Netzwerk sicher machen...

Dieses Thema Netzwerk sicher machen... im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von ponline, 2. Mai 2005.

Thema: Netzwerk sicher machen... hallo! habe folgende fragestellung an euch und wäre sehr dankbar, wenn ihr mir helfen könntet. besitze seit...

  1. hallo!

    habe folgende fragestellung an euch und wäre sehr dankbar, wenn ihr mir helfen könntet.

    besitze seit gestern den firewall router dg834b von netgear; den es jetzt zu konfigurieren gilt.

    mein netzwerk besteht aus insgesamt zwei rechnern.

    rechner 1: workstation mit persönlichen daten, email, internet, etc...
    rechner 2: kleiner fileserver auf dem diverse filesharing clients laufen. soll per remote steuerbar sein - im lan als auch wan. daten müssen von diesen rechner auf rechner 1 übertragen werden können (nicht jedoch unbedingt in die andere richtung)

    meine frage ist nun: wie gehe ich bei der konfiguration vor? ziel ist es, rechner 1 so sicher wie möglich zu machen (mal abgesehen von den diensten die ich unbedingt brauche), rechner 2 braucht nicht unbedingt einen besonderen schutz (selbstverständlich natürlich ebenfalls so sicher wie möglich), darf im netzwerk jedoch keine sicherheitslücke für rechner 1 darsteller.

    soll ich prinzipiell zuerst einmal alle eingehenden und ausgehenden dienste sperren und dann peu à peu freischalten? oder kann ich mich auf die eingehenden dienste beschränken? wie konfiguriere ich das LAN sicher und habe trotzdem die möglichkeit des zugriffs auf rechner 2?

    vielen vielen dank im voraus für eure hilfe

    gruß
    ponline

    [blue]verschoben aus Firewalls & Virenscanner[/blue]
     
  2. Hallo,

    Du musst an deinem Router (wenn vorhanden) die Firewall konfigurieren.
    Damit deine Filesharingprogramme funktionieren, musst Du das Port-Forwarding der entsprechenden Ports auf die IP deines Filesharing-Clients aktivieren. Meistens heisst die Option Virtual Server. Alles andere wird von der Firewall geblockt.

    Gruß
    Sven
     
  3. naja, die frage war eher wie ich vorgehe, so dass der file sharing rechner kein sicherheitsrisiko für den anderen rechner darstellt...

    außerdem wollte ich wissen, ob es bei der konfiguration der firewal ausreicht, wenn ich mich auf die eingehenden verbindungen beschränke?

    ausgehende verbindungen sind mometan konfiguriert als alle zulassen...
     
  4. sicher ? - weglassen des Filesharingclients ;)
    Spass beiseite. Da gibt es eigentlich nicht sonderlich viel zu beachten.
    Windowsseitig solltest Du offene Freigaben vermeiden (sprich jeder-Vollzugriff)
    Ansonsten - wenn Du mit dem Webinterface von emule (zum Beispiel) arbeitest, solltest Du ein möglichst sichere PW verwenden, welches _nicht_ dein Windows Kennwort ist. Niemals als Administrator (oder administrativer User) arbeiten versteht sich von selbst.

    In der Regel reicht das, korrekt.
    Wenn Du ganz sicher gehen möchtest, kannst Du auf Rechner 1 zusätzlich noch eine Softwarefirewall aktivieren.

    HTH

    Gruß
    Sven
     
Die Seite wird geladen...

Netzwerk sicher machen... - Ähnliche Themen

Forum Datum
[GELÖST] Wie Drahtlosnetzwerk (W-Lan) sicher machen? Firewalls & Virenscanner 5. Juli 2009
Suche kostenloseses Backup Tool - mit Netzwerksicherung Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 31. Okt. 2010
nur abgesicherter Modus mit Netzwerk Windows XP Forum 22. Feb. 2008
Domäne - Netzwerksicherheit und Datenschutz Windows XP Forum 28. Sep. 2007
Netzwerk Ordner sichern Netzwerk 23. Aug. 2007