Netzteil oder Mainboard defekt? - Echte Herausforderung!

Dieses Thema Netzteil oder Mainboard defekt? - Echte Herausforderung! im Forum "Hardware" wurde erstellt von ensy, 12. Apr. 2012.

Thema: Netzteil oder Mainboard defekt? - Echte Herausforderung! Hallo zusammen, ich möchte euch erst einmal erzählen was vor dem PC Problem passiert ist. Ich versuche euch auch...

  1. Hallo zusammen,

    ich möchte euch erst einmal erzählen was vor dem PC Problem passiert ist.
    Ich versuche euch auch hier zu Beschreiben was ich alles schon versucht habe um das Problem zu beheben.

    Am Samstag 07.04 hatte ich Abends so gegen 22 Uhr seltsamen Geruch in meiner Nase gehabt.
    Der Geruch in Richtung Elektronik.. nicht direkt verbrannt. Es ist nicht einfach ein Geruch zu beschreiben.

    So gegen 2 Uhr Nachts war in der ganzen Wohnung Sicherung Komplett draußen.
    Natürlich erst einmal wieder Sicherung angemacht zum PC gelaufen und versucht PC anzumachen... leider ohne Erfolg!
    Der PC ging nicht an! Habe den Rechner in die Küche geschleppt, aufgeschraubt und reingeschaut.
    Das Netzteil war sehr warm am Gehäuse und der Geruch...
    Ich wusste gleich das Netzteil ist Defekt! Am Sonntag habe ich einen Händler durch Ebay gefunden der mir dann Sonntags ein Netzteil mit 750 Watt verkaufte. Das Netzteil habe ich dann in meinen PC eingebaut und er lief ohne Probleme sofort wieder!

    Jetzt sind ca. 5 Tage vergangen nun wird alles schlimmer.
    Es hat angefangen vor 3-4 Tage das ich ab und an einen Freeze hatte. Der Rechner Friert einfach ein! Hatte mir nichts gedacht reset Taste gedrückt und weiter gemacht! Ich war wieder im Windows (7) und nicht einmal 2 Minuten sind vergangen wieder Friert er ein.

    SO langsam habe ich mir Gedanken gemacht..

    Ich bin dann auch mal ins Bios um Spannung vom Arbeitsspeicher anzuschauen.
    Keine 5 Sekunden im Bios angekommen Friert er ein..
    Manchmal geht es 2 Minuten gut dann mal wieder 10 oder sogar nur 2-3 Sekunden.

    Arbeitsspeicher habe ich heute Mittag einen Nagelneuen getestet.. Problem immer noch das gleiche!
    Die Grafikkarte habe ich ausgebaut und mit Onboard.

    Kaum komme ich ins Windows nach ca. 4 Minuten macht er Rechner einfach einen Neustart.
    Diesmal Bootet er nicht. Das Asrock Slogan am Anfang erscheint nicht und Monitor schaltet erst gar nicht an.
    Was ich gestern Abend auch mal hatte das Asrock Symbol schwarz weiß und total am Flackern... ist aber bisher nicht mehr gekommen.

    Was mir noch aufgefallen ist, sobald Windows Boot Logo erscheint und er Anfängt zu Arbeiten hört man ( ich glaube vom Netzteil ) so minimale Geräusche. Ich denke hört sich an wie Strom!

    Wer kann mir bei meinem Problem helfen?
    Ich überlege die ganze Zeit schon ob evtl. mein Mainboard Defekt ist. Habe leider keine Ersatzteile auf Lager um alles durch zu testen.

    Mein System:

    Asrock 890GX Extreme4
    Phenom 6 Kern 1055T
    GTX460 2GB
    8GB DDR3
    SSD 120GB

    Ich bedanke mich für jede Hilfe und hoffe auf eine Lösung. :1
     
  2. Teste das Board mit einem Riegel Speicher on der onboard-Grafik. Dann mal einenanderenRiegel versuchen.
    Ansonsten riecht es stark nach dem Mutterbrett.
     
  3. Was meinst du mit der Onboard Graka?
    Die RAM Riegel habe ich wie gesagt getestet. Hebe einen Nagelneuen getestet und das Problem hatte ich immer noch. Friert...
     
  4. Die Typbezeichnung des Netzteiles wär mal interessant... ansonsten würde ich mal das Mainboard austauschen!
     
  5. no name netzteil...
     
