Microsoft Basic Optical Mouse spinnt

Dieses Thema Microsoft Basic Optical Mouse spinnt im Forum "Hardware" wurde erstellt von KFSoftware, 14. Nov. 2006.

Thema: Microsoft Basic Optical Mouse spinnt Hallo zusammen, seit Juli dieses Jahres verwende ich privat die Microsoft Basic Optical Mouse, die am PS2-Port...

  1. Hallo zusammen,

    seit Juli dieses Jahres verwende ich privat die Microsoft Basic Optical Mouse, die am PS2-Port hängt.

    Mir fiel nach einiger Zeit auf, dass dieses Gerät gelegentlich Fehlreaktionen hervorruft, mit zweierlei Symptomen:

    1. der Mauszeiger wandert auf dem Desktop langsam nach links, obwohl die Hand nicht an der Maus ist und die Maus fest auf  ihrer Unterlage ruht. Auch spannt das Mauskabel nicht übermäßig und kann es die Maus somit nicht durch sein eigenes Gewicht bewegen.

    2. völlig unvorhersehbar springt der Mauspfeil in die linke untere Bildschirmecke und verschwindet dadurch aus dem Sichtbereich. Dies ist immer wieder verwirrend, weil ich zunächst instinktiv den Mauspfeil suche und ihn erst wieder zu Gesicht bekomme, wenn ich das Zeigegerät bewege.

    Umtauschen möchte ich diese Maus jedoch nicht. Zugegeben, es ist ein absolutes Billig-Gerät, aber zum Zeitpunkt des Kaufs war dieses Modell das einzige im ganzen Media-Markt, dessen Mausrad ein fühlbares Rasten aufwies, was für mich bei der Arbeit mit Google Sketchup wichtig ist.

    Seit September dieses Jahres sind nun auch im Büro (Stadtverwaltung in Süddeutschland) insgesamt 15 solcher Mäuse im Einsatz, und jede einzelne davon zeigt genau das selbe Verhalten. Die Mitarbeiter reagieren jedesmal sauer, aber weil der öffentliche Dienst erstens pleite ist und zweitens dieser Effekt nur zufällig auftritt (also scheinbar nicht zu beweisen ist), passiert natürlich nichts.

    Ich gehe deshalb von einem Produktmangel in der ganzen Serie aus, bin aber schon etwas erstaunt, dass sowas von Microsoft erhältlich ist und Hinweise auf das Fehlverhalten oder gar Abhilfemaßnahmen schwer bis gar nicht zu finden sind.

    Beste Grüße,
    Klaus.
     
  2. da du das privat so betonst, vermute ich, dass du das gerät nicht beim hersteller hast registrieren lassen.

    könnte das nun eine fehlerquelle sein? ich glaube, eher nicht

    was sagt denn der hersteller zu solcherlei verhalten seiner produkte?
    da sollte doch auch garantie drauf sein, dann entstünden den öffentlichen kassen keine kosten.
     
  3. Eine Produktregistrierung ist für diese Maus wohl nicht vorgesehen. Nach dem Öffnen der Schachtel findet man die Maus in einer Tüte verpackt vor. Das Begleitbuch in vier Sprachen ist so allgemein abgefasst, dass es für jede Microsoft-Maus passt und erklärt einem, wie sie angeschlossen wird und wie man am Computer arbeiten sollte, ohne Gesundheitsschäden davon zu bekommen.

    Die Idee, den Hersteller mal anzuschreiben, ist gut, das versuche ich :1. Mal sehen, wie die Reaktion ausfällt. Danke für den Tipp!

    Beim öffentlichen Dienst geht es meist nicht um Kosten (deswegen ist er ja auch pleite), sondern darum, dem zuständigen Materialbeschaffer dann beweisen zu können, dass etwas nicht stimmt, wenn er gerade Willens ist, sich darum zu kümmern. Leider klappt das mit diesem Mausmodell nicht so recht. Weil die Mäuse beim Kauf der neuen PCs bereits zum Lieferumfang gehörten und meines Wissens mit ca. 5 EUR pro Stück berechnet wurden (Preis für den Endverbraucher im Media-Markt: Mehr als das Dreifache!), besteht natürlich auch keine große Motivation, der Sache überhaupt nachzugehen.
     
  4. Willkommen in der Welt der Microsoft Mäuse!

    Ich hab die->MICROSOFT WHEEL MOUSE OPTICAL' - ist fast wie die BASIC und diese Maus lebt auch.

    Kenne drei dieser Mäuse und alle haben das gleiche Problem - manchmal scheint es als ob sich das Scrollrad verselbstständigt - die Internetseite oder das Word-Dokument hüpfen weiter als ob jemand am Scrollrad gedreht hätte.

    Das der Zeiger über den Desktop wandert kenn ich auch aber da war ein Haar zw. Maus und Mauspad geraten - Staub auch dem Sensor mögen die Mäuse auch nicht.

    Ich hab auch schon die IntelliPoint Software probiert, da gabs eine Überraschung - die beiliegende Version ist fehlerhaft - man kann nicht mehr bis zum Anfang oder Ende eines Word-Dokuments scrollen. Hab dann eine neuere Version aus den I-Net runtergeladen, die funktioniert dann zwar aber am Eigenleben der Maus ändert sich nichts.

    Ich hab jetzt schon die zweite Microsoft Maus weil sie so gut in der Hand liegt - mit den Macken leb ich - außerdem ist die Garantiezeit so lang das ich wenn die Maus den Geist aufgibt eine neue kriege (hab ich bemerkt als die erste Maus kaputt ging).

    Eigenartig ist das Eigenleben der Microsoft Mäuse schon, aber dagegen gefunden hab ich auch noch nichts.
     
  5. Microsoft Deutschland angeschrieben, Problem geschildert. Sollte nach 24 Stunden eine Antwort kommen, meine kam schon nach 2: Einfarbiges Mauspad benutzen und am USB-Port anstöpseln, lautet der Ratschlag.

    Okay, einfarbiges Mauspad habe ich schon, aber Maus nicht am USB, also dort angeschlossen.

    Ergebnis: Das Eigenleben scheint der Maus sofort wirksam gestrichen zu sein. Keine besonderen Vorkommnisse bis jetzt. Ermutigend! :)
     
  6. Hmmm am PC hängt die Maus am PS2 beim Notebook am USB - Scrollrad-hüpfer bei beiden.

    Vielleicht liegts am Mauspad... das hat ein paar weiße Stellen... muss mal das alte blaue Stoffpad probieren.
     
Die Seite wird geladen...

Microsoft Basic Optical Mouse spinnt - Ähnliche Themen

Forum Datum
Create your own Version of Microsoft BASIC for 6502 Windows XP Forum 25. Okt. 2008
Veröffentlichen von Projekten in Microsoft Visual Basic 2005 Express Edition Windows XP Forum 23. Dez. 2007
Fehlermeldung nach schließen von Office anwendungen: "Microsoft Visual Basic" Windows XP Forum 18. Okt. 2007
Works 2002 - Laufzeitfehler 5981(Microsoft Visual Basic) Windows XP Forum 5. Nov. 2006
Visual Basic 2005 Express und Microsoft .NET Framework Beta 2.0 Windows XP Forum 25. Sep. 2005