Netzteile und ihre belastbarkeit

Dieses Thema Netzteile und ihre belastbarkeit im Forum "Hardware" wurde erstellt von Mister_Register, 28. Dez. 2003.

Thema: Netzteile und ihre belastbarkeit ich hatte vor, mein case etwas zu modden. also n schickes fenster in die seite fräsen und da n paar geile LED lüfter...

  1. ich hatte vor, mein case etwas zu modden. also n schickes fenster in die seite fräsen und da n paar geile LED lüfter anbasteln.
    was sagt denn das netzteil dazu, wenn ich da so viele zusätzliche stromfresser dranhänge? gibt dat irgendwann den löffel ab oda is dat egal, wieviel man da noch dranbastelt?
     
  2. Wenn es egal wäre - gäbe es dann hunderte verschiedene Netzteile ?!? ;-)

    Es ist natürlich nicht egal - wichtig ist, das dein Netzteil auf der entsprechenden Schiene genügend Leistung bringt und zwar nicht als Spitze, sondern als Dauerlast. Entsprechend rate ich bei so vielen Stromfressern zu einem Marken-Netzteil, da gerade die billigen Netzteile oft schon vor Erreichen ihrer eigentlichen Schmerzgrenze den Geist aufgeben.

    Aber ich denke, die Hardcore-Modder hier im Forum können dir das besser erklären, mein Wissen ist rein theoretisch, also angelesen aus div. Fachzeitschriften.

    Cheers,
    Joshua
     
  3. Hallo!

    Ich weiß dazu nur, dass beim Computer die meisten Teile, egal ab nun Gehäuselüfter o.ä., ihren Strom von der 3 und 5V-Schiene beziehen. Deshalb solltest du darauf achten, dass dein neues Netzteil eine recht hohe COMBINED POWER hat. Diese sollte möglichst über 180W liegen (sollte ab->nem 350W Netzteil möglich sein). Aber Achtung: Die Angabe z.B. 350W auf Netzteilen ist nicht die Combined Power!

    MfG
     
  4. Hi

    Also ich glaube bei ein paar LEDs braucht man sich keine Sorgen machen, ein normaler Lüfter braucht z. B. 1 - 2 Watt.

    Gruß, Michael
     
  5. Mein Netzteil hat 550W und 305W combined.
     
  6. also ich weiß ja nich was die leute alle für n stress machen mit ihren netzteilen - ich habe noch nie einen normal rechner gesehen der mehr als 150W insgesamt verbraten hat - ich hab n P4 2,8Ghz, ne Radeon 9800XT, 2 pladden, (um mal die wichtigen stromfresser zu nennen) und komm nich an die 150W ran
    klar je nach spannung ist die abnehmbare max. Leistung anders usw....
    ich würd mir einfach n 350W Enermax holen und fertig - des teil reicht dicke für sämtliche case-modding späße usw. so lang sie im rahmen bleiben

    netzteile jenseits von 400W brauch ich nich in normalen rechner oder workstations, sowas hab ich grad mal in servern mit 36 platten oder mehrern CPUs - da wirds dann interessant

    ich hatte noch nie probleme weil des netzteil unterdimensioniert war... ich versteh die aufregung drum nich...
     
  7. Nicht mehr als 150W? Alleine->ne 1,5 Ghz P4-CPU braucht bis zu 70-90W. Und schon bei->ner GF FX5600XT wird als Mindest-Stromversorgung ein Netzteil mit 300W verlangt, damit die Karte der restlichen Peripherie nicht den Saft klaut! Und dann geht es nicht um den reinen Watt-Wert des Netzteils, sondern vor allem um die Combined Power, also die Leistung auf den Leitungen für +5V und +12V.
     
  8. also es gibt haufenweise Leistungsmesser und so zeug - die zeigen bei dem rechner knapp was über 100 an im leerlauf - also windows desktop, wenn ma dann 3D Mark anmacht steigt des auf knappe 140W

    ich hab z. B. hier 4 server laufen die an einem leistungsmesser hängen und die verbraten ziemlich genau 300W zusammen... und da ist einiges an hardware drinnen - die sind im moment alle auf volllast weil spaßeshalber FAH drauf läuft...

    irgendwie ham manche leute überzogene vorstellungen von Leistung und davon was ein computer wirklich verbrät...
     
  9. 140W bei 3DMark... davon ausgehend kommen wir wieder zur von mir angesprochenen Combined Power. Ein Netzteil, auf dem 350W steht, hat ca. eine Combined Power von 170W - bleiben in deinem Beispiel noch ganze 30W Spielraum... dann erzähl mir mal, wofür die noch reichen?

    Angenommen du brennst eine CD on fly, die Laufwerke arbeiten aus irgend einem Grund nicht im DMA-Modus. Schwupps hast du eine CPU-Auslastung von 100% und dazu laufen 2 Laufwerke. Steckt dann noch eine Grafikkarte der neueren Bauart im Rechner, die ja auch im Leerlauf nicht gerade mit Strom spart, dann kannst du schon deine ersten Engpässe haben.

    Und was deine Leistungsmesser angeht... die zeigen an, wieviel Leistung das Netzteil aus dem Stromnetz zieht, was überhaupt nichts darüber aussagt, wie es mit der Leistung auf der Schwachstromseite aussieht.
     
  10. +3,3V und +5V. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Netzteile und ihre belastbarkeit - Ähnliche Themen

Forum Datum
Sind Seasonic ATX-Netzteile leise? Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 18. Sep. 2007
Asus A8v ( sockel 939 ) wählerisch bei Netzteilen ) ?????? Hardware 8. Sep. 2007
( V ) 2 Spitzen Netzteile 1 X 650 W Und 1 X 450 W Fast Neu Windows XP Forum 17. Juli 2007
netzteile kaputt Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 10. Apr. 2007
Netzteile Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 2. Okt. 2005