LinuxVDR

Dieses Thema LinuxVDR im Forum "Linux & Andere" wurde erstellt von The Gunner, 11. Dez. 2005.

Thema: LinuxVDR Hallo, ich bin gerade dabei mir einen HTPC zusammenzustellen und dabei bin ich auf LinuxVDR gestossen. 1. Ist denn...

  1. Hallo,

    ich bin gerade dabei mir einen HTPC zusammenzustellen und dabei bin ich auf LinuxVDR gestossen.

    1. Ist denn eine Ausgabe des TV und DVDs Signals ueber die TV Karte (z.B. Hauppauge PVR 350) auch mit einem Medienportal unter Windows moeglich oder geht das nur mit Linux?

    2. Nehmen wir an ich baue jetzt eine TV Karte mit TV Out von Hauppauge ein (PVR 350) und dazu noch eine Grafikkarte mit DVI. Wäre es nun möglich den TV via TV Out von der TV Karte und den Beamer via DVI von der Grafikkarte zu verbinden oder gibt das Probleme?

    3. Kann LinuxVDR in Verbindung mit einer Hauppauge PVR 350 auch 5.1 Sound einer DVD wiedergeben?

    Und wie sieht es mit DTS und den andern Formaten aus?

    4. Ich bin da noch auf DXR3-Karten gestossen. Diese Karten haben ja nur einen TV Out und keinen DVI Ausgang. Wenn ich nun z.B. so eine Karte per TV Out mit meinem Fernseher verbinden würde und zudem noch den Beamer per DVI meiner Grafikkarte anschliessen würde, würde das wieder Konflikte geben?
     
  2. Moin Gunner,

    zum Thema linvdr kannst du dich hier (http://linvdr.org/wiki/wikiabuse-2cc15cfae55e2bb2d85b57e5b5bc3371.php?pagename=Dokumentation) und hier (http://www.vdrportal.de/board/portal.php) sehr ausführlich informieren. Dort kriegst du im Zweifel direkt Antwort von den Entwicklern.

    Zu 1) Was hat das mir LinVDR zu tun? LinVDR ersetzt Windows als Betriebssystem vollständig. LinVDR ist KEINE Software wie Word oder Excel.

    Zu 2) Mit der entsprechenden Software vieleicht. Das kann ich dir allerdings nicht genau sagen. Ist ein IMHO eher ein ausgefallener Wunsch.

    Zu 3) Was hat 5.1 Sound mit der TV Karte zu tun? Der Sound wird nach wie vor von der Soundkarte verarbeitet. Wenn das also deine Soundkarte kann, und die die entsprechenden Treiber für Windows bzw. LinVDR installiert hast, kein Problem.

    Zu 4) Hierzu kann ich nicht viel sagen. Unter linvdr werden die Dinger afaik nur sehr Stiefmütterlich behandelt.

     
  3. 1. Also dann könnte ich also über den TV-Out meiner PVR 350 den TV + DVD laufen lassen und hätte bei DVD Wiedergabe 5.1 Sound?

    Wie sieht es mit DTS und so aus?

    2. Ich möchte mir jetzt ein Dual boot System zulegen, also Windows XP Prof. und Linux VDR gleichzeitig installieren. Das geht ja ohne Probleme.

    Windows XP brauche ich, weil ich noch ein Backup Programm (Acronis True Image) und Filesharing Programme (Emule, Bittorent) installieren möchte.

    Nehmen wir einmal an der HTPC läuft 24h (allerdings wenn ich nicht TV oder DVD schaue im sleeping modus). Wäre es dann möglich von einem anderen PC übers Netzwerk auf den HTPC zuzugreifen und ihn fernzusteuern, also z.B. die Filesharing Programme zu steuern? Wäre das auch möglich, wenn z.B. Linux VDR läuft?
     
