Netzwerkauslastung zu niedrig

Dieses Thema Netzwerkauslastung zu niedrig im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von Nightcruiser, 29. Okt. 2010.

Thema: Netzwerkauslastung zu niedrig Hallo, ich habe mich vor kurzem an die Netzwerkinstallation in unserem Haus gewagt. Cat6e Unterputzdosen und Cat7...

  1. Hallo,

    ich habe mich vor kurzem an die Netzwerkinstallation in unserem Haus gewagt.
    Cat6e Unterputzdosen und Cat7 Verlegekabel besorgt und drauf los gebastelt.

    Erste Strecke und wichtigste Verbindung ist Erdgeschoss zu Dachgeschoss.
    Da oben der DSL Anschluss mit Router, PC und unten das Laptop steht.

    Kabel schön aufgelegt

    1. Weiß/Grün
    2. Grün
    3. Weiß/Orange
    4. Orange
    5. Blau
    6. Blau/Weiß
    7. Braun
    8. Braun/Weiß

    Das ganze läuft schon seit Wochen und ich habe immer eine gute Verbindung zum Router und auch ins Internet.
    Doch jetzt wollte ich Daten zwischen Laptop und PC im Dachgeschoss verschieben und bekomme ( lt. Taskmanager )
    3-4% Netzwerkauslastung ( 150 MB/s WLAN an Fritz Box 7270 ) angezeigt. Etwa ein GB an Daten braucht 1,5 Std. Am empfangenden Rechner werden
    30 % angezeigt ( 1 GB/s an Fritz Box 7170 ) Die Kabel wurden in jeder Dose so aufgelegt und auch im Patchfeld vor der FB 7170

    Ich dachte halt das alles richtig sei, weil ja die Verbindung zwischen FB im Dach und im Erdgeschoss bestand und Internet da war.
    Aber das die Daten so lange brauchen und ich mir ein Netzwerkfestplatte als Mediaserver zulegen wollte habe ich mir nochmal die Standard
    Belegungen angeschaut. Das ich zwischen 3 u. 6 einen Fehler habe.

    Testgeräte habe ich leider keine.

    Aber kann diese Falschbelegung schuld an der niedrigen Leistung sein oder hätte ich sonst gar keine Verbindung?

    Gruß
    Nightcruiser
     
  2. du kannst die kabel auflegen wie du willst, solange du es auf beiden seiten gleich gemacht hast macht das keinen unterschied. hast du die adern denn auch sauber aufgelegt am patchpanel und an den dosen? wenn du zu früh entdrillt hast oder die schirmung kaputt gemacht hast, kann das ein grund für geringe leistung sein.
     
  3. es is nur komisch.....weil für 1 GB Daten aus dem Internet brauch ich von beiden Rechnern >10 Minuten
    Also kann es eigentlich nicht an der Verkabelung liegen.
    Daten vom Vista PC schiebe ich mit 2,0 MB/s via Lan auf die an der FB 7270 angehängte Festplatte
    den gleichen Durchsatz erreiche ich auch vom XP Laptop via WLAN auf die an der FB 7270 angehängte Platte.

    Nur von PC zu PC dauert es halt ewig.

    HELP
     
  4. ich habe ja vor wenigen Tagen schonmal einen Thread eröffnet.
    Und habe daraufhin meine komplette installation überprüft, es waren ein
    paar Kabel im Patchpanel vertauscht.

    Habe das ganze geändert und nochmal überprüft...Kabel alle I.O.

    Nur die Geschwindigkeit im Netzwerk ist mehr als dürftig.
    200-300 kb/s
    Ein GB File dauert ewig.

    Nochmal zur Erläuterung

    PC1 ( Windows Vista )steht mit einer Fritz Box 7140 im Dachgeschoss wobei die Fritzbox mit Ihren 4 LAN-Anschlüssen
    als Switch dient. Und diese ist auch der Zugangspunkt für DSL. ( Gigabit-LAN möglich mit der Netzwerkkarte )

    PC2 ( Windows XP ) steht im Erdgeschoss und hängt via WLAN ( 150 MBits/s ) an einer Fritz Box 7270
    diese dient wiederrum als Switch.

    Beide Boxen sind via LAN verbunden ( CAT 7 Kabel verlegt und CAT 6a Anschlussdosen )

    Freigaben sind jeweils gemacht und man kann ja Dateien übertragen allerdings mit o.g. Geschwindigkeit

    Internetdownloads gehen auf beiden Rechnern mit 1200 - 1400 kb/s

    Wie kann ich höhere Geschwindigkeiten erreichen?
    Es sollte bald im Wohnzimmer ein NAS laufen...aber bei den Übertragungsraten...wirds schwierig.

    Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

    Gruß
    Stefan
     
  5. *Threads zur besseren Übersicht zusammengelegt*
     
  6. Hallo,
    nur mal so ins blaue. Mal mit deaktivierten Virenscanner testen, das Problem hatte ich kürzlich selbst in meinem LAN (PC zu Windows Home Server).
     
  7. habe jetzt im PC mal die netzwerkkarte von Vollduplex auf Halbduplex gestellt.
    Jetzt bekomme ich zumindest bei einer 7 BG großen Datei eine Übertragungsrate von 6,5 MBit/s
     
  8. Das mit der Belegung stimmt nur dann, wenn die zusammen gedrillten Adern auch einem Signal zugeordnet sind. Dann ist die Verwendung der Farben egal. Wir das aber gemischt, geht es nicht. Dann kommt aber auch kaum eine 1Gb Verbindung zu stande. Beim Auseinader nehmen der Verdrillung ist es nicht so kritisch. Ausser du hast es mehr als etwa 20 cm aufgemacht.

    Was man testen muss, ist die ausgehandelte Geschwindigkeit. Ist sie 1Gb, dann ist der Flaschenhals eher andreswo zu suchen.

    Da eines der Geraete ein Laptop ist. Wuerde ich diesen mal neben den PC stellen und mit einem kurzen gekreuzten Kabel verbinden und so testen wie schnell es geht. Ist der Router nahe beim PC, kann der Laptop auch mit einem kurzen Standard Kabel am Router angeschlossen werden. Aber - auch Router koennen bremsen.

    syntoh
     
Die Seite wird geladen...

Netzwerkauslastung zu niedrig - Ähnliche Themen

Forum Datum
Netzwerkauslastung so schwach - gibt's des? Windows XP Forum 30. Dez. 2005
Internet Traffic bei niedriger Bandbreite einschränken Windows 10 Forum 19. Sep. 2015
niedrige Speichertimings - generell schädlich? Hardware 10. Dez. 2009
Kein Widescreen bei niedrigerer Auflösung als 1680x1050 Windows 7 Forum 8. Mai 2009
Niedriger Upload mit Outlook 2007 Windows XP Forum 13. Jan. 2009