Mainboard und RAM wollen nicht zusammen

Dieses Thema Mainboard und RAM wollen nicht zusammen im Forum "Hardware" wurde erstellt von Vladimir, 15. Nov. 2006.

Thema: Mainboard und RAM wollen nicht zusammen Hi, hab folgendes Problem und hoffe auf eure Lösungen und Ideen. ich würde gernein mein Asus P4PE-X / TE Mainboard...

  1. Hi,

    hab folgendes Problem und hoffe auf eure Lösungen und Ideen.

    ich würde gernein mein Asus P4PE-X / TE Mainboard von 1GB auf 2GB RAM aufrüsten. dazu hab ich hier 2
    Samsung PC3200 1GB CL3 DDR RAM-Riegel liegen, die aber immer einen Absturz des Systems verursachen.
    Das komische daran ist, dass die Abstürze immer zu unterschiedlichen Zeiten, maximal aber 10min nach Start des Rechners kommen.
    Die Abstürze äußern sich so, dass der letzte Ton in einer Endlosschleife abgespielt wird und das Bild einfriert

    Mit den beiden PC3200 512MB Riegeln von Kingston, die eingebaut sind, gibts keine Probleme.
    Die beiden Riegel, hab ich auch schon in einen anderen Rechner eingebaut und da läuft alles super und ewig lange.
    Im BIOS, werden beide Riegel richtig erkannt und auch die Manuelle konfiguration, bringt keine Veränderung.

    Der Rechner läuft mit Windows XP SP2 und allen Updates.
    Hauptsächlich wird der Rechner im Internet betrieben und ab und zu spielt auch mal mein Sohn eine Runde drauf.

    ich vermute mal, das es nicht am Board und am RAM liegt, denn laut Herstellerseite, sollte der Speicher in dem Board funktionieren.
    Als Przessor, ist ein P4 mit 2800MHz eingebaut.

    In dem Rechner ist noch folgendes eingebaut:

    1x LG DVD-RAM
    1x LG DVD-ROM
    1x 80GB EIDE-HDD
    1x 250GB EIDE-HDD
    1x MSI Geforce 6600
    1x Creative Soundblaster live (das ganz alte Ding)

    All das ist angeschlossen an ein 350W Netzteil.
    Der Kingston RAM ist ausgeschrieben mit 2,5V, während der Samsung 2,6V hat

    Meine Fragen wären nun folgende:

    Ist es wahrscheinlicher, dass das Board doch defekt ist, oder das Netzteil zu wenig Power liefert
    Oder mach ich einen ganz anderen Denkfehler und übersehe etwas wichtiges?

    Würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könnt.

    Vladimir
     
  2. Also in der QVL ist der Speicher nicht freigegeben, allerdings stehn da eh nur ein paar 256er Riegel drin.

    Nachdem der Speicher grundsätzlich erkannt würde ich mal moderatere Latenzen und höhere Spannung im BIOS ausprobieren, denkbar wäre aber auch wie Du selbst schon geschrieben hast das Netzteil.
     
  3. Die Speicherbestückung im Handbuch hast Du beachtet?
     
  4. Hi,

    danke erstmal für die schnellen antworten.

    Die Speicherbestückung im Handbuch hab ich beachtet und auch im Bios, die Einstellungen für den RAM soweit möglich angepasst.
     
  5. Und welche wären das?
    Wie ist die Original-Einstellung (SPD-Programmierung) der Riegel
     
  6. Hi,

    die Einstellungen, die ich machen konnte, waren folgende:

    CAS Latency, hab ich auf 3 gesetzt, wie auf dem Riegel auch angegeben.
    RAS to CAS delay ebenfalls auf 3, wie vom Hersteller angegeben.
    RAS PRecharge Time auf 3, auch wie vom Herrsteller angegeben.

    Allerdings, sind diese Einstellungen die gleichen, wie bei der Automatischen Erkennung.
     
Die Seite wird geladen...

Mainboard und RAM wollen nicht zusammen - Ähnliche Themen

Forum Datum
Mainboard Windows 8 Forum 28. Juni 2015
Mainboard Bundle [Intel CPU] gebraucht kaufen ? Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 25. Nov. 2014
Windows7 Home Premium: Neuinstallation auf altem Mainboard klappt nicht! >>>>WICHTIG<<<< Windows XP Forum 7. Jan. 2012
nForce4 Mainboard + Win7 x64 = USB Problem Hardware 2. Jan. 2012
nach mainboard wechsel, win 7 neu installieren ?? Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 21. Jan. 2011