  4. Keine Ahnung, ich verstehe gerade null komma gar nicht was du meinst. Videosignal geht über eine TV Karte, Audio Signal geht über eine Soundkarte. Wie du was miteinander verknüpfst weiß ich nicht.

    Was an dem Begriff Dual Boot hast du nicht verstanden? Entweder du hast LinVDR gestartet, oder Windows XP. Wenn dein Videorekorder unter LinVDR läuft, und deine Filesharing Programme unter Windows XP, dann kannst du natürlich deinen PC fernsteuern. LinVDR kannst du via SSH fernsteuern. Bei Windows XP solltest du sowas wie VNC installieren. Aber wenn du LinVDR gestartet hast ist es dir NICHT möglich deine unter Windows XP laufenden Programme fernzusteuern. Wie auch, du hast ja Windows gar nicht gestartet!

    Hier mal eine Info was Dual Boot bedeutet: http://en.wikipedia.org/wiki/Dual_boot
     
  5. Vielen Dank.

    Dann ist es also nicht möglich LinuxVDR UND Windows gleichzeitig zu starten? Windows z.B. dann einfach im abgemeldeten Zustand oder im Hintergrund.

    Gibt es eine Möglichkeit Emule auch unter Linux zum laufen zu bringen oder gibts andere Filesharing Programme, die unter Linux laufen?
     
  6. Nein, nicht mit einem Multiboot System. Das erlaubt nur, das man sich beim start des Rechners ein Betriebssystem aussucht. Es gibt zwar die Möglichkeit, zwei Betriebssysteme auf einem Rechner gleichzeitig zu starten, das geht aber nur in einer virtualisierten Umgebung. Das aber näher zu erläutern sprengt den Umfang des Threads.

    Klar gibts die. Für Bittorrent ist Azureus eine gute Alternative. Für Emule ist das pendant Amule sehr gut geeignet. Ob das aber so ohne Linux vorkenntnisse in LinVDR zu integrieren ist, das bezweifle ich. Du solltest wenigstens wissen wie man Software unter Linux kompiliert.
     
  7. Man kann alles lernen.....

    1. Ich werde mir eben eine PVR 350 von Hauppauge kaufen und diese via TV Out mit dem TV verbinden. Zudem werde ich mit eine Audigy Karte kaufen und diese mit dem Receiver und diesen dann mit einem 5.1 System verbinden. Funktioniert das für TV + DVD?

    2. Ist es denn unter LinuxVDR auch möglich bei einer DVD hineinzuzoomen,
    so dass man auch auf einem 4:3 Fernseher Vollbild hat? Das hängt ja
    vom DVD Player ab....

    3. Und gibt es bei LinVDR auch so ein Programm, dass sich automatisch zu
    einer DVD die Filminfos (Inhalt, Cover) aus dem Internet holt und
    diese schön übersichtlich darstellt?

    4. Noch die letzte Frage: Muss man beim Kauf der Harware speziell auf etwas achten, wenn man nachher Linux laufen lassen will?
     
  8. *gg* Okay, da du dich also scheinbar endgültig für LinVDR entschieden hast, und ich mich mit LinVDR auch nicht so speziell auskenne, würde ich dir das folgende Forum empfehlen:

    http://www.vdr-portal.de

    Das größte Deutsche Portal um Linux als Video Disk Rekorder.
     
  9. Funktionier LinVDR mit einer S-ATA Festplatte?
     
  10. Nein - nur Standard-IDE Geräte werden derzeit unterstützt.
    Ändern wird sich das erst mit LinVDR 0.8, die lässt aber noch etwas auf sich warten.

    Abhilfe schafft die Installation von Dr. Seltsam's VDR-Kernel:
    http://drseltsam.device.name/vdr/kernel26142.html

    Für Dolby Sourround Ton brauchst Du mindestens eine der DEVEL-Versionen.
    Cody stellt da immer ganz brauchbare Pakete zusammen.
    http://www.vdr-portal.de/board/thread.php?threadid=42073

    Gruß
    Sven