datenrettungsfirma, an der du allem anschein nach selbst beteiligt bist, in diesem Forum fehl am Platz, denn hier geht es ja grade darum, nicht professionell hilfe zu leisten !!
     
  9. ein hallo an alle
    also ich habe mir mal die mühe gemacht 2 ältere notebookplatten von ibm zu bearbeiten.
    es hat mich interessiert ob man sie irgendwie wieder zum laufen bekommt, sie wieder auf dauer herzustellen ist nicht der sinn der aktion gewesen , sondern erfahrungen um daten zu retten
    es handelte sich um travelstar  dkla23240  3,25 gig und 24320  4,32 gig
    die kleinere war sehr laut aber ansprechbar mit ibm drivefitnesstest incl teile und richtiger serialnummer, die größere platte wird vom bios nicht mehr erkannt

    die platinen zeigen im geätzten bild die selben teilenummern aufkleber mit versionen aber unterschiedlich
    als erstes interessierte mich ob die platinen austauschbar sind
    ich tauschte von der vermeindlich ganz toten großen die elektronik auf die kleine laute
    und wunder sie funktioniert noch immer - genauso laut (vermutlich fehler vom lesekopf) und zeigt  immer noch ihre richtige  teile + serialnummer und größe an
    also sind diese daten auf der platte selber gespeichert

    da ich neugierig bin wollte ich jetzt mal dem lärm auf den grund gehen und habe die platte geöffnet und angeschlossen und laufen lassen
    dabei habe ich festgestellt das das gehäuse sehr instabil und extrem empfindlich auf verwindung ist - wenn man leichte drehkräfte auf das gehäusche ausübt verändert sich das geräusch gewaltig - lol ich bin kein bodybuilder - wenn ich sage leicht meine ich ganz minimal - fazit also extrem empfindlich auf verspannten einbau
    und sie ist nicht kleinzukriegen smile
    jetzt an das eingemachte
    den lesekopf die elektronik und die magnetplatte entfernt und wieder zusammengesetzt -
    ergebniss = jetzt ist sie im nirvana - sie wird vom bios nicht erkannt und der lesekopf fährt ca 10 mal hin und her bevor er in der betriebsparkposion stehenbleibt - aber dafür jetzt lacht - sie ist absolut leise :)
    ich denke durch das losschrauben des magnetfußes geht die einstellung des lesekopfes flöten
    und die wird man wohl nicht mehr hinbekommen - zumindest nicht privat - oder weis da irgendjemand etwas ???????????????
    da die basisdaten der festplatte auf der scheibe gespeichert sind die sie nicht mehr lesen kann wird sie dadurch dann auch nicht mehr im bios angezeigt.

    ich vermute daher das die meisten platten die sich einfach nicht mehr im bios anmelden  ihre justage verloren haben bzw ausserhalb einer gewissen tolleranz sind- was durch einfachen verschleiss verursacht werden könnte

    zum schluss zur großen - dieser konnte ich leider keine daten entlocken da sie sich nicht angemeldet hat auch mit der elektronik von der kleinen die sicher ganz war

    hat irgendjemand ideen zum einstellen des schreib/lesekopfes ?????
     
  10. Um noch mal missverständnissen vorzubeugen - mit magnetplatte meine ich die platte auf der der schreib/lesekopf befestigt ist
    die datenträgerscheiben hatte ich nicht ausgebaut

    ein nächster versuch wäre es vieleicht mal den lesekopf einzeln einer platte zu tauschen - wobei man von den schrauben der magnetplatte die finger lassen muß

    ich hoffe das was ich gemacht habe konnte die ein oder andere frage beantworten und ideen geben was man machen kann und wovon man auf jeden fall die finger lassen soll

    gruß
    tom32ffm@aol.com
     
Die Seite wird geladen...

Lesekopf von Festplatte defekt - Ähnliche Themen

Forum Datum
Festplatte geht aus und danach nicht mehr an Windows 10 Forum Dienstag um 01:23 Uhr
Suche leise SATA-Festplatte mit 8 TB Hardware 3. Dez. 2016
Backup auf Festplatte Windows 8 Forum 3. Dez. 2016
externe Festplatte automatisch aus- und einschalten Windows 10 Forum 1. Dez. 2016
Windows 10 iso externe Festplatte blockiert Windows 10 Forum 12. Nov. 2016