Microtek-Updates kostenpflichtig

Dieses Thema Microtek-Updates kostenpflichtig im Forum "Hardware" wurde erstellt von Brock, 22. Mai 2004.

Thema: Microtek-Updates kostenpflichtig Hallo, alle miteinander - vor allem die Nutzer von Microtek-Hardware: Eben wollte ich ein Update für meinen...

  1. Hallo, alle miteinander - vor allem die Nutzer von Microtek-Hardware:

    Eben wollte ich ein Update für meinen Microtek-Scanner herunterladen. Und was bietet sich mir?!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Microtek * Umax * Avision nutzt das einfache und sichere Zahlungssystem FIRSTGATE click&buy®
    Sie haben das Angebot Microtek Downloads zum Preis von 2,99 ? ausgewählt.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ich habe eine Mail an Microtek geschickt:

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Guten Tag, Damen und Herren,

    soeben wollte ich ein Update für meinen Scanner herunterladen und erfahre bei der Gelegenheit, dass die Updates inzwischen kostenpflichtig sind. Bei allem Verständnis dafür, dass bestimmte Serviceangebote im Internet künftig nicht mehr umsonst zu haben sein werden - bei einem Geräte-Update halte ich das nicht nur für unfreundlich, sondern sogar für eine nachträgliche Preiserhöhung. Beim Kauf meines Scanners bin ich davon ausgegangen, dass - wie üblich - die Updates selbstverständlich kostenfrei sind. Es handelt sich ja in der Regel nicht um eine Komfort- oder Nutzungserweiterung, von der der Kunde profitiert, sondern um eine Fehlerbehebung oder eine Anpassung an ein neues Betriebssystem.

    Ich stelle fest:

    Ich werde künftig keine Microtek-Geräte mehr kaufen.

    Ich vermute, dass ich mit meiner Auffassung nicht allein stehe.

    Mit freundlichem Gruß

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Und nun noch dies: Die Mail konnte nicht zugestellt werden, obwohl ich sie an die auf der Microtek-Website genannte Adresse info@microtek.de geschickt hatte.
     
  2. Jo - da kommt Freude auf - Danke für die Warnung - von denen werde ich kein Produkt für kauf in Erwägung ziehen........
     
  3. Ich denke mal ich muß dir Recht geben.
    Aber so wie's aussieht werden solche Geschäftsgebaren noch mehr zunehmen und der Kunde kann das nur durch NICHTKAUF honorieren.
    Gruß 8)
     
  4. Das Verhalten dieses Unternehmens ist in keinster Weise kundenorientiert oder sonstiges.

    Trotzdem hast du evtl. an die falsche Adresse geschrieben. Folgendes steht ja direkt auf der HP:
     
  5. Danke, Flocke!

    Da ich die Update-Seite bereits direkt in meinen Favoriten verlinkt hatte, bin ich nicht über die Homepage eingestiegen und habe deshalb den Hinweis nicht gelesen. Ich hatte gestern noch ein Fax an die Microtek-Deutschland geschickt und jetzt auch noch die von Dir genannte Support-Adresse bedient.

    Über das Echo in diesem Thread freue ich mich. Man stelle sich vor: Microsoft würde für jedes notwendige Update 2.99 Euro kassieren, dann wäre Gates ganz schnell wieder der reichste Mann im Erdenrund (Jüngst hat ihm ja der Ikea-Boss diesen Rang abgenommen!).

    Ich könnte mir vorstellen, dass Microtek mit seiner Masche gegen geltendes Verbraucherrecht verstößt (Unvermutete Klausel). Möglicherweise ist es auch ein Verstoß gegen die inzwischen zwei Jahre dauernde Produkt-Garantie. Denn Updates sind ja letztlich Mängelkorrekturen und vielleicht auch ähnlich zu sehen wie die - immer kostenlosen! - Ausbesserungen bei Rückrufaktionen von Automobilfirmen.

    Wie auch immer: Die Verbraucher sollten sich lautstark zu Wort melden. Denn: Nachfolgetäter stehen in Wartestellung!
     
  6. Ich möchte noch einen Gedanken nachschieben:

    Auf der Microtek-Website ist keine Erläuterung der Updates zu erkennen. Ich muss also eine Katze im Sack kaufen.

    Zum Beispiel: Wenn ein User mit Windows ME ein Update herunterlädt, das nur einige Anpassungen an Windows XP vornimmt, war's für ihn speziell völlig überflüssig - und drei Euro (pardon 2,99 Euro!) sind verplempert!
     
  7. Meinst Du nicht, dass sich sowas schnell herumspricht und dann keiner mehr kauft? Ich vermute mal, dass die sich ins eigene Fleisch schneiden ( ausser natürlich wie immer die Leitenden - die sahnen rechtzeitig ab und verschwinden........... - ich lese gerade bei Ogger wie die sowas handhaben.......)
     
  8. Ist der Kunde nicht selber Schuld?
    Alles soll immer billiger werden und der Support auf Jahre hinaus kostenlos garantiert werden. Wie soll das funktionieren?
    Gut, ich würde auch keine Hardware mehr kaufen, wo ich für Treiber usw. zahlen soll, aber verstehen kann ich das Vorgehen.

    Eddie
     
  9. Vielen Dank für den Hinweis. Mein Scanner ist nämlich schon ziemlich betagt und will irgendwann ausgetauscht werden. Microtek scheidet dann wohl aus - eine ziemliche Frechheit, was die sich erlauben. Es geht auch anders ... seinerzeit hatte ich Probleme mit meinem 3 Jahren alten Scanner, diesen unter XP zum laufen zu bekommen. Gekauft hatte ich den bei Conrad und die haben mir sogar per e-mail den entsprechenden Treiber zur Verfügung gestellt.
     
  10. MSI Taiwan haben extra für mich und meine Matrox G550 ein neues Bios gebastelt - damit der S3-Modus funktioniert! Und freundliche Regelung per mail - das ist Service! :)
     
Die Seite wird geladen...

Microtek-Updates kostenpflichtig - Ähnliche Themen

Forum Datum
Was ist richtig > Update von W7 auf W10 gratis oder nach 1 Jahr kostenpflichtig ? Windows 10 Forum 30. Juli 2015
Programmdaten für 16 TV-Sender ab sofort kostenpflichtig? (texxas, TV-Browser..) Windows XP Forum 5. Jan. 2008
Hotmail popper jetzt kostenpflichtig ??? Sonstiges rund ums Internet 10. Okt. 2004
Microtek-Scan-Software kostenpflichtig!? Gibt es Alternativen? Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 27. Juni 2004
KAZAA kostenpflichtig?! Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 2. Dez. 2002