  6. Ein lustiger Thread; teilweise.
    :)
    Aha. Problem gelöst, wunderbar, in Zukunft immer nur das teuerste kaufen, Thema kann geschlossen werden :D

    nokiafan meint einen eventuell vorhandenen, auf dem Mainboard verbauten Grafikchip.
    Ob ein solcher enthalten ist, siehst Du daran, das Dein Meinboard bereits ohne eingebaute Grafikkarte einen Anschluss für einen Monitor besitzt.
    Ist ein solcher Anschluss nicht vorhanden, hat Dein Mainboard auch keine onBoard-Grafik und Du brauchst den Tipp nicht weiter beachten.
    Er meint vermutlich folgendes: nur einen RAM-Riegel mit onBoard-Grafik testen, beobachten, hier im Forum berichten. Jeden weiteren Riegel anschliessend ebenfalls einzeln verbaut testen.
    Danach das gleiche Spiel nochmal mit eingebauter Grafikkarte: testen, beobachten, vergleichen, hier im Forum berichten.

    Das ist jedenfalls schon ein sehr guter Lösungsansatz von nokiafan.

    Bitte sieh auch mal im Ereignisprotokoll nach und achte auf eventuell relevante Fehlermeldungen kurz vor dem Einfrieren (Uhrzeit während des Freezes merken, Rechner wieder hochfahren, und wenn möglich sofort ins Ereignisprotokoll und dementsprechende Einträge abschreiben / Screenshot machen).
    Bluescreens hattest Du leider keine, denke ich mal (die hierbei erstellten Speicherabbilder sind oft recht hilfreich).

    Eine Frage muss ich noch stellen:
    Wie hört sich das genau an?
    Strom selbst habe ich leider noch nie gehört (nur die Schreie der Leute, die damit in Kontakt kamen :p).
    Ist es ein Knistern, oder ein Rauschen?
    Der Ventilator bzw ein am Ventilator schleifendes Kabel ist es nicht?
    Riech mal am hinteren Ventilator vom Netzteil - riecht es da nach irgendwas verschmortem?

    Die Anschlüsse auf dem Mainboard sind alle richtig gesetzt? Alle Kabel sind heile; alle Stecker ordentlich und richtig gepolt in den jeweiligen Anschlüssen?
     
  7. *omg* der Gute hat ne Graka, die durchaus 150W ziehen kann.... es wäre nicht das erste niegelnagelneue->Overpowerd Trillionen Watt-Netzteil' das damit nicht klarkommt, zumal aus dieser Richtung merkwürdige->Stromgeräusche' zu vernehmen sind (was immer das auch sein mag).

    Für den Schrauber, den du gaubst hier zu mimen, hast du reichlich merkwürdige ironisierende Interpetationen auf Lager!
     
  8. Die genaue Leistung / Verbrauch seiner Grafikkarte ist derzeit noch nicht bekannt; von dem Netzteil wissen wir immerhin schon die Maximalleistung.
    Vielleicht nennt der Threadersteller jedoch noch diesbezügliche Einzelheiten, und, falls zutreffend, dann wäre eventuell auch eine Bemerkung über Unterschiede zwischen günstigeren Netzteilen und qualitativ hochwertigeren Netzteilen angebracht.
    Hättest Du Deinen Kommentar in einen vollständigen Satz verpackt, vielleicht noch mit Hinweis auf gelegentlich größere Abweichungen in der Nennleistung bei günstigeren Netzteilen, hätte ich mir die reichlich merkwürdige ironisierende Interpetation verkneifen können.

    Sind die Schrauber, die ich hier zu mimen versuche, mittlerweile eigentlich genormt?
    Sonstige und weitere Kritik kann man mir gerne über einen Moderator mittels Moderator informieren Button zukommen lassen.
     
  9. Probiere mal die Harddisk abzuhängen und dann zu booten, wird mit diesem Test das Bios Menu ohne Probleme erreicht ?
     
  10. Bitte macht das unter euch über KM aus.
    Der Button Moderator informieren ist dafür nicht geeignet - der informiert uns Moderatoren nur über den Thread.

    pan_fee
     
Die Seite wird geladen...

Netzteil oder Mainboard defekt? - Echte Herausforderung! - Ähnliche Themen

Forum Datum
Kann ein Monitor ein Netzteil (oder umgekehrt) kaputt machen? Hardware 14. Mai 2009
Neues Netzteil ja, oder nein? Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 23. Apr. 2007
Liegts nun am Netzteil oder nicht ? Brauche Rat .. Hardware 9. Okt. 2006
Netzteilk ohne PC oder Board einschalten????? Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 9. Juli 2005
Festplatte oder Netzteil kaputt!? Hardware 15. Juni 2005