Mini-PCI-Karte für Notebook

Dieses Thema Mini-PCI-Karte für Notebook im Forum "Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung" wurde erstellt von looser72, 29. Mai 2007.

Thema: Mini-PCI-Karte für Notebook Hallo, habe ein Gericom Blockbuster Notebook, mit dem ich bisher über eine Netgear WG 511 T PCMCIA-Karte kabellos...

  1. Hallo,

    habe ein Gericom Blockbuster Notebook, mit dem ich bisher über eine Netgear WG 511 T PCMCIA-Karte kabellos ins Netz gehe.

    Nun möchte ich mir gern eine Mini-PCI-WLAN-Karte einbauen (Slot vorhanden und frei), um den PCMCIA-Slot für andere Dinge frei zu bekommen (z.B. eine Karte mit zusätzlichen USB-Anschlüssen; das Blockbuster hat nämlich nur zwei...). Hab dabei diese Karte im Auge:

    http://www.gigabyte.de/Products/Communication/Products_Spec.aspx?ProductID=987

    Nun ist meine Frage, ob da von vornherein etwas dagegen sprechen könnte. Natürlich soll sie mit meinem Router (Netgear WGT 624 v2) kommunizieren können (aber das ist ja wohl durch die 802.11 b/g-Standards gesichert !?), als auch natürlich unterwegs die Einwahl ins Netz gewährleisten. Da ich öfter in den USA bin, habe ich mir eine Karte ausgeguckt, die auch den 802.11a-Standard beherrscht. Oder ist das nicht wichtig ? Dann könnte ich auch diese nehmen:

    http://www.gigabyte.de/Products/Communication/Products_Spec.aspx?ProductID=972

    Oder hat jemand ganz andere Ideen/Vorschläge ??? Bin ganz Ohr.....

    Dank & Gruß,

    der looser
     
  2. Hallo,

    es spricht nichts dagegen.

    Nur das 802.11a/h (Frequenz 5 Ghz) ist eigentlich Vergangenheit für Privat, darauf hin kam 802.11b/g.
    802.11a/h hat eine größere Reichweite als 802.11b/g.
    Nur was bringt dir ein 802.11a Gerät wenn der Router es nicht kann? Schaden würde es keineswegs.

    Vielleicht ist dieser Hinweis der Ausschlag.
    Wegen des anderen Frequenzbandes sind drahtlose Netzwerke nach IEEE 802.11a/h nicht kompatibel zu WLANs nach IEEE 802.11b/g. Es befinden sich jedoch zahlreiche Dual-Band Geräte im Handel, welche gleichzeitig mit beiden Frequenzbändern umgehen können.

    Zitat hier raus. http://de.wikipedia.org/wiki/802.11a
     
  3. Hi

    Wenn keine Antennen voreingebaut sind dann nützt dir auch ne MiniPCI WLAN Karte nicht viel.

    Gruß, Michael
     
  4. Hallo,

    @ PCD Reitz/Michael: ja, Antennen sind drin (sorry, hatte ich vergessen, zu erwähnen). Zumindest kommen am Mini-PCI-Sockel zwei Kabel mit kleinen Steckerchen am Ende an...... ;)

    @ Friese: ist klar, dass mir 802.11a nichts bringt, wenn mein Router es nicht kann. Da ging meine Frage mehr dahin, ob Geräte verschiedener Hersteller miteinander können. Aber das sollte ja durch den Standard (in dem Fall zwischen Router und Karte 802.11 b/g - wahrscheinlich ja eher g) kein Problem sein. Was den a-Standard angeht, so ist dieser ggfs. in den USA interessant (weil dort wohl - noch - verwendet !?), wo ich öfter bin. Nur deshalb habe ich die eine Karte ins Auge gefasst, die alle drei Standards kann (a/b/g). Im Prinzip würde die mit b/g hier ausreichen...

    Gruß,

    der looser
     
Die Seite wird geladen...

Mini-PCI-Karte für Notebook - Ähnliche Themen

Forum Datum
Software für Partition Verwaltung Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 29. Nov. 2016
windows für kinder sicher machen ? Windows 10 Forum 11. Nov. 2016
Drucker für Gast freigeben Netzwerk 7. Nov. 2016
Welches Programm für mkv unter Windows? Audio, Video und Brennen 23. Aug. 2016
Software für DVD-Kopien on the fly Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 29. Juli 2016