mpg(SVCD) -> m2v+mp2(DVD)

Dieses Thema mpg(SVCD) -> m2v+mp2(DVD) im Forum "Audio, Video und Brennen" wurde erstellt von _drakon, 26. Jan. 2004.

Thema: mpg(SVCD) -> m2v+mp2(DVD) Hi, ich habe mpg-files für SVCD mit TMPGenc in's DVD-Format umgewandelt. Mit der Option ES ensteht ja dann eine...

  1. Hi,

    ich habe mpg-files für SVCD mit TMPGenc in's DVD-Format umgewandelt.
    Mit der Option ES ensteht ja dann eine Video und eine Audio-Datei.
    Hat alles hervorragend geklappt und läuft auch.
    Nur was mich etwas wundert: die beiden DVD-files sind ungefähr doppelt so groß wie das Ausgangsfile. Ist das in Ordnung so? (Wenn ja: warum :)). Danke
     
  2. Hast du dir die Auflösungunterschiede zwischen SVCD und DVD mal angeschaut?
    Hast du mal überlegt, wieviel Platz auf einem normalen Rohling und einem DVD-Rohling ist? (700MB zu 4,7GB)
    Hast du mal geschaut, wieviel höher die Bitrate einer DVD gegenüber einer SVCD sein kann?
    Hast du mal geschaut, mit welcher Bitrate standardmäßig der Sound codiert wird?

    So, das sind nur mal so ein paar Fragen, die du für dich selber ja mal beantworten kannst, dann sollte klar werden, woher die Größe kommt.
     
  3. OK,

    mit einem normalen Taschen- oder Biterechner hätte ich mir die Frage schenken können. Daß die (Größen-) Unterschiede aber doch so gravierend sind hatte ich nicht gedacht. Analoges gilt für die Auflösung.
    Wie allerdings ein Rohling die Größe der files beeinflussen kann (zweiter Hinweis von Flöckchen) ist mir nicht ganz klar.

    Aber ok; Beitrag ist hiermit erledigt und ggfs. auch gelöscht werden. Danke.
     
  4. Der Rohling beeinflußt die Größe natürlich überhaupt nicht. Das war nur ein Hinweis dafür, daß aufgrund der anderen genannten Dinge das Platzangebot auf dem Rohling ja wohl auch größer sein muss, und das ist es ja bekanntermaßen auch.
    Im Vergleich zum Platzangebot auf einem DVD-Rohling ist deine Datei also wahrscheinlich noch relativ klein. ;)