Modem > Client PC > Router > Switch > Client PCs

Dieses Thema Modem > Client PC > Router > Switch > Client PCs im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von Deveraux, 4. Dez. 2004.

Thema: Modem > Client PC > Router > Switch > Client PCs Im Mehrfamilienhaus in dem ich wohne, hing bislang die Familie meines Nachbarn mit ihren 3 PCs an meiner DSL...

  1. Im Mehrfamilienhaus in dem ich wohne, hing bislang die Familie meines Nachbarn mit ihren 3 PCs an meiner DSL Leitung.
    Ich hatte (in meiner Wohnung im 2. OG) einen T-Sinus 154 DSL Basic Router stehen, der meinen PC über WLAN ins Netz brachte.
    Wir haben hier in jede Wohnung Netzwerkkabel liegen und der Switch, der die 3 PCs meines Nachbarn mit meinem Router verbandt steht unten im Keller.

    [​IMG]

    Der Router zickte schon eine ganze Weile herum. Erstmal hat es mich tierisch genervt, dass ich für jede Anwendung Ports freigeben musste. Zuletzt hat das Gerät (auch nach Umtausch wg. dem folgenden Fehler) einfach mal so die Internet Verbindung eingefroren. Und das im Schnitt 2- 3 Mal täglich. (Seiten liessen sich nicht mehr öffnen, auf den Router konnte ich auch nicht mehr zugreifen - Nichts half, außer Neustart des Geräts.)
    Das war natürlich doppelt nervig für meine Nachbarn. Die konnten ja nicht einfach in meine Wohnung und es ein- und wieder ausschalten. So mussten sie immer warten, bis ich von der zB Arbeit zurückkam.

    Gestern Abend war es dann soweit. Router gab völlig auf. Nichts half und ich hab auch die Lust daran verloren, ständig an dem Apperat herumzufummeln.

    Kurzum, ich habe das DSL Modem ausgepackt und meinen PC drangehängt. YIPPIE - ungefiltert surfen, spielen, Voicechats nutzen, Dateien hin- und hersenden, etc. So muss das sein.

    Also dachte ich: Da dein PC ohnehin permanent eingeschaltet ist, hängt du die anderen PCs einfach via Switch/ Internetverbindungsfreigabe (ICS) dran und gut ist.

    PUSTEKUCHEN! Das wollte einfach nicht gelingen. ICS habe ich schon zig Male eingerichtet und eigentlich funktionierte das auch immer. Ich kriege aber nur die PCs meines Nachbarn miteinander in ein Netzwerk, meiner wird gar nicht erkannt- und umgekehrt.

    Wir haben noch einen D-Link DI-604 Router zur Verfügung, den ich nutzen wollte. Jetzt kommt mein Problem:

    Ich glaube alles würde wunderbar funktionieren, wenn der D-Link Router nicht die IP 192.168.0.1 nutzen würde. ICS Spezis werden jetzt nicken: Das ist die selbe IP, die XP der Netzwerkkarte des Host PCs vergibt. Da erhalte ich immer die Fehlermeldung, dass diese IP schon einem Gerät im Netzwerk zugewiesen wurde.

    Dann habe ich dem Router eine andere IP zugewiesen, aber das hilft leider nicht.

    So stelle ich mir das Netzwerk vor:

    [​IMG]

    Jetzt mal ganz zurück: Ist das so möglich?

    Diese Konfiguration hat für mich den Vorteil, dass ich ungefiltert ins Netz könnte und der Router eben die restlichen PCs verwaltet, was es für mich eigentlich Wartungsfrei machen würde. Nun aber das Problem mit dem IP Konflikt, Router <> Netzwerkkarte.

    Wenn nicht, irgendjemand einen Hint was ich beim ICS falsch gemacht habe? Ist es die Strecke (ca. 30m bis zum Switch im Keller, dann noch mal 10m zu den PC - Vorher gings aber, im übrigen)
    Ich habe die Anleitung von http://www.windows-netzwerke.de/ benutzt, die eigentlich Fehlerfrei ist.

    Ich bin für alles Vorschläge offen und für jede Hilfe dankbar!

    PC1 = WIN XP Prof, SP2
    PC2 = WIN XP Home Edition, SP2
    PC3 = WIN XP Prof, SP2
    PC 4 = WIN XP Home Edition, SP2
     
  2. Das es an den Filesharingprogrammen lag ist dir sicher bekannt?
     
  3. Das ist ja nicht das Thema, aber wie dem auch sei: Wenn ich meinen FTP habe laufen liess, wars das gleiche Spiel; wenn ich Command and Conquer im Internet gespielt hatte: nach dem Ausloggen aus dem Internet - Das Selbe. Wenn ich im Netz gesurft habe und zB aufs Klo bin und dann zurück kam: das Gleiche.
    Es war kein Muster festzustellen.
     
  4. Hallo,

    bau es nach deinen ersten Bild auf
    Ersatz den T-DSL154 durch den D-Link alles andere ist Quatsch!

    Kersten
     
  5. Hi Kersten!

    Dann habe ich das leidige Port- Problem. Es ist wirklich enorm einschränkend, dass ich für nahezu jede Anwendung Ports freigeben muss. Ich nutze viel Messenger Programme, die gerade dort Probleme machen. zB das hin- und hersenden von Bildern o.ä. was eigentlich keine große Sache ist, wird dann schon kompliziert. Kannst es bitte auf die Mail schicken?
    Alleine die Ports für meine Spiele namen auf dem WLAN Router 21 Plätze ein (!) Das finde ich unakzeptabel und Abstriche möchte ich eigentlich nicht machen.
     
  6. Es stellen sich mir folgende Fragen:

    Warum hat die Internetverbindungsfreigabe nicht geklappt? (Wird schwer das aus der Ferne zu beantworten - Aber ich kapies nicht, sonst klappt das immer. Ist es die Länge der Kabel? Aber mit dem Router war das vorher ja auch kein Problem.)

    Gibt es vielleicht eine Software- Lösung, die Routing Funktionen übernimmt, aber die Möglichkeit bietet einen PC völlig von den Einschränkungen zu befreien? Das wäre der Idealfall.
    Ich mag die Leichtigkeit wie man PCs miteinander über einen Router verbindet, aber die Einschränkungen die damit für mich verbunden sind, mag ich nicht hinnehmen.
     
  7. Hallo,

    Diese Einschränkungen nennen andere ein bißchen Sicherheit ;)
    Diese Ports stellst du doch nur ein mal ein!

    Statt mit IRC kannst du das auch mit einen Proxy regeln!
    z.B. Jana-Server!

    Kersten
     
  8. Danke Euch für die Gedankengänge. Mysteriöserweise gehts auf einmal via ICS. Nichts geändert dran. Sehr seltsam :)
     
Die Seite wird geladen...

Modem > Client PC > Router > Switch > Client PCs - Ähnliche Themen

Forum Datum
In Telefon und Modem lässt sich nichts abspeichern Windows 7 Forum 11. Apr. 2015
Modemtool Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 19. Feb. 2015
iPhone 5 als Modem für Wählverbindungen? Netzwerk 24. Jan. 2014
TP-Link WR1043ND mit Unitymedia-Modem, komme nicht zum Web-Interface Netzwerk 4. Jan. 2014
Laptop mit ARRIS Modem verbinden ! Firewalls & Virenscanner 29. Sep. 